Willkommen in Manus Zeitforum
InformationenAnmelden Registrieren

Erweiterte Suche

Musik

Thema erstellt von Maximilian 
avatar
Beiträge: 3.044, Mitglied seit 13 Jahren
Oh mann Okotombrok,

genau das was ich suche!!! Danke danke danke!!!
Natürlich werd ich diesen Song nicht irgendwie kommerziell nutzen wollen! Ist eine Herzensangelegenheit.
Ich mach mich an die Arbeit, das Ergebnis wird natürlich hier (für kurze Zeit) gepostet.
Signatur:
Ein Universum, welches zufällig entsteht und zufällig ein Phänomen namens Humor hervorbringt, entbehrt nicht einer gewissen Komik.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 2.939, Mitglied seit 12 Jahren
Moin Stueps.
Wo ist Dein Beitrag hin, über die von Hand gemachte Musik von Dir, zu der ältere Menschen so schön tanzen können?
MfG Ernst Ellert II
Signatur:
Deine Zeit war niemals und wird niemals sein.
Deine Zeit ist jetzt und hier, vergeude sie nicht.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 3.044, Mitglied seit 13 Jahren
Guten Morgen Ernst :smiley5:,

hier noch einmal für kurze Zeit:

http://www.youtube.com/watch?v=xxx (Video noch online, wird aber demnächst überarbeitet.)
Signatur:
Ein Universum, welches zufällig entsteht und zufällig ein Phänomen namens Humor hervorbringt, entbehrt nicht einer gewissen Komik.
Beitrag zuletzt bearbeitet von Stueps am 02.06.2012 um 15:06 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 2.939, Mitglied seit 12 Jahren
Hey Stueps, sei gegrüßt.
Warum nur für kurze Zeit? Ich für meinen Teil muss gestehen das mich Musikvideos eh nicht groß locken können, weil kucken vom hören ablenkt.
Musik ist eigentlich das Medium das zum Seele baumeln einladen kann (nicht immer oder überall und bei jedem gleich) aber es geht.
Wenn allerdings Bilder "dazwischenfunken" ist es meist nicht mehr möglich.
Aber das ist mein Kreuz und ich weiß es mit der nötigen Cleverness zu tragen.
Vielen Dank jedenfalls für Deine Bemühungen die Welt ein bißchen angenehmer zu machen.

Mit den besten Grüßen.
Ernst Ellert II.
Signatur:
Deine Zeit war niemals und wird niemals sein.
Deine Zeit ist jetzt und hier, vergeude sie nicht.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 3.044, Mitglied seit 13 Jahren
Hallo Ernst,

nur für kurze Zeit, weil da eventuell bald wieder Werbung raufgeschaltet wird, oder ich es noch einmal rausnehme, um es zu überarbeiten. Im Falle der Werbung will ich das Zeitforum nicht für meine Zwecke missbrauchen.

Ernst Ellert II schrieb in Beitrag Nr. 633-64:
Ich für meinen Teil muss gestehen das mich Musikvideos eh nicht groß locken können, weil kucken vom hören ablenkt.

Stimmt, mir geht es auch so. Es gibt Ausnahmen: Wirklich gut gemachte Videos. Die sind aber selten - mir ist so eines auch noch nicht gelungen :D. Aber ich übe ja noch, und es macht richtig großen Spaß, eigene Videos zu basteln, deshalb gibt es bei mir auch immer was zu gucken.

Ernst Ellert II schrieb in Beitrag Nr. 633-64:
Vielen Dank jedenfalls für Deine Bemühungen die Welt ein bißchen angenehmer zu machen.

