Willkommen in Manus Zeitforum
InformationenAnmelden Registrieren

Erweiterte Suche

Musik

Thema erstellt von Maximilian 
avatar
Stueps (Moderator)
Beiträge: 3.489, Mitglied seit 18 Jahren
Vor Weihnachten noch ein oder zwei Tipps


Maximo Park: Leave This Island

Läuft ziemlich oft und laut im Auto.

Danko Jones Get to You

Echter Rock´n Roll. Direkt auf die Fresse. Danko Jones immer.

Zum Schluss ein Song, der am Ende Frieden schafft,

in diesem Sinne: verzeiht euch, findet Ruhe, schafft Frieden.

Beste Grüße,

Stüps
Signatur:
Diese Welt gibt es nur, weil es Regeln gibt.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Stueps (Moderator)
Beiträge: 3.489, Mitglied seit 18 Jahren
Clickbait


Dero,


jahrzehntelanger ehemaliger Sänger von OOMPH! hat sich seiner Vergangenheit entledigt, geht eigene Wege, versucht sich (und Gott) zu finden, macht natürlich weiter Musik.

Der Song ist in meiner Playlist gelandet, weil Dero es einfach drauf hat.

in den 90'ern hatte ich mit meinen Bandkollegen einen OOMPH!-Auftritt im Mau-Club Rostock besucht, im
Vorfeld des Auftritts langweilten wir uns, und begannen uns, mit Bier zu "bewerfen". Eines meiner Biere verfehlte das Gesicht meines Bandkollegen und landete auf den Mixer der Regie.
Das Konzert verzögerte sich eine halbe Stunde, was den Bierkauf in dieser Zeit nochmal steigerte.


Beste Grüße
Signatur:
Diese Welt gibt es nur, weil es Regeln gibt.
Beitrag zuletzt bearbeitet von Stueps am 17.01.2024 um 23:25 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Stueps (Moderator)
Beiträge: 3.489, Mitglied seit 18 Jahren
Kwoon, Last Paradise


Viel zu selten schlägt mir der Algorhithmus von Spotify Musik vor, die mir gefällt.

Hallo Spotify, es gibt KI, nutzt sie, und macht was Gutes draus!

Ich weiß gar nicht, wie ich diesen Song einordnen soll.
Ich weiß nur, dass ich ihn hören will.

Beste Grüße
Signatur:
Diese Welt gibt es nur, weil es Regeln gibt.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Stueps (Moderator)
Beiträge: 3.489, Mitglied seit 18 Jahren
Till Lindemann: Wer weiß das schon


Ende 2023 hatte ich das Vergnügen, seine Show live zu sehen.
Jugendfrei ist sie nicht.
Meine Kollegin meint, er ist ein sehr sehr kranker Mann.

Der Song berührt mich.

Das ist das, was ich weiß.

Beste Grüße
Signatur:
Diese Welt gibt es nur, weil es Regeln gibt.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Stueps (Moderator)
Beiträge: 3.489, Mitglied seit 18 Jahren
Irgendwo habe ich gelesen, dass James zu der meist unterschätzten Band der Welt gehören könnte.

Das vielleicht nicht, aber ich neige dazu, der Behauptung immer mehr Zustimmung einzuräumen.

Seit Kurzem feiere ich einen Song, der im Auto bis knapp an die nächst angrenzende Ortschaft aufgedreht wird, jedoch noch schön klingt, und wo ich den Refrain lauthals mitsingen kann, ohne dass mein Gesang den Gesamteindruck beeinträchtigt. Und der nächst anliegende Ort meinen Mitgesang explizit heraushören könnte.

SenoRITA


So schön.

Beste Grüße
Signatur:
Diese Welt gibt es nur, weil es Regeln gibt.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Stueps (Moderator)
Beiträge: 3.489, Mitglied seit 18 Jahren
Twenty One Pilots - Paladin Strait


Ein wunderbares Stück.

Taugt nur etwas, wenn Ihr diese Schönheit über gute Kopfhörer oder einer hochwertigen Anlage hört.
Lauter machen werdet Ihr es von ganz allein.
Das ist sicher.

