Willkommen in Manus Zeitforum
InformationenAnmelden Registrieren

Erweiterte Suche

Grippe 2017/18 versus Corona

Thema erstellt von Claus 
avatar
Beiträge: 399, Mitglied seit 6 Jahren
Kirsche schrieb in Beitrag Nr. 2342-300:
Welche Beweiskraft hätte eine Obduktion in der Corana-Problematik (abgesehen von forensischem Verdacht, dem stets nachzugehen ist) denn realistisch?

Das wird in dem verlinkten Artikel doch alles erklärt! Da ich den dir hier aber nicht vorlesen kann, müsstest du dich schon selber bemühen...

Kirsche schrieb in Beitrag Nr. 2342-300:
Es bleiben Fragen ohnehin offen, z.B.:

- Wie lange hätte der Betreffende ohne Corona noch zu Leben gehabt?

Die Frage nach dem "wie lange?" offenbart, dass du die Thematik nicht einmal ansatzweise verstanden hast! Es geht nicht darum, WANN der Mensch stirbt, sondern WORAN. Um das festzustellen, führt man übrigens Obduktionen durch...

Kirsche schrieb in Beitrag Nr. 2342-300:
- Ist die Herzschwäche, die Lungenkrankheit oder was auch immer denn wirklich die Ursache?
- Warum fällt es den Corona-Patienten wirklich schwer zu atmen?
- Ist vielleicht das Atemzentrum im Gehirn betroffen, wie der Geruchs- und Geschmacksinn ausfallen, also das Gehirn generell die Ursache am Tod?

Eben, das muss die Obduktion klären. Momentan zählt jeder infizierte Tote als Coronatoter, selbst wenn er an Altersschwäche stirbt und ein Messer im Rücken hat.
Signatur:
Wenn man sein Essen mit jemandem teilt, hat man danach selbst etwas weniger.
Teilt man aber sein Wissen, hat man hinterher noch genau so viel, der andere aber etwas mehr als vorher.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 1.696, Mitglied seit 12 Jahren
Suza schrieb in Beitrag Nr. 2342-238:
Das ist großer Quatsch! Bewiesenes Wissen ruht (wie es der Begriff ja bereits ausdrückt) auf BEWEISE und nicht auf Glauben.
Natürlich kann man zunächst etwas nur annehmen (es gibt einen Gott und es gibt eine Hölle. Der FC Sankt Pauli wird Deutscher Meister und Angela Merkel ist eigentlich eine Außerirdische....) Solange man dafür aber keine BEWEISE vorlegen kann, ist und bleibt das nichts als Glaube.

Habe gern geholfen.

Dann beweise 'mal was, was ich nicht schon glaube.
Signatur:
Ich bin begeistert!
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 1.696, Mitglied seit 12 Jahren
Suza schrieb in Beitrag Nr. 2342-301:
Eben, das muss die Obduktion klären. Momentan zählt jeder infizierte Tote als Coronatoter, selbst wenn er an Altersschwäche stirbt und ein Messer im Rücken hat.

Obduktion wäre wissenschaftlich korrekt.
Wenn man annehmen kann, dass das Verhältnis von wegen Corona Gestorbenen und mit Corona Gestorbenen invariant sei,
wäre es im Sinn der für politische Entscheidungen relevanten Statsistik ungefährlicher und ökonomischer, auf Grundlage einer Studie, z.B. Beitrag Nr. 2342-206, die tatsächlichen Corona-Toten zu schätzen.
Signatur:
Ich bin begeistert!
[Gäste dürfen nur lesen]
Claus (Moderator)
Beiträge: 2.188, Mitglied seit 13 Jahren
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 1.696, Mitglied seit 12 Jahren
Claus schrieb in Beitrag Nr. 2342-304:
Wo ist die Schweine-Grippe hin?
Signatur:
Ich bin begeistert!
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 399, Mitglied seit 6 Jahren
Thomas der Große schrieb in Beitrag Nr. 2342-302:
Dann beweise 'mal was, was ich nicht schon glaube.

