Willkommen in Manus Zeitforum
InformationenAnmelden Registrieren

Erweiterte Suche

Haben wir genug?

Thema erstellt von Stueps 
Beiträge: 1.128, Mitglied seit 9 Jahren
Hans-m schrieb in Beitrag Nr. 2218-59:
Die Presse teilte heute mit, dass die Regierung in Rumänien nicht bereit ist muslimische Flüchtlinge aufzunehmen.
Solche rechtspropangadistischen Äusserungen sollten wir Deutschen uns mal erlauben.

Hans-m schrieb in Beitrag Nr. 2218-32:
Jedes andere Land könnte nationalsozialistische Gedanken haben und verbreiten, aber es würde niemandem so sehr angekreidet wie den Deutschen.

Dann hätten wir gleich wieder den "NAZI-Stempel" auf der Stirn, oder unsere "Angie Merkel" würde wieder als Hitler-Karikatur dargestellt.

Etwas mehr in Richtung entspannt sollte damit umgegangen werden, von beiden Seiten
und die Erziehung zum entspannten Umgang miteinander ausgerichtet werden.
Ich finde auch Moslems übertrieben reizbar, wenn Sie aufgezogen werden.
Die Reaktionen sollten zurückgefahren werden.
Signatur:
1=(h/s³)*(h/t) und 1/cc>0
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 1.128, Mitglied seit 9 Jahren
Hans-m schrieb in Beitrag Nr. 2218-60:
Wrentzsch schrieb in Beitrag Nr. 2218-58:
Wird der Bürger nicht gehört und ist sein Wille als Wähler nicht Gesetz?
Der Abstand zwischen den Wahlen ist zu lang, in der Zeit dazwischen wird der Bürger regiert ohne Mitspracherecht.


Wenn ich als Arbeitnehmer versage dann gibt´s ´ne Abmahnung und dann die Kündigung.
Die Regierung hat aber anscheinend eine "Flat" für ihr Fehlverhalten.
Da kann sie 3 1/2 Jahre Scheisse bauen und die letzen Monate schleimt sie sich wieder bei den Bürgern ein.

Zitat:
Dann merke dir den Schuldigen und wähle Ihn und seine Entscheidungen nicht mehr, wenn er nicht in deinem Interesse handelte.

wen kann man dann überhaupt noch wählen.

Die Rückläufige Wahlbeteiligung ist doch Zeichen genug, dass man letztendlich keinen mehr wählen kann.

Gewalt ist keine Lösung in einer Demokratie, du kämpfst gegen den von dir Gewählten und dessen Entscheidungen an!
Du hattest dich verwählt und alles Eigenverschulden.
Mach es bei der nächsten Wahl besser und erspare dir diesen Konflikt mit der Polizei.
Signatur:
1=(h/s³)*(h/t) und 1/cc>0
Beitrag zuletzt bearbeitet von Wrentzsch am 04.09.2015 um 13:17 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 2.996, Mitglied seit 11 Jahren
Wrentzsch schrieb in Beitrag Nr. 2218-62:
Gewalt ist keine Lösung in einer Demokratie,
Wer redet hier von Gewalt?
Zitat:
du kämpfst gegen den von dir Gewählten und dessen Entscheidungen an!
Dagegen Ankämpfen? das bringt nichts, ich kann nur meine Enttäuschung kundtun, und das nächste mal andere Wählen, aber wen....?

Zitat:
Du hattest dich verwählt und alles Eigenverschulden.
Ist es Eigenverschulden, wenn ich Menschen vertraut habe, wenn ich daran geglaubt habe, dass sie zu ihrem Wort stehen?

Zitat:
Mach es bei der nächsten Wahl besser und erspare dir diesen Konflikt mit der Polizei.

Welchen Konflikt mit der Polizei?