Danke Ernst, darüber freue ich mich sehr!
Signatur:
Ein Universum, welches zufällig entsteht und zufällig ein Phänomen namens Humor hervorbringt, entbehrt nicht einer gewissen Komik.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Okotombrok (Moderator)
Beiträge: 1.208, Mitglied seit 10 Jahren
Hallo Stueps,

hatte ehrlich überlegt, den Link http://www.youtube.com/watch?v=88W38cjt2lk
noch einmal wieder einzustellen, mich dann aber doch nicht getraut – ist schließlich deine Sache.
Aber der war nun wirklich zu kurz drin.
Dein Video gefällt mir (meiner Frau auch)
wäre was für die Dokumenta gewesen, ist jetzt aber wohl zu spät – schade.

mfg okotombrok

P.S.: sag mir Bescheid, wenn ich den Beitrag wieder löschen soll
Signatur:
"Der Kopf ist rund, damit die Gedanken die Richtung wechseln können"
(Francis Picabia)
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 2.939, Mitglied seit 12 Jahren
Stueps schrieb in Beitrag Nr. 633-61:
(...)
Natürlich werd ich diesen Song nicht irgendwie kommerziell nutzen wollen! Ist eine Herzensangelegenheit.
(...)
Guten Morgen Stueps und alle anderen Musik"liebhaber" hier vor Ort.
Bei der "Herzensangelegenheit" oben ist mir eine ganz andere Denkschiene ins Hirn gefallen. Wo bleibt heutzutage die "Wert"schätzung gegenüber der Musik? Gemeint sind dabei nicht die Bilanzen von SO*Y, YO* TU*E, der GE*A oder anderen Konsorten. Auch die Frage ob Komponisten, Texter und Interpreten ihren gerechten Teil vom Gegenwert Ihrer erbrachten Leistungen erhalten sollen, will ich gar nicht aufwerfen. Sie stellt sich einfach nicht wenn es gerecht zugeht.

Mein Gedanke in Richtung "Wert"schätzung kommt so mehr aus der Richtung Taschengeld. Sicherlich erinnert sich der eine oder andere noch daran. Das war der Obulus, den unsere Eltern auf anraten der Pädagogen entrichten sollten, um uns den Umgang mit dem gültigen Zahlungsmittel näher zu bringen. Aber wenn Uschi Nerke in der Moderation des Beat Club eine nebensächliche Bemerkung fallen ließ, waren wir bereit von dem Lehrmateriel für den Umgang mit dem Zahlungsmittel, beträchtliche Teile oder gar alles, für eine schwarze Scheibe aus Vinyl auszugeben, die sie in der Sendung in Aussicht gestellt hatte. Manchmal Wochen oder gar Monate lang "klamm" für aktuelle Alben die noch nicht einmal immer schwarz waren. So eine mächtige "Wert"schätzung genoss das Medium damals. Und das war eine flächendeckende "Seuche".

Wo ist diese tiefgehende "Wert"schätzung abgeblieben. Wir konnten die "Größe" unseres Musikuniversums messen an den Zentimetern die es Im Regal an Platz benötigte und wir wussten um die Kinobesuche auf die wir verzichtet hatten um uns den Erwerb zu ermöglichen. Diese Zentimeter haben sich verwandelt in MB, GB und TB umfassende Datenspeicher. Aber ohne "Werte", außer für SO*Y, YO* TU*E, der GE*A oder anderen Konsorten. :-(

Trotzallem mit den besten Grüßen.
Ernst Ellert II.
Signatur:
Deine Zeit war niemals und wird niemals sein.
Deine Zeit ist jetzt und hier, vergeude sie nicht.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 3.044, Mitglied seit 13 Jahren
Okotombrok schrieb in Beitrag Nr. 633-66:
Hallo Stueps,

hatte ehrlich überlegt, den Link http://www.youtube.com/watch?v=88W38cjt2lk
noch einmal wieder einzustellen, mich dann aber doch nicht getraut – ist schließlich deine Sache.
Aber der war nun wirklich zu kurz drin.