Ok. Glaubst du, dass du Luft zum Atmen brauchst? Ganz bestimmt!
Halt die Luft an!
.
.
.
Länger!
.
.
.
.
.
Noch länger!!
.
.
.
.
.
Und, Beweis erbracht? :D

Thomas der Große schrieb in Beitrag Nr. 2342-303:
Wenn man annehmen kann, dass das Verhältnis von wegen Corona Gestorbenen und mit Corona Gestorbenen invariant sei,
wäre es im Sinn der für politische Entscheidungen relevanten Statsistik ungefährlicher und ökonomischer, auf Grundlage einer Studie, z.B. Beitrag Nr. 2342-206, die tatsächlichen Corona-Toten zu schätzen.

Warum glaubst du eigentlich, dass du das besser beurteilen kannst als die Experten?
Signatur:
Wenn man sein Essen mit jemandem teilt, hat man danach selbst etwas weniger.
Teilt man aber sein Wissen, hat man hinterher noch genau so viel, der andere aber etwas mehr als vorher.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 1.696, Mitglied seit 12 Jahren
Suza schrieb in Beitrag Nr. 2342-306:
Thomas der Große schrieb in Beitrag Nr. 2342-302:
Dann beweise 'mal was, was ich nicht schon glaube.

Und, Beweis erbracht? :D

Nein, da war eine Einschränkung
Thomas der Große schrieb in Beitrag Nr. 2342-302:
was ich nicht schon glaube.
:D:D

Suza schrieb in Beitrag Nr. 2342-306:
Thomas der Große schrieb in Beitrag Nr. 2342-303:
Wenn man annehmen kann, dass das Verhältnis von wegen Corona Gestorbenen und mit Corona Gestorbenen invariant sei,
wäre es im Sinn der für politische Entscheidungen relevanten Statsistik ungefährlicher und ökonomischer, auf Grundlage einer Studie, z.B. Beitrag Nr. 2342-206, die tatsächlichen Corona-Toten zu schätzen.

Warum glaubst du eigentlich, dass du das besser beurteilen kannst als die Experten?

Kann ich nicht wissen. Was sagen denn die Experten zu meiner Idee?
Signatur:
Ich bin begeistert!
Beitrag zuletzt bearbeitet von Thomas der Große am 13.04.2020 um 20:37 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 1.696, Mitglied seit 12 Jahren
Claus schrieb in Beitrag Nr. 2342-299:
Jetzt bin ich 'mal gespannt.

Lisa Haven ist nicht mehr gespannt, die guten alten Bekannten vermutet sie am Werk.

Ein Youtube-Benutzer kommentiert
Zitat von Travis Fotser:
Are we really surprised? He's a eugenicist, and depopulation advocate. Evil birds of a feather flock together. I'm almost convinced that Soros might be the Antichrist.
Wobei ich die Intuition habe, dass der alte Knabe einer der Guten unter den richtig Bösen sei, der uns helfen könnte, den globalen Irrsinn zu beenden.
Signatur:
Ich bin begeistert!
Beitrag zuletzt bearbeitet von Thomas der Große am 13.04.2020 um 20:31 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 399, Mitglied seit 6 Jahren
Thomas der Große schrieb in Beitrag Nr. 2342-307:
Nein, da war eine Einschränkung
Thomas der Große schrieb in Beitrag Nr. 2342-302:
was ich nicht schon glaube.
:D:D

Was glaubst du denn nicht schon?

:D:D

Thomas der Große schrieb in Beitrag Nr. 2342-307:
Kann ich nicht wissen. Was sagen denn die Experten zu meiner Idee?

Nichts, null, niente, nothing. Das ist denen wahrscheinlich zu dumm, um da auch nur einen Gedanken daran zu verschwenden.
Es sei denn, mann ist beim RKI. Da findet man den Gedanken gut, weil man dadurch vielleicht die wahren Todesursachen noch länger verschleiern kann, was dann den positiven Effekt hat, die Bevölkerung weiter verängstigen und verunsichern zu können.
Was das dann wieder für Folgen hat (also Angst zu haben) kannst du dir denken.
Signatur:
Wenn man sein Essen mit jemandem teilt, hat man danach selbst etwas weniger.
Teilt man aber sein Wissen, hat man hinterher noch genau so viel, der andere aber etwas mehr als vorher.
Beitrag zuletzt bearbeitet von Suza am 13.04.2020 um 21:56 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 1.696, Mitglied seit 12 Jahren
OFF TOPIC

Suza schrieb in Beitrag Nr. 2342-309:
Was glaubst du denn nicht schon?

