Willkommen in Manus Zeitforum
InformationenAnmelden Registrieren

Erweiterte Suche

wie entstand das Universum

Thema erstellt von Bravesteufelchen 
Beiträge: 2, Mitglied seit 9 Jahren
Viele schreiben wegen des "Urknalles" aber der Punkt, den es wohl da geben sollte, muss doch irgendwo herkommen und wie kann sich was aus "Nichts" bilden, es ist kein Raum, es hat keine Materie, keine Moleküle, was is es dann Nichts. Ich komm nicht weiter, alles muss sich doch irgendwie bilden, oder?

Schonmal vielen, lieben Dank an alle :smiley21:
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 1.566, Mitglied seit 10 Jahren
 
Bravesteufelchen schrieb in Beitrag Nr. 2030-1:
 
Viele schreiben wegen des "Urknalles" aber der Punkt, den es wohl da geben sollte, muss doch irgendwo herkommen und wie kann sich was aus "Nichts" bilden, es ist kein Raum, es hat keine Materie, keine Moleküle, was is es dann Nichts. Ich komm nicht weiter, alles muss sich doch irgendwie bilden, oder?
 


Eine in den Jahren 2002 bis 2007 von Martin Bojowald auf Basis von Loop Quantum Gravity entwickelte Theorie — Quanten-Kosmologie — verspricht, uns ein viel genaueres Bild vom Urknall zu verschaffen:

Nach dieser Theorie hat schon lange vor dem Urknall "eine Art Spiegelbild" unseres Universums existiert, welches dann immer mehr zusammengeschrumpft ist bis hin auf einen Durchmesser von nur noch etwa 0.36 Planck-Längen. Ab da, so sagt die neue Theorie, habe es begonnen, sich neu auszudehnen (so dass jener Zeitpunkt — wenn man ihn so nennen will — das wäre, was wir bisher als den Beginn des Urknalls gesehen haben: die Geburt von Raum und Zeit im Sinne der Allgemeinen Relativitätstheorie.

Was hier mit "eine Art Spiegelbild" gemeint ist, war ein Universum, dessen physikalische Gesetze sich als Spiegelbild der heute durch uns beobachtbaren physikalischen Gesetze darstellen (so z.B. in dem Sinne, dass die Zeit vor dem Urknall in umgekehrter Richtung verlief).

Ausführlicher wird all das dargestellt auf den ersten 4 Seiten von The inverted Big Bang (2004).


Siehe auch: Quanten-Kosmologie behebt Sigularitäten Allgemeiner Relativitätstheorie.

 
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 1.603, Mitglied seit 14 Jahren
Bravesteufelchen schrieb in Beitrag Nr. 2030-1:
Viele schreiben wegen des "Urknalles" aber der Punkt, den es wohl da geben sollte, muss doch irgendwo herkommen und wie kann sich was aus "Nichts" bilden

Hallo Bravesteufelchen,

nach meiner Ansicht sind "Absolutheitsvorstellungen" über die Wirklichkeit Glaubenssache und glauben kann man alles. Der Begriff des "Nichts" stellt eine solche "Absolutheitsvorstellung" dar. Dies kommt in der Naturwissenschaft z.B. darin zum Ausdruck, dass man Begriffe inhaltlich verändert.
Der Begriff des absoluten Vakuums wird z.B. dahingehend verändert, dass ein Vakuum im physikalischen Sinn nicht absolut leer ist, sondern "Vakuumfluktuationen", was immer das ist (?), enthält.
Jeder kann sich deshalb für den Beginn und das Ende des Universums vorstellen, was er will. Dabei sind allerdings schon die Begriffe "Beginn" und "Ende" des Universums in gleicher Weise als Absolutheitsbegriffe problematisch.

MfG
Harti
Signatur:
Wichtig ist, dass man nicht aufhört zu fragen. A.E.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 1.375, Mitglied seit 14 Jahren
Harti schrieb in Beitrag Nr. 2030-3:
... nach meiner Ansicht sind "Absolutheitsvorstellungen" über die Wirklichkeit Glaubenssache und glauben kann man alles. Der Begriff des "Nichts" stellt eine solche "Absolutheitsvorstellung" dar. Dies kommt in der Naturwissenschaft z.B. darin zum Ausdruck, dass man Begriffe inhaltlich verändert.
Der Begriff des absoluten Vakuums wird z.B. dahingehend verändert, dass ein Vakuum im physikalischen Sinn nicht absolut leer ist, sondern "Vakuumfluktuationen", was immer das ist (?), enthält.
Jeder kann sich deshalb für den Beginn und das Ende des Universums vorstellen, was er will. Dabei sind allerdings schon die Begriffe "Beginn" und "Ende" des Universums in gleicher Weise als Absolutheitsbegriffe problematisch.

Hallo Harti,

endlich mal ein Beitrag von dir, dem ich voll zustimmen kann!:smiley7:

M.f.G. Eugen Bauhof
Signatur:
Der Kluge lernt aus allem und von jedem,
der Normale aus seinen Erfahrungen,
und der Dumme weiß alles besser.
Sokrates.
[Gäste dürfen nur lesen]
In diesem Forum dürfen nur Mitglieder schreiben. Hier kannst du dich anmelden
Zum Seitenanfang Nach oben