Ich kann es nicht besser machen, ich kann nur mein Kreuzchen woanders machen, muss aber wieder auf das Wort derer vertrauen, denen ich meine Stimme gebe.
Ein Teufelskreis bei dem es keine zuverlässige Lösung gibt.
Signatur:
Wer jung ist, meint, er müsste die Welt retten :smiley8:
Der Erfahrene erkennt, dass er nicht alle Probleme lösen kann
:smiley3:
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 1.128, Mitglied seit 9 Jahren
Hast du wirklich schon alle Pateien, Die bei der Wahl zur Verfügung standen ausprobiert und mit dir die Anderen die selbe Partei gewählt.
Oder gibt es zu viele träge Wähler, die nie das Kreuzchen bei einer anderen Partei machen.
Signatur:
1=(h/s³)*(h/t) und 1/cc>0
Beitrag zuletzt bearbeitet von Wrentzsch am 04.09.2015 um 15:46 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 1.128, Mitglied seit 9 Jahren
Laut Putin ist Assad bereit die Macht zu teilen- mit der Opossition, wer will die Macht über ein Ruinenfeld?
Die Bürger wollen in Frieden leben und das ging nicht.
Wie weit ist der Mann weg von der Realität?
Der zieht sich in seinen goldenen Käfig zurück und macht Rundumschlag.
Die paar IS kämpfer unter Millionen Bürgern und wer leidet, die Bürger.
Wenn die Oposition den blinden Mann im Käfig weg haben will, weil er mit Kanonen auf Spatzen schießt, ist das verständlich.
http://de.euronews.com/2015/09/04/syrien-assad-laut...
/
Warum hat das Millionen Tote und Flüchtlinge lang gedauert?
Wie sollen die Flüchtlinge Vertrauen entwickeln und wie sollen sie in Ruinen leben?
Schnell sind die Fassbomben wieder in der Luft!
Erst muss der Prozess in Syrien begonnen haben, dann kann vielleicht nach einer Generation die alte Heimat die Neue werden.
Signatur:
1=(h/s³)*(h/t) und 1/cc>0
Beitrag zuletzt bearbeitet von Wrentzsch am 04.09.2015 um 19:35 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 434, Mitglied seit 6 Jahren
Wrentzsch schrieb in Beitrag Nr. 2218-65:
Laut Putin ist Assad bereit die Macht zu teilen- mit der Opossition, wer will die Macht über ein Ruinenfeld?
Die Bürger wollen in Frieden leben und das ging nicht.
Wie weit ist der Mann weg von der Realität?
Der zieht sich in seinen goldenen Käfig zurück und macht Rundumschlag.
Die paar IS kämpfer unter Millionen Bürgern und wer leidet, die Bürger.
Wenn die Oposition den blinden Mann im Käfig weg haben will, weil er mit Kanonen auf Spatzen schießt, ist das verständlich.

Hallo Wrentzsch,

Ich bin auch völlig bei dir, Wrentzsch. Wer will Europa, aktuell, Destabilisieren? Es gibt, zwei außerhalb(R.T.) und, zwei innerhalb(G.H.). Außerdem kann man durch die Schleußer Geld, die Sanktionen, oder das fehlenden Geld, zurückholen.

Es sind ebenfalls, Milliarden. Das ist in Augen des „beschädigten“, nur Kompensation. Merkel ist nur das Opfer. Die „arme“, kann nichts dafür. Aber Hochachtung, nach Deutschlands „Geschichte“ steht sie, Felsenfest, zu den Kriegsflüchtlingen, obwohl, hier in Old Germany, viele leiden müssen.

Die Sozialausgaben müssen, vorerst, bis zu Amortisation, vorgestreckt werden. Und da steht einen Wahl auf dem Spiel(die Amortisation erfolgt immer, viele Jahren später). Ich glaube aber, dass die Sozialisten oder anderen nicht besser machen können. Trotzt dieses Statement, bleibe ich weiterhin kritisch gegen jedes Form von Diktatur.

Auch in Old Germany.


MfG H.

PS:So wie du siehst, schätze ich auch deine Meinung. Nur manchmal verstehe ich wahrscheinlich manches nicht. Mein fehler.
Signatur:
"Heute ist nicht aller Tage ich komm' wieder keine Frage"
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 1.128, Mitglied seit 9 Jahren
Haronimo schrieb in Beitrag Nr. 2218-66:
Wrentzsch schrieb in Beitrag Nr. 2218-65:
Laut Putin ist Assad bereit die Macht zu teilen- mit der Opossition, wer will die Macht über ein Ruinenfeld?
Die Bürger wollen in Frieden leben und das ging nicht.
Wie weit ist der Mann weg von der Realität?
Der zieht sich in seinen goldenen Käfig zurück und macht Rundumschlag.
Die paar IS kämpfer unter Millionen Bürgern und wer leidet, die Bürger.
Wenn die Oposition den blinden Mann im Käfig weg haben will, weil er mit Kanonen auf Spatzen schießt, ist das verständlich.

