Willkommen in Manus Zeitforum
InformationenAnmelden Registrieren

Erweiterte Suche

Wie schnell muss ich mich bewegen?

Thema erstellt von Moonwalker 
Moonwalker
Mahlzeit Leute,

ich habe da mal in einer ruhigen Minute mit meinem Armband gespielt und es aus versehen fallen gelassen!

An und für sich nichts besonderes, aber aus einem Reflex herraus habe ich meine Hand so schnell bewegt das ich mein Armband wieder auffangen konnte bevor es den Boden berührte!

Dabei stellte sich mir dann folgende Frage bzw Theorie!

Wenn ich einen Gegenstand auf den Boden fallen lasse, fällt dieser Gegenstand mit 1 G, weil das ist ja bekanntlich die Erdbeschleunigung!

Wenn ich meine Hand dann aber so schnell hinter dem Gegenstand her bewege das ich es auffangen kann bevor es den Boden berührt, muss ich meine Hand ja schneller als 1 G bewegen weil sonst die Zeit nicht ausreíchen würde bis meine Hand den Gegenstand erreicht!

Die Geschwindigkeit meiner Hand ergibt sich dann aus der Entfernung zu dem Gegenstand, und aus der Entfernung vom Gegenstand zum Boden!!

So, ich wollte mal wissen ob das stimmt oder ob ich da einen kleinen (oder großen) Denkfehler habe!!

Wer kann mir helfen??

Schöne Grüße

Moonwalker
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 1.851, Mitglied seit 17 Jahren
Mahlzeit Moonwalker,
g ist keine Geschwindigkeit, sondern eine Beschleunigung, genauer gesagt:

g = 9,81m/ sec^2

daraus ergibt sich die Geschwindigkeit deiner fallenden Uhr:

v = g t,

nach einer sec fällt deine Uhr bereits mit der Geschwindigkeit v = 9,81 m/sec.
Wartest du doppelt solange, hat sich auch die Geschwindigkeit auf 19,62 m/sec verdoppelt.
Sprich die Geschwindigkeit ist proportional zur Zeit.
Deine Hand musst du natürlich mit einer Beschleunigung b beschleunigen die größer als g ist.
Wie groß sie genau sein muss, hängt in der Tat von den von dir oben genannten Größen ab. Das alles ist leicht zu berechnen.

Am besten du wartest nicht zu lange und greifst zu, sonst ist das schöne Stück futsch und wer weiß, was dann mit der Zeit passiert, deren Existenz ja wohl von funktionierenden Uhren abhängt.
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 683, Mitglied seit 17 Jahren
Mahlzeit Moonwalker,

wenn ich Dich richtig verstanden habe, musst Du hier zunächst drei Sachverhalte unterscheiden.

1. Die Streckenveränderung zwischen der Hand und dem Fallobst.

2. Die Streckenveränderung zwischen dem Fallobst und dem Boden.

3. Die Streckenveränderung zwischen der Hand und dem Boden.

Damit hast Du drei Zeiten, drei Strecken -- also zunächst drei verschiedene Geschwindigkeiten zu messen.

Situation:

Das Fallobst und die Hand befinden sich am selben Ort. Das Fallobst beginnt zu fallen, die Hand zunächst nicht.

Damit die Hand das Fallobst noch vor seiner Landung erreicht, muss eine dritte Größe eingeführt werden: Das ist die Zeit, die benötigt wird, bis eine bestimmte Geschwindigkeit erreicht ist. Das kann eine Bewegungspause sein, oder eine variable Beschleunigung.

Deine Hand beschleunigt zunächst gar nicht, das ist die Schrecksekunde. Um die verlorene Zeit einzuholen und das Fallobst noch zu schnappen, muss sie 1 G überschreiten. Dass hier dann 1 G überschritten wird, erkennt man daran, dass das Blut sich in der oberen Hälfte Deiner Hand staut, denn das Blut kann sich ziemlich frei verteilen und will sich dabei stets mit 1 G Richtung Boden bewegen, beziehungsweise gegen die untere Blutgefäßwand.

Wenn die Hand mit 2 G Richtung Boden beschleunigt, dann erfährt das Blut relativ zur Handbewegung eine Kraft von minus 1 G.

Ein Pilot, der ruckartig Richtung Boden steuert (z.B. um Fallobst einzufangen) und dadurch negative G-Werte erfährt, bekommt dabei entsprechend einen roten Kopf und kalte Füße. Bei einem negativen Looping, mit positiven G-Werten, bekommt er dagegen ein bleiches Gesicht und Schweißfüße.

Wie war nochmal die Frage?

Cheers,
|-|ardy
[Gäste dürfen nur lesen]
Moonwalker
Also liege ich halb falsch und halb richtig??
[Gäste dürfen nur lesen]
Andreas R
Also ich würde sagen - schneller als dein Schatten!

Bestes Beispiel ist Lucky Luke........ (-:


PS: Eigentlich kann der Thread ins Zeitforum weil der schon ein wenig zu technisch für das Allgemeine ist, finde ich.
[Gäste dürfen nur lesen]
Knieinhaber
Um über den Schatten zu spingen muss man schneller als das Licht sein.
[Gäste dürfen nur lesen]
Ponek
Ich weis es zwar, werde Dir darauf aber keine antwort geben ;-)
Das hat nichts mit dem Thread zu tun. Wenn es dich so brennend interrisiert, eröffne einen neuen Thread. Dort können wir darüber diskutieren.
[Gäste dürfen nur lesen]
In diesem Forum dürfen nur Mitglieder schreiben. Hier kannst du dich anmelden
Zum Seitenanfang Nach oben