Hallo Okotombrok,

der war so kurz drin, weil gleich Werbung draufgepackt wurde. Und denn trau ich mich immer nicht, den Link länger drin zu lassen. Gerade in Hinsicht auf Manu´s absichtlich (!!!) werbefreies Zeitforum halte ich dies für problematisch - ich verstände es nur allzu gut, wenn ihm es nicht so recht wäre. Nu weiß ich auch nicht, was wir mit dem Link machen sollen :confused:.

Zitat:
Dein Video gefällt mir (meiner Frau auch)
wäre was für die Dokumenta gewesen, ist jetzt aber wohl zu spät – schade.

Vielen Dank, darüber freue ich mich natürlich richtig!!!
Signatur:
Ein Universum, welches zufällig entsteht und zufällig ein Phänomen namens Humor hervorbringt, entbehrt nicht einer gewissen Komik.
Beitrag zuletzt bearbeitet von Stueps am 03.06.2012 um 19:23 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 3.044, Mitglied seit 13 Jahren
Ernst Ellert II schrieb in Beitrag Nr. 633-67:
Wo bleibt heutzutage die "Wert"schätzung gegenüber der Musik? Gemeint sind dabei nicht die Bilanzen von SO*Y, YO* TU*E, der GE*A oder anderen Konsorten. Auch die Frage ob Komponisten, Texter und Interpreten ihren gerechten Teil vom Gegenwert Ihrer erbrachten Leistungen erhalten sollen, will ich gar nicht aufwerfen. Sie stellt sich einfach nicht wenn es gerecht zugeht.

Hallo Ernst,

heikles Thema, aber einig sind wir uns: gerecht geht es natürlich nicht zu.

Ernst Ellert II schrieb in Beitrag Nr. 633-67:
Aber wenn Uschi Nerke in der Moderation des Beat Club eine nebensächliche Bemerkung fallen ließ, waren wir bereit von dem Lehrmateriel für den Umgang mit dem Zahlungsmittel, beträchtliche Teile oder gar alles, für eine schwarze Scheibe aus Vinyl auszugeben, die sie in der Sendung in Aussicht gestellt hatte.

Das erinnert mich an meine erste selbstgekaufte Scheibe, zu ihren Zeiten schon ein kleiner Silberling: Ministry mit ihrem Wahnsinnsalbum "ΚΕΦΑΛΗΞΘ". Was war ich stolz! Da frag ich doch gleich mal in die Runde: Was war eure erste selbsterstandene Scheibe?

Zitat:
Manchmal Wochen oder gar Monate lang "klamm" für aktuelle Alben die noch nicht einmal immer schwarz waren. So eine mächtige "Wert"schätzung genoss das Medium damals. Und das war eine flächendeckende "Seuche".

Oh ja! Dieser Seuche war ich auch hoffnungslos verfallen.

Zitat:
Diese Zentimeter haben sich verwandelt in MB, GB und TB umfassende Datenspeicher. Aber ohne "Werte", außer für SO*Y, YO* TU*E, der GE*A oder anderen Konsorten. :-(