Hallo Wrentzsch,

Ich bin auch völlig bei dir, Wrentzsch. Wer will Europa, aktuell, Destabilisieren? Es gibt, zwei außerhalb(R.T.) und, zwei innerhalb(G.H.). Außerdem kann man durch die Schleußer Geld, die Sanktionen, oder das fehlenden Geld, zurückholen.

Es sind ebenfalls, Milliarden. Das ist in Augen des „beschädigten“, nur Kompensation. Merkel ist nur das Opfer. Die „arme“, kann nichts dafür. Aber Hochachtung, nach Deutschlands „Geschichte“ steht sie, Felsenfest, zu den Kriegsflüchtlingen, obwohl, hier in Old Germany, viele leiden müssen.

Die Sozialausgaben müssen, vorerst, bis zu Amortisation, vorgestreckt werden. Und da steht einen Wahl auf dem Spiel(die Amortisation erfolgt immer, viele Jahren später). Ich glaube aber, dass die Sozialisten oder anderen nicht besser machen können. Trotzt dieses Statement, bleibe ich weiterhin kritisch gegen jedes Form von Diktatur.

Auch in Old Germany.


MfG H.

PS:So wie du siehst, schätze ich auch deine Meinung. Nur manchmal verstehe ich wahrscheinlich manches nicht. Mein fehler.

Es gibt genügend Varianten zu handeln, wenn Merkel im Auftrag der Wirtschaft Arbeitskräfte heranzieht aus solchem Rohmaterial, dann hoffe ich auf ausreichende Gegenleistung bei Erfüllung der Dienstleistung, d.h. ausreichend Steueraufkommen und keine Steuerflucht oder Billiglohnerei.
Signatur:
1=(h/s³)*(h/t) und 1/cc>0
Beitrag zuletzt bearbeitet von Wrentzsch am 05.09.2015 um 11:16 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 434, Mitglied seit 6 Jahren
Wrentzsch schrieb in Beitrag Nr. 2218-67:
Es gibt genügend Varianten zu handeln, wenn Merkel im Auftrag der Wirtschaft Arbeitskräfte heranzieht aus solchem Rohmaterial, dann hoffe ich auf ausreichende Gegenleistung bei Erfüllung der Dienstleistung, d.h. ausreichend Steueraufkommen und keine Steuerflucht oder Billiglohnerei.


Hallo Wrentzsch,



Sie ist nicht von der Wirtschaft da hinein gezwungen, sondern von der Situation, wer auch immer das herbeigeführt hat. Und dass ein Positives Effekt haben kann, könnte ihre geistigen potenzial bewirken. Das ist nur im Nachhinein, feststellbar.

Daran lässt sich auch manchmal feststellen, was man für ein allgemeines Intelligenzquotient besitzt.


MfG H.
Signatur:
"Heute ist nicht aller Tage ich komm' wieder keine Frage"
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 1.128, Mitglied seit 9 Jahren
An den Flüchtlingen und der Ausbildung muß man sich eine goldene Nase verdienen können oder an deren Unterbringung.
Der Steuerzahler finanziert alles.
Wer es nicht so sieht, dem fehlen die Mittel mitzuspielen.
Der Neid ist grausam und schlägt blüten.
Signatur:
1=(h/s³)*(h/t) und 1/cc>0
Beitrag zuletzt bearbeitet von Wrentzsch am 05.09.2015 um 15:01 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 2.996, Mitglied seit 11 Jahren
Wrentzsch schrieb in Beitrag Nr. 2218-64:
Hast du wirklich schon alle Pateien, Die bei der Wahl zur Verfügung standen ausprobiert und mit dir die Anderen die selbe Partei gewählt.
Oder gibt es zu viele träge Wähler, die nie das Kreuzchen bei einer anderen Partei machen.

Nein, es gibt Parteien, die würde ich nie wählen, z.b "Rechts"
aber es gibt Parteien, die werden von Optimisten, gutgläubigen oder naiven Wählern immer wieder gewählt, da hat mein Kreuzchen keine Chance.
Und dann gibt es Parteien, deren Wahlprogramm und "Wunschdenken" sich von vornherein nicht mit meinen Wünschen deckt.