:D:D

...
Frag die Experten und komm' mit einem Beweis oder lass es sein.
Signatur:
Ich bin begeistert!
Beitrag zuletzt bearbeitet von Thomas der Große am 13.04.2020 um 21:46 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
Claus (Moderator)
Beiträge: 2.188, Mitglied seit 13 Jahren
Thomas der Große schrieb in Beitrag Nr. 2342-305:
Wo ist die Schweine-Grippe hin?

In meiner Statistik in Beitrag Nr. 2342-304 fehlen sicherlich einige n*100 000ender Ursachen (mit etwa 5 >n >1). Die Grafik summiert sich auf insgesamt ca. 50 000 000 Sterbefälle - tatsächlich sind es aber wohl ca. 58 000 000 Sterbefälle weltweit pro Jahr - einige Ursachen habe ich also nicht aufgeführt. So z.B. auch die "normale" Grippe mit ca. 500 000 Fällen pro Jahr. Die Schweinegrippe hatte m.W. so etwa 100 000 Fälle zu verzeichnen. Mir ging es in der Grafik nicht um Vollständigkeit, sondern darum, einmal die wichtigsten Relationen aufzuzeigen.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 399, Mitglied seit 6 Jahren
Thomas der Große schrieb in Beitrag Nr. 2342-310:
Frag die Experten und komm' mit einem Beweis oder lass es sein.

Die Experten haben sich bereits geäußert.

Das Corona-Thema spaltet aber inzwischen sogar die Fachwelt...

Gelten momentan als „VERSCHWÖRUNGSTHEORETIKER“:

Prof. Dr. Dr. Martin Haditsch,
Prof. Dr. Carsten Scheller,
Prof. Dr. Sucharit Bhakdi,
Prof. Dr. Stefan Hockertz,
Prof. Dr. Jochen A. Werner,
Prof. Dr. John lonannidis,
Prof. Dr. Yoram Lass,
Prof. Dr. Pietro Vernazza,
Prof. Jay Bhattacharya,
Prof. Erich Bendavid,
Prof. Hendrik Streek,
Prof. Karin Mölling,
Prof. Maria Rita Gismondo,
Prof. Frank Ulrich Montgomery,
Dr. Jaroslav Belsky,
Dr. Klaus Köhnlein,
Dr. Bodo Schiffmann,
Dr. Joel Kettner,
Dr. Wolfgang Wodarg,
Dr. Mark Fidigge,
Dr. Karl J. Probst,
Dr. Jenö Ebert,
Dr. Géhard Krause,
Dr. Yanis Roussel,
Dr. David Katz,
Dr. Heiko Schönning,
Dr. Michael T Osterholm,
Dr. Peter Goetzsche.

Gelten momentan als
„NICHT Verschwörungstheoretiker“

Prof. Dorsten
Lothar Wieler RKI
Bill Gates
Jens Spahn
Signatur:
Wenn man sein Essen mit jemandem teilt, hat man danach selbst etwas weniger.
Teilt man aber sein Wissen, hat man hinterher noch genau so viel, der andere aber etwas mehr als vorher.
Beitrag zuletzt bearbeitet von Suza am 13.04.2020 um 22:02 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 1.696, Mitglied seit 12 Jahren
Die Verschwörungstheoretiker sind insbersondere auch Antisemiten.
Zum Glück haben wir die schlagkräftige Truppe der Journalisten.

Wo es heißt:
Zitat von ZEIT ONLINE:
In diesen Tagen strahlt eine Form des Journalismus ganz besonders: die des Wissenschaftsjournalismus.
Endlich hat der Journalismus seine wahre Bestimmung erkannt!
Signatur:
Ich bin begeistert!
Beitrag zuletzt bearbeitet von Thomas der Große am 13.04.2020 um 22:23 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 1.696, Mitglied seit 12 Jahren
Harti schrieb in Beitrag Nr. 2342-261:
Hallo zusammen,
wie grob verfassungswidrig das Vorgehen der Regierungen ist,seht mal
hier

MfG
Harti

Guck mal Harti!