Ja, diese Zeiten haben sich gründlich geändert. M.E. gilt es jetzt halt, sich diese Zeiten anzuschauen und als Künstler entsprechende Strategien zu entwickeln. So habe ich letztens für eine Konzertkarte 65 Euro hingelegt - glücklicherweise hat sich dies gelohnt. Da war man früher live wesentlich preiswerter dabei. Fast schon zum Schmunzeln finde ich, dass die Band, die mir so viel Geld wert war, allesamt "Ossis" sind, die schon kurz nach der Wende gemerkt haben, wie der Hase läuft. Immer die richtige Vermarktungsstrategie am Start, hatten sie niemals Mühe, Hallen und Stadien vollzukriegen - um sehr gut an CD-Verkäufen, Touren und Merchandising zu verdienen. Heute sind sie Deutschlands kommerziell erfolgreichster Musikexport. Die Band ist natürlich "Rammstein". Man mag von ihnen halten, was man will, sie für ihren Teil haben alles richtig gemacht.
Was ich eigentlich damit sagen will: Man sollte die Zeiten nehmen, wie sie sind, und Vorteile nutzen: Früher war es z.B. sehr schwer, aus alleiniger Kraft sich einen Namen zu machen. Dies war eigentlich nur mit massiver industrieller Unterstützung möglich. Hier bietet das Internet unschätzbare Vorteile. Und ich fühle mich immer an Mark Twain erinnert, der zu seiner Zeit angehenden Schriftstellern, die ihn nach einem Erfolgsrezept fragten, sinngemäß riet: Schreibt wie der Teufel, und bietet das Zeug kostenlos an! Ist es gut genug, werden sich automatisch Leute finden, die sich euch alleinig versichern wollen, und das wird ihnen gutes Geld wert sein. Wert sein müssen, wollen sie der Konkurrenz voraus sein. Dies scheint mir gerade in heutigen Zeiten für Künstler wieder ein guter Tipp zu sein.

Aber natürlich stimme ich dir zu: Gerade Musiker müssen leider sehr viel Zeit und Kraft in den Schutz und die Durchsetzung ihrer Urheberrechte stecken - um dann doch an der Nase herumgeführt zu werden. Hier ist der Gesetzgeber gefordert.
Und es ist so: Der Hörgenuss ist noch einmal ein anderer, wenn man für ihn fair bezahlt hat. Probiert es mal, liebe "Tauschbörsen"-Downloader :smiley5:.
Signatur:
Ein Universum, welches zufällig entsteht und zufällig ein Phänomen namens Humor hervorbringt, entbehrt nicht einer gewissen Komik.
Beitrag zuletzt bearbeitet von Stueps am 03.06.2012 um 20:16 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Okotombrok (Moderator)
Beiträge: 1.208, Mitglied seit 10 Jahren
Stueps schrieb in Beitrag Nr. 633-68:
Gerade in Hinsicht auf Manu´s absichtlich (!!!) werbefreies Zeitforum halte ich dies für problematisch - ich verstände es nur allzu gut, wenn ihm es nicht so recht wäre. Nu weiß ich auch nicht, was wir mit dem Link machen sollen :confused:.

Hallo Stueps,

Forenregel
6) Das Forum darf nicht als Werbeplattform missbraucht werden

Ich kann hier nur für mich sprechen, aber ich denke auch Manu versteht die Forenregel dahingehend, dass nicht auf Kommerzielles verwiesen werden soll.
Und solange du deine Videos nicht zum Verkauf anbietest, verstößt du auch nicht gegen diese Regel.
Es lässt sich doch kaum vermeiden, will man auf einen seriösen Artikel im Internet aufmerksam machen, dass auf dieser Seite nicht auch links, rechts, oben oder unten irgendwo Werbung auftaucht.

Die Forenregel ist zudem vielleicht nicht zufällig so formuliert, dass deren Deutung Spielraum zulässt. Über ein zum Thema passenden Literaturvorschlag z.B. hat sich noch niemand beschwert und sollte auch in Zukunft möglich sein.

Mach dir also keine Gedanken darüber und zeige uns deine Musik-Videos. Wir lassen uns schon nicht von der Werbung beeinflussen – nur von deiner Musik:D