Beste Grüße
Signatur:
Diese Welt gibt es nur, weil es Regeln gibt.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Stueps (Moderator)
Beiträge: 3.489, Mitglied seit 18 Jahren
Und hier noch eine Dokumentation eines Ausnahmekünstlers, der mich wohl in meinem gesamten restlichen Leben beeinflussen wird:

Igor Levit


Es gibt viele Weltklasse-Künstler, die auf allerhöchstem Niveau das Allerschwierigste ausdrucksstark, fehlerfrei, souverän spielen.
Für mich als absolut unbedarftem, nichtswissendem Laien Geklimper auf höchstem Niveau.

Levit hat es geschafft, mir die Kompositionen von Beethoven um die Ohren zu hauen.
Den Beethoven zu begreifen.
Beethovens Intentionen, dieses Musikstück zu verfassen.
Seine Wut, Liebe, Gefühle in diesen Sekunden zu vermitteln. Seine Intensität, die er jede Sekunde seines Lebens leben musste.
Die er versucht hat zu fokussieren, und wenigstens in einem Stück ansatzweise nach außen zu leben.

Levit spielt das nicht, er durchlebt diese Explosionen selbst.

Irgendwie ahne ich jetzt, was Musik eigentlich bedeutet.

Beste Grüße
Signatur:
Diese Welt gibt es nur, weil es Regeln gibt.
Beitrag zuletzt bearbeitet von Stueps am 14.06.2024 um 18:17 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Stueps (Moderator)
Beiträge: 3.489, Mitglied seit 18 Jahren
Hey,

ich habe viele unfassbare Konzerte erlebt, die immer in tiefer Erinnerung bleiben werden.

Eine Band hab ich noch nie live erlebt, was ich jetzt um so tiefer bereue.

Wenn ich im Live-Konzert-Sinn die allerpositivste Aussage Die Hütte abreißen und niederbrennen erklären sollte, dann klickt auf die gelben Buchstaben.
Ich habe einen "Kinnlade-runterfall-und- Dauergrins"-Muskelkrampf.

Unfassbar.

Beste Grüße
Signatur:
Diese Welt gibt es nur, weil es Regeln gibt.
Beitrag zuletzt bearbeitet von Stueps am 21.06.2024 um 18:41 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Stueps (Moderator)
Beiträge: 3.489, Mitglied seit 18 Jahren
Und natürlich darf gute Laune nicht fehlen.


Ich hab ein knappes Jahr in Netherlands gelebt, und bin bis heute begeistert von den Leuten dort.

Beste Grüße
Signatur:
Diese Welt gibt es nur, weil es Regeln gibt.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Stueps (Moderator)
Beiträge: 3.489, Mitglied seit 18 Jahren
Hab den Song vor einer knappen Woche angepriesen, da war auf Youtube nur ein Placeholder,

jetzt ist auch das offizielle Video draußen, die Plattenfirma liebt ihre einundzwanzig Piloten:

Eine Homage an Lucas Films, DC und Marvel.

Ich liebe sie alle drei, Marvel ist allerdings unangefochten weit vorn. Seeehr weit vorn.

Hier die seit vielen Jahren jung gebliebenen Jungs, die auch die Bude zum Kochen bringen, Respekt zeigen und ein

wunderschönes Video zu Paladin Strait gemacht haben.

Danke Jungs.


Beste Grüße
Signatur:
Diese Welt gibt es nur, weil es Regeln gibt.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 1.255, Mitglied seit 11 Jahren
Stueps schrieb in Beitrag Nr. 633-313:
Levit hat es geschafft, mir die Kompositionen von Beethoven um die Ohren zu hauen.
Den Beethoven zu begreifen.

Hallo Stueps,
der Teil 1:45 hat mir wieder gezeigt, warum ich J. S. Bach so liebe, für mich eine mathematische Musik, totale Logik.
Gruß, Otto
P.S. Ich hatte auf meinem neuen Rechner Probleme mit der Tonwiedergabe. Daher erst jetzt ein Kommentar von mir.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Stueps (Moderator)
Beiträge: 3.489, Mitglied seit 18 Jahren
Hallo Otto,

Otto schrieb in Beitrag Nr. 633-317:
der Teil 1:45 hat mir wieder gezeigt, warum ich J. S. Bach so liebe, für mich eine mathematische Musik, totale Logik

ich liebe Logik, sie ist mir höchstes Gut.