Wrentzsch schrieb in Beitrag Nr. 2218-69:
An den Flüchtlingen und der Ausbildung muß man sich eine goldene Nase verdienen können oder an deren Unterbringung.
Der Steuerzahler finanziert alles.
Wer es nicht so sieht, dem fehlen die Mittel mitzuspielen.
Der Neid ist grausam und schlägt blüten.

Ich stelle mal eine Frage in den Raum?

WARUM wollen alle Flüchtlinge nach Deutschland.
Was hat Deutschland, was die anderen Länder nicht haben.

Wenn ein Flüchtling sein nacktes Leben retten wollte, dann sollte er doch zunächst einmal froh sein, dass er in Sicherheit ist, dass sein Leben nun nicht mehr in Gefahr ist.
Wenn jemand aber in das Aufnahmeland will, das ihm wirtschaftlich am meisten bietet, dann ist dies in meinen Augen Betrug, denn diesen Menschen ging es um mehr, als nur den "Nackten Arsch" zu retten.

Was zieht die Flüchtlinge in das Land, wo doch angeblich die "NAZIS" leben, so wie es viele auch heute noch behaupten.

Mit Worten bekommt man die Flüchtlinge nicht auf alle EU-Länder gleichmäßig verteilt.
Das wird erst dann passieren, wenn sie überall gleich behandelt werden, wenn sie überall die gleichen Sozialleistungen Unterkunft etc erhalten. nirgens mehr und nirgens weniger.

Hier sollte sich die EU auf einen einheitlichen Standard festlegen. Nur Taten können das Problem lösen, nicht Worte
Signatur:
Wer jung ist, meint, er müsste die Welt retten :smiley8:
Der Erfahrene erkennt, dass er nicht alle Probleme lösen kann
:smiley3:
Beitrag zuletzt bearbeitet von Hans-m am 05.09.2015 um 17:30 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 1.128, Mitglied seit 9 Jahren
[edit Stueps: Komplettzitat wurde entfernt (Forenregel 8h). Dieser Beitrag bezieht sich auf Beitrag Nr. 2218-70]

Gut gebrüllt Löwe. (frei nach der Augstburger Puppenkiste)
Signatur:
1=(h/s³)*(h/t) und 1/cc>0
Beitrag zuletzt bearbeitet von Stueps am 07.09.2015 um 20:22 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 727, Mitglied seit 6 Jahren
Irena schrieb in Beitrag Nr. 2218-52:
Der Westen ist schuldig
....
Quelle: Reinhard Merkel in der FAZ

Hallo Irena,
Danke für den Hinweis auf den guten und sachlichen Artikel de FAZ.
Auch von mir ein Hinweis zu einer Zeitung, dem gestrigen Leitartikel des Hamburger Abendblattes, den ich schlichtweg unterschreiben könnte.
http://www.abendblatt.de/meinung/article205638575/M...
Signatur:
Traue nie Deinen Sinnen.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 1.328, Mitglied seit 12 Jahren
@Otto
alle die Probleme aufgelistet, die ich in Beitrag 25 beschrieben habe.

Ich bin stur, Bis man über die Gründe des Flüchtens nicht öffentlich redet, hülle ich mich in Neutralität.
Signatur:
Wer nicht manchmal das Unmögliche wagt, wird das Mögliche nie erreichen
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 1.328, Mitglied seit 12 Jahren
Ich möchte euch ein Zitat nicht vorenthalten, die unlängst entdeckt habe und die unsere Gegenwart sehr treffend widergibt.
Zitat:
So schnell kann in politischen Beziehungen ein dialektischer Umschlag eintreten, und derjenige, der die Freiheit und Unabhängigkeit eines andern Staates schützt, ist natürlicher- und logischerweise selbst derjenige, dessen Schutz die Freiheit und Unabhängigkeit des Beschützten aufhebt.
Sie gehört Carl Schmitt. Er selbst ist auch ein Beispiel der Dialektik, des Yin und Yang...
Signatur:
Wer nicht manchmal das Unmögliche wagt, wird das Mögliche nie erreichen
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 2.996, Mitglied seit 11 Jahren
Irena schrieb in Beitrag Nr. 2218-73:
Ich bin stur, Bis man über die Gründe des Flüchtens nicht öffentlich redet, hülle ich mich in Neutralität.