mfg okotombrok
Signatur:
"Der Kopf ist rund, damit die Gedanken die Richtung wechseln können"
(Francis Picabia)
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 2.939, Mitglied seit 12 Jahren
Stueps schrieb in Beitrag Nr. 633-69:
(...)
Das erinnert mich an meine erste selbstgekaufte Scheibe, zu ihren Zeiten schon ein kleiner Silberling: Ministry mit ihrem Wahnsinnsalbum "ΚΕΦΑΛΗΞΘ". Was war ich stolz! Da frag ich doch gleich mal in die Runde: Was war eure erste selbsterstandene Scheibe?
(...)
Nabend Stueps.
Sollst Du auch eine Antwort auf Deine Frage haben. Leider nicht ganz vollständig. (grübel)
Ich hatte mir eine B-Seite zum Hit auserkoren. I Am the Walrus von den Beatles aus dem Jahr 1967. Die A-Seite Hello, Goodbye gab es gratis dazu... Zeit... so kurz nach Weihnachten 1967. Preis ???? wenn ich mich recht erinnere so um die drei oder vier Mark herum. Möge man mir auf die Sprünge helfen.
MfG Ernst Ellert II.
Signatur:
Deine Zeit war niemals und wird niemals sein.
Deine Zeit ist jetzt und hier, vergeude sie nicht.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 3.044, Mitglied seit 13 Jahren
Ernst Ellert II schrieb in Beitrag Nr. 633-71:
Ich hatte mir eine B-Seite zum Hit auserkoren. I Am the Walrus von den Beatles aus dem Jahr 1967

Guten Abend Ernst,

hab eben reingehört, das dürfte zu dieser Zeit ziemlich schräg und abgefahren gewesen sein. Ich stell mir grad vor, wie dieser Song zu seiner Zeit im Küchen(koffer)radio geklungen haben muss, so er von den öffentlichen Sendeanstalten auch gespielt wurde. Oder waren die Beatles zu dieser Zeit noch nicht "hoffähig"? Oh mann, zu dieser Zeit war an mich noch nicht mal ansatzweise zu denken...

Beste Grüße
Signatur:
Ein Universum, welches zufällig entsteht und zufällig ein Phänomen namens Humor hervorbringt, entbehrt nicht einer gewissen Komik.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 3.044, Mitglied seit 13 Jahren
Okotombrok schrieb in Beitrag Nr. 633-70:
Mach dir also keine Gedanken darüber und zeige uns deine Musik-Videos. Wir lassen uns schon nicht von der Werbung beeinflussen – nur von deiner Musik:D

Hallo Okotombrok,

vielen Dank!!!

....Jetzt muss ich mir auch noch Mühe geben... :smiley4: ....
Signatur:
Ein Universum, welches zufällig entsteht und zufällig ein Phänomen namens Humor hervorbringt, entbehrt nicht einer gewissen Komik.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Okotombrok (Moderator)
Beiträge: 1.208, Mitglied seit 10 Jahren
Stueps schrieb in Beitrag Nr. 633-69:
Was war eure erste selbsterstandene Scheibe?

Hallo Stueps,

meine erste Scheibe war von Jimi Hendrix. Ohne Titel noch aus der Zeit, als Jimi, noch unbekannt, in englischen Clubs gespielt hat – rein instrumental und ziemlich schräg. War auch billig, die Platte.
Ansonsten war und bin ich Fan von Velvet Underground, und, als Kontrast dazu, Kate Bush.

Natürlich wird das Repertoir der Musik die man mag mit den Jahrzehnten immer größer, aber irgendwie bleibt man der Musik, die man als Jugendlicher gehört hat, treu. Bei Rock aus den 70ern lohnt sich das ja auch.

mfg okotombrok
Signatur:
"Der Kopf ist rund, damit die Gedanken die Richtung wechseln können"
(Francis Picabia)
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Manu (Administrator) http://www.wasistzeit.de
Beiträge: 701, Mitglied seit 13 Jahren
Stueps schrieb in Beitrag Nr. 633-68:
Gerade in Hinsicht auf Manu´s absichtlich (!!!) werbefreies Zeitforum halte ich dies für problematisch - ich verstände es nur allzu gut, wenn ihm es nicht so recht wäre. Nu weiß ich auch nicht, was wir mit dem Link machen sollen :confused:.