Zuerst wollte die nicht mehr als Rechtanwältin arbeiten und jetzt ist die auch noch depressiv geworden.
Da muss man viel Mitgefühl zeigen mit einem so schweren Fall! Ihr Buch über die Bekämpfung der Korruption im Gesundheitswesen ist eine schwache Leistung.
Aber gut, dass der Rechtsstaat inhaltlich klare Kante zeigt, wie es der ausgezeichnete Wissenschaftsjournalismus im ersten Link belegt.
Signatur:
Ich bin begeistert!
Beitrag zuletzt bearbeitet von Thomas der Große am 13.04.2020 um 23:54 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 399, Mitglied seit 6 Jahren
Thomas der Große schrieb in Beitrag Nr. 2342-313:
Die Verschwörungstheoretiker sind insbersondere auch Antisemiten.

Glaubst du?
Behauptest du?
Unterstellst und verallgemeinerst du?

Kannst du auch beweisen?

Thomas der Große schrieb in Beitrag Nr. 2342-313:
Endlich hat der Journalismus seine wahre Bestimmung erkannt!

Da ist wieder der Sprung zur unsachlichen off topic Story...
Sehr schwache Leistung!

Otto schrieb in Beitrag Nr. 2342-280:
Stimmt, schwache Leistung. Sehe ich auch so.
Aber das Niveau wird nicht vom Forum bestimmt, sondern von den aktiven Mitgliedern.

Und inzwischen auch von den inaktiven Moderatoren...
Signatur:
Wenn man sein Essen mit jemandem teilt, hat man danach selbst etwas weniger.
Teilt man aber sein Wissen, hat man hinterher noch genau so viel, der andere aber etwas mehr als vorher.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 1.696, Mitglied seit 12 Jahren
Suza schrieb in Beitrag Nr. 2342-315:
Thomas der Große schrieb in Beitrag Nr. 2342-313:
Die Verschwörungstheoretiker sind insbersondere auch Antisemiten.

Glaubst du?
Behauptest du?
Unterstellst und verallgemeinerst du?

Kannst du auch beweisen?

Suza schrieb in Beitrag Nr. 2342-301:
Das wird in dem verlinkten Artikel doch alles erklärt! Da ich den dir hier aber nicht vorlesen kann, müsstest du dich schon selber bemühen...
Signatur:
Ich bin begeistert!
[Gäste dürfen nur lesen]
Claus (Moderator)
Beiträge: 2.188, Mitglied seit 13 Jahren
Suza,

Suza schrieb in Beitrag Nr. 2342-315:
Und inzwischen auch von den inaktiven Moderatoren...

Ich bin in diesem Thread nicht inaktiv.

In deinem Beitrag Nr. 2342-315 zitierst du1) Otto zudem in völlig falschem Zusammenhang:

Er hatte Thomas wegen seines religiösen Beitrag-Nr. 2342-276 kritisiert, nicht wegen seines Hinweises auf den seiner Meinung nach schwachen Journalismus in Beitrag-Nr. 2342-313.

1) Deine falschen und verfälschenden Behauptungen in Beitrag-Nr. 2342-315 sind eine viel schwächere Leistung, als die von Thomas.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 883, Mitglied seit 7 Jahren
Claus schrieb in Beitrag Nr. 2342-317:
Er hatte Thomas wegen seines religiösen Beitrag-Nr. 2342-276 kritisiert, nicht wegen seines Hinweises auf den seiner Meinung nach schwachen Journalismus in Beitrag-Nr. 2342-313.

Danke, Claus.
Suza, gehe doch einfach mal in Dich.
Glaubst Du wirklich, daß Du mit Deinen Beiträgen das Niveau des Forums hebst?
Gruß, Otto
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 399, Mitglied seit 6 Jahren
Otto schrieb in Beitrag Nr. 2342-318:
Glaubst Du wirklich, daß Du mit Deinen Beiträgen das Niveau des Forums hebst?

Ja nee, is klar.
Ich habe hier ordentlich aus öffentlichen Artikeln ZUM THEMA CORONA zitiert, aber dann kommen immer wieder unsachliche off topic Beiträge mit Zitaten aus Herr der Ringe oder irgendwelchen abstrusen Videos, die rein gar nichts damit zu tun haben, aber es sind meine Beiträge, die das Niveau des Forums runterziehen... :joker:

:rofl:

Claus schrieb in Beitrag Nr. 2342-317:
Ich bin in diesem Thread nicht inaktiv.