Regeln formen Sein.

Bach ist unerreichtes Genie.

Sucht nach universeller Perfektion - übrigens im richtigen Sektor - Musik.

Ich persönlich begreife sein Tun nicht.

Levit begreift Beethoven, und hämmert mir ihn ins Gehirn.

Und das bleibt.

Beste Grüße
Signatur:
Diese Welt gibt es nur, weil es Regeln gibt.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 1.481, Mitglied seit 16 Jahren
Hallo Stueps,

Stueps schrieb in Beitrag Nr. 633-318:
ich liebe Logik, sie ist mir höchstes Gut.

ich nicht!
Ich liebe Kreativität.
Kunst ist Kreativität, nicht Logik.

schönes Wochenende noch.
wünscht okotombrok


P.S.
KI ist weder logisch noch kreativ;
sie plappert nur nach.:D
Signatur:
"Der Kopf ist rund, damit die Gedanken die Richtung wechseln können"
(Francis Picabia)
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 1.255, Mitglied seit 11 Jahren
Stueps schrieb in Beitrag Nr. 633-318:
Bach ist unerreichtes Genie.
Sucht nach universeller Perfektion - übrigens im richtigen Sektor - Musik.
Ich persönlich begreife sein Tun nicht.

Die Toccata d-Moll entspricht meinem Denken und Fühlen.

Okotombrok schrieb in Beitrag Nr. 633-319:
Ich liebe Kreativität.
Kunst ist Kreativität, nicht Logik.
Ich sehe keinen Widerspruch zwischen Kreativität und Logik.

Gruß, Otto
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Stueps (Moderator)
Beiträge: 3.489, Mitglied seit 18 Jahren
Hallo Okotombrok,

Okotombrok schrieb in Beitrag Nr. 633-319:
Kunst ist Kreativität, nicht Logik

ich glaube an unseren Käfig.

Er scheint uns riesig.


Beste Grüße
Signatur:
Diese Welt gibt es nur, weil es Regeln gibt.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Stueps (Moderator)
Beiträge: 3.489, Mitglied seit 18 Jahren
Hab heute drei Tipps:

Emigrate: You Are So Beautiful


Hat nix mit Joe Cocker zu tun, den ich zutiefst verehre, aber ist ein Cover von was anderem.
Richard Z. Kruspe zeichnet sich zuvorderst durch seine Mitgliedschaft zu Rammstein aus, hat aber seit vielen Jahren schon sein eigenes Projekt: Emigrate.
Diesen Song mag ich so arg. Ja.

Es folgt eine Band, die ich in den 90ern gesuchtet habe, aber auf dessen folgenden Song ich erst jetzt gestoßen bin,
so wunderschön, dass ich ihn immer dreimal hören muss,
um ihn loslassen zu können.
Farmer Boys: Isle Of The Dead


Unfassbar schön.
Auf Spotify ist die gepimpte Version verfügbar, nochmal ein Universum zum träumen, nochmal schöner.

Zum Schluss etwas zum Weghören, wenn man zum gesitteten, wohlgemittelten Völkchen gehört, welches weiß, was man alles so vorzuschreiben hat:

Destruction: Fast As A Shark


Ursprünglich von Accept hat Destruction (welche mich in den 90ern zum Ohrenbluten gebracht haben),
diesen Song 2024 zur erneuten Lebensenergie geführt.
Ist auf meiner Playlist im Auto, wird jedesmal auf "Magnitude 6 auf der Richterskala" gedreht.
Signatur:
Diese Welt gibt es nur, weil es Regeln gibt.
[Gäste dürfen nur lesen]
In diesem Forum dürfen nur Mitglieder schreiben. Hier kannst du dich anmelden
Zum Seitenanfang Nach oben