Ich denke es sind politische Gründe, Verfolgung etc, das sind die einzig Berechtigten, die ein Anrecht auf Aufnahme in Europa haben.

Dann gibt´s "Trittbrettfahrer", Wirtschaftsflüchlinge, Kriminelle, die dort der Strafe entgehen wollen, und Mitläufer

Wer wirklich berechtigt ist, das steht keinem auf der Stirn geschrieben.
Signatur:
Wer jung ist, meint, er müsste die Welt retten :smiley8:
Der Erfahrene erkennt, dass er nicht alle Probleme lösen kann
:smiley3:
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 1.128, Mitglied seit 9 Jahren
Könnt ihr nicht abwarten ob Politiker helle genug sind, die Sache zu meistern- der Mensch wächst an seinen Aufgaben.
Außerdem hast du die Möglichkeit mit Hinweisen nicht ganz so schlauen Politikern einen Ausweg aus dem Dilemma zu zeigen.
Natürlich werden auch nicht uneigennützige Hinweise dabei sein.
Das zu erkennen gehört zum Lernen.
Signatur:
1=(h/s³)*(h/t) und 1/cc>0
Beitrag zuletzt bearbeitet von Wrentzsch am 07.09.2015 um 09:30 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 2.996, Mitglied seit 11 Jahren
Wrentzsch schrieb in Beitrag Nr. 2218-76:
Könnt ihr nicht abwarten ob Politiker helle genug sind, die Sache zu meistern- der Mensch wächst an seinen Aufgaben.

Die Politiker haben bisher immer die Sachen gemeistert, ob es immer zum Wohle des Volkes war, da soll sich jeder sein Urteil bilden.
Die "Sache", die sie immer am besten und schnellsten meistern, ist die Diätenerhöhung.

Und was ist, wenn sie die Sache nicht meistern, und die "Karre gegen die Wand" fahren?
Das Wörtchen "ob" sagt schon, dass auch Du zweifelst.
Signatur:
Wer jung ist, meint, er müsste die Welt retten :smiley8:
Der Erfahrene erkennt, dass er nicht alle Probleme lösen kann
:smiley3:
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 1.128, Mitglied seit 9 Jahren
Europa ist kein Land der Heuchler, sondern viele Länder vieler Menschen und Meinungen.
Wer anderes sagt macht es sich zu einfach den Anderen falsch zu informieren.
Signatur:
1=(h/s³)*(h/t) und 1/cc>0
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 1.128, Mitglied seit 9 Jahren
Hans-m schrieb in Beitrag Nr. 2218-77:
Wrentzsch schrieb in Beitrag Nr. 2218-76:
Könnt ihr nicht abwarten ob Politiker helle genug sind, die Sache zu meistern- der Mensch wächst an seinen Aufgaben.

Die Politiker haben bisher immer die Sachen gemeistert, ob es immer zum Wohle des Volkes war, da soll sich jeder sein Urteil bilden.
Die "Sache", die sie immer am besten und schnellsten meistern, ist die Diätenerhöhung.

Und was ist, wenn sie die Sache nicht meistern, und die "Karre gegen die Wand" fahren?
Das Wörtchen "ob" sagt schon, dass auch Du zweifelst.
Griechenland zeigt, dass Gewinninteressen von Banken teilweise wichtiger sind für Politiker als die der Menschen.
Signatur:
1=(h/s³)*(h/t) und 1/cc>0
Beitrag zuletzt bearbeitet von Wrentzsch am 07.09.2015 um 12:40 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 2.996, Mitglied seit 11 Jahren
Wrentzsch schrieb in Beitrag Nr. 2218-79:
Griechenland zeigt, dass Gewinninteressen von Banken teilweise wichtiger sind für Politiker als die der Menschen.

Wahrscheinlich nur die Spitze des Eisberges. Das meiste bleibt den Bürgern verborgen.
Signatur:
Wer jung ist, meint, er müsste die Welt retten :smiley8:
Der Erfahrene erkennt, dass er nicht alle Probleme lösen kann
:smiley3:
[Gäste dürfen nur lesen]
In diesem Forum dürfen nur Mitglieder schreiben. Hier kannst du dich anmelden
Zum Seitenanfang Nach oben