Ja nee, is auch klar. Du hast den Thread nur eröffnet und dich hier schon ziemlich oft aktiv beteiligt

Claus schrieb in Beitrag Nr. 2342-317:
In deinem Beitrag Nr. 2342-315 zitierst du1) Otto zudem in völlig falschem Zusammenhang:

Nein, denn ich habe an dieser Stelle bereits zum zweiten Mal darauf hingewiesen, dass diese ständigen off topic Beiträge eine ziemlich schwache Leistung sind und dass ich mit dieser Meinung auch nicht ganz so alleine bin.

Die Qualität des Forums hängt nicht nur von den aktiven Mitgliedern ab (die hier wohl nur eine Hand voll sind), sondern eben auch von den Fähigkeiten der Moderatoren.
In diesem Punkt habe ich Otto lediglich nachträglich noch ergänzt, weil es nun eben schon zum wiederholten Mal eine sehr schwache und durchaus unsachliche Leistung war.

Merkt ihr das nicht selber?
Signatur:
Wenn man sein Essen mit jemandem teilt, hat man danach selbst etwas weniger.
Teilt man aber sein Wissen, hat man hinterher noch genau so viel, der andere aber etwas mehr als vorher.
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 1.508, Mitglied seit 12 Jahren
Hallo Thomas der Große,
Thomas der Große schrieb in Beitrag Nr. 2342-314:
Aber gut, dass der Rechtsstaat inhaltlich klare Kante zeigt, wie es der ausgezeichnete Wissenschaftsjournalismus im ersten Link belegt.

Ich bin etwas verwirrt.

Einer Kritikerin den Staatsschutz, die Staatsanwaltschaft und die Polizei auf den Hals zu hetzen und sie als psychisch krank zu diffamieren und in die Psychiatrie zu sperren, entspricht den Methoden in totalitären Staaten.

Aber wir sind ja gerade dabei von China zu lernen.
1) Gleichschaltung der Medien.
a) Kritik an den Maßnahmen der Regierung hat in den Medien keine Chance auf Darstellung.
b) Es werden fast ausschließlich Interviews mit Leuten veröffentlicht, die die Einschränkungen der Freiheiten befürworten.
c) Es werden permanent Durchhalteparolen verbreitet und Helden des Kampfes gegen den Feind (das Virus) gelobt.
d) Es wird mit ungeprüften und unwahren Meldungen aus dem Ausland Angst verbreitet.
e) Es werden Fakten zurückgehalten. Die Betten für Intensivbehandlungen von Coronakranken stehen ganz überwiegend leer. Dies weiß ich aus meinem persönlichen Umfeld. Die Dimension der Corona-Epidemie wird bewusst übertrieben. Eine Statistik, wie sie Claus mitgeteilt hat, hat keine Chance auf Darstellung in den öffentlichen Medien.

2) Die Zustimmung zur staatstragenden Partei erreicht Höchstwerte, auch typisch für totalitäre Systeme.

3) Offensichtlich gefälschte Statistiken aus China werden als Beleg für die Richtigkeit von Freiheitseinschränkungen angeführt.

4) Reale Menschrechtsverletzungen können in der Corona-Krise versteckt werden. Es ist möglich 40 000 Saisonarbeiter aus Osteuropa einzufliegen; aber um 20 000 Flüchtlinge, die unter menschenunwürdigen Bedingungen in einem Lager leben, kann man sich wegen der Wichtigkeit des Kampfes gegen die Epidemie nicht kümmern.
Die Medizinindustrie kann das Desaster der tödlichen, resistenten Krankenhauskeime in der Corona-Epidemie verstecken.

Gute Nacht Deutschland

Harti
Signatur:
Wichtig ist, dass man nicht aufhört zu fragen. A.E.
Beitrag zuletzt bearbeitet von Harti am 14.04.2020 um 09:22 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
In diesem Forum dürfen nur Mitglieder schreiben. Hier kannst du dich anmelden
Zum Seitenanfang Nach oben