Okotombrok schrieb in Beitrag Nr. 633-70:
6) Das Forum darf nicht als Werbeplattform missbraucht werden

Ich kann hier nur für mich sprechen, aber ich denke auch Manu versteht die Forenregel dahingehend, dass nicht auf Kommerzielles verwiesen werden soll.
Und solange du deine Videos nicht zum Verkauf anbietest, verstößt du auch nicht gegen diese Regel.
Die Forenregel ist so zu verstehen:
Die Nutzung des Forums darf nicht mit dem primären Ziel erfolgen, Werbung für eine bestimmte Sache zu machen. Stueps ist hier schon so lange anwesend, dass man ihm das keinesfalls unterstellen kann, also kein Problem :-)
Beitrag zuletzt bearbeitet von Manu am 06.06.2012 um 11:34 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 3.044, Mitglied seit 13 Jahren
Danke Manu!
Signatur:
Ein Universum, welches zufällig entsteht und zufällig ein Phänomen namens Humor hervorbringt, entbehrt nicht einer gewissen Komik.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 3.044, Mitglied seit 13 Jahren
Okotombrok schrieb in Beitrag Nr. 633-74:
meine erste Scheibe war von Jimi Hendrix. Ohne Titel noch aus der Zeit, als Jimi, noch unbekannt, in englischen Clubs gespielt hat – rein instrumental und ziemlich schräg. War auch billig, die Platte.

Hallo Okotombrok,

hast aber anscheinend schon das Außergewöhnliche an ihm erkannt.

Zitat:
Ansonsten war und bin ich Fan von Velvet Underground

Dann könnte dir vielleicht dieses aus der heutigen Zeit gefallen (bitte unbedingt zu Ende hören, der Song nimmt mittendrin eine urplötzliche Wendung!!!):

http://www.youtube.com/watch?v=JbYv2pEZ2KE

Ich find ihn Klasse!

Zitat:
Natürlich wird das Repertoir der Musik die man mag mit den Jahrzehnten immer größer, aber irgendwie bleibt man der Musik, die man als Jugendlicher gehört hat, treu. Bei Rock aus den 70ern lohnt sich das ja auch.

Als Jugendlicher habe ich sehr gern Depeche Mode gehört. Das ist auch heut noch so. Du hast recht: Klasse erkennt man, und die ist zeitlos.
Signatur:
Ein Universum, welches zufällig entsteht und zufällig ein Phänomen namens Humor hervorbringt, entbehrt nicht einer gewissen Komik.
Beitrag zuletzt bearbeitet von Stueps am 07.06.2012 um 04:04 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 2.939, Mitglied seit 12 Jahren
Stueps schrieb in Beitrag Nr. 633-61:
(...)
Natürlich werd ich diesen Song nicht irgendwie kommerziell nutzen wollen! Ist eine Herzensangelegenheit.
(...)
Hallo Stueps, sei gegrüßt.
Ob es hier hin passt mögen die Leser entscheiden aber zum Stichwort "Herzensangelegenheit" hab ich noch was auf dem Herzen.

Letztens auf einem Mittelalterfest im Schloss der Herrlichkeit Dornum in Ostfriesland spielten drei junge Menschen auf. Die Musikanten verwendeten Drehleier, Zwergharfe und Flöte. Sie trugen ein namenloses Stück vor, aber wunderbar anzuhören. Woraufhin ich mich ansatzlos in den Schlosshund verwandelt habe, nämlich geheult habe wie der selbe. Musik hat bei mir die Fähigkeit mich vollends zu ergreifen und wegzutragen, wegschweben zu lassen. Wenn von Hand gemacht und life gibt es kein halten mehr. Und das nicht nur bei Titeln aus meiner Jugend sondern bei allem (na ja fast allem) was in meiner Gegenwart vorgetragen wird. Waren es früher die Kumpels abends am richtigen Lagerfeuer, die mit Gitarre und Mundharmonika Blowing in the Wind, oder andere "Lieder" sagt man da besser, aus Mund und Fingern zauberten, oder der Zeitgenosse der sich bei einer Fete ans Klavier gesetzt hat und "für Elise" aus den Tasten gelockt hat, immer war es um mich geschehen. Eine zeitlang habe ich mit mir gehadert und es war mir derbe unangenehm, aber mit der Zeit habe ich es gelernt zu genießen. Ergriffenheit kann zu einem seltenen Gut werden, und die meinige habe ich gelernt zu schätzen, sehr so gar.
Vielleicht verdeutlicht ab der Minute eins und 18 Sekunden dieser Spott was ich meine: http://www.youtube.com/watch?v=uXdGOYo_fsE&feat...

Mit den besten Grüßen.
Ernst Ellert II.
Signatur:
Deine Zeit war niemals und wird niemals sein.
Deine Zeit ist jetzt und hier, vergeude sie nicht.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 1.383, Mitglied seit 11 Jahren
Zitat:
Ob es hier hin passt mögen die Leser entscheiden aber zum Stichwort "Herzensangelegenheit" hab ich noch was auf dem Herzen.

Monika Gruber hatte sich in einem ihrer Sketche lustig gemacht über Engelbert Humperdincks Antritt beim Eurovision Song Contest: "Dass die Engländer Humor haben, können wir schon von ihrer Speisekarte ablesen"
Youtube "Love Will Set You Free (United Kingdom) 2012 Eurovision Song Contest"
Tatsächlich empfand ich Engelbert's Beitrag musikalisch und künstlerisch als einen der besten.
Kein gutes Zeugnis, das sich der ESC da schrieb.

lg
Thomas
Signatur:
Ich bin begeistert!
Beitrag zuletzt bearbeitet von Thomas der Große am 09.06.2012 um 11:36 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 2.991, Mitglied seit 10 Jahren
Thomas der Große schrieb in Beitrag Nr. 633-79:
Monika Gruber hatte sich in einem ihrer Sketche lustig gemacht über Engelbert Humperdincks Antritt beim Eurovision Song Contest:

Egal ob Song Contest oder DSDS mit dem "geliebten" Dieter Bohlen

Hier kommen die weiter, die die meisten Fans haben und die dem Zuschauer gefallen. Das kann man auch Nasenfaktor nennen.

Gerade bei DSDS zeigt sich immer wieder dass insbesondere die weiblichen "Jungteenes" ihre meist männlichen Idole mit Stimmen überhäufen. Da siegt die Optik, der Gesang wird zur Nebensache.
Dabei sagte man doch ursprüngelich der Männerwelt nach: Wenn der S....... steht, ist der Versatnd am Ar.....

Ausserdem hätte die Lena Meyer "Landfunk", die vor 2 Jahren den Contest gewann, wahrscheinlich nicht so gut abgeschnitten, wenn sie nicht als schlankes Mädel im Minirock aufgetreten wäre, sondern mit Figur und klamotten einer Cindy aus Marzahn auf der Bühne gestanden hätte.
Und auch dann nicht, wenn sie die gleichen gesanglichen Leistungen gebracht hätte. Das Auge isst bekanntlich mit, und das offensichtlich stärker, als wir zugeben wollen.


Ich wette, wenn solche Sendungen nur akustisch, also im Radio übertragen würden, ohne visuelle Ablenkung (Bild), dann würden die Ergebnisse ganz anders ausfallen.

Letztendlich kann man sagen: Ob ein Song wirklich beim Volk ankommt, das zeigt sich nachher auf dem Markt bei den Verkaufszahlen.
Signatur:
Wer jung ist, meint, er müsste die Welt retten :smiley8:
Der Erfahrene erkennt, dass er nicht alle Probleme lösen kann
:smiley3:
Beitrag zuletzt bearbeitet von Hans-m am 11.06.2012 um 12:27 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
In diesem Forum dürfen nur Mitglieder schreiben. Hier kannst du dich anmelden
Zum Seitenanfang Nach oben