Willkommen in Manus Zeitforum
InformationenAnmelden Registrieren

Erweiterte Suche

Selbstgespräche

Thema erstellt von Habenix 
Beiträge: 1.382, Mitglied seit 14 Jahren
Ja,wenn alle wirklich an denGott glauben würden, wie er ist.
Wenn man anfängt zu glauben,fängt man an Gott kennen zu lernen wie gut er ist.
Die meisten Religionen glauben an Gott,auch die sind wahrscheinlich gerettet.
Gott will aber auch das es uns in diesem Leben gut geht und uns vor bösem bewahren.
Fangen wir erstmal damit an:
Jeder kennt den Spruch vom Lehrer:
„Du lernst nicht für mich, sondern für dich „.
Und so ist es auch mit der Sünde gemeint.
Alles was Gott für Sünde hält, ist einfach ungesund für uns Menschen.
Er will uns nix vorschreiben,aber Wissenlassen.
Wenn jemand nicht an Gott glaubt, dann ist es für diesen Menschen unmöglich nach dem Leben bei ihm zusein.
Und das will eigentlich kein Mensch, wenn er wüsste wie er dann die Ewigkeit verbringen muss.
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 81, Mitglied seit 12 Jahren
Hallo Habenix,

„… wie er dann die Ewigkeit verbringen muss."

Welche Ewigkeit? Die Ewigkeit, aus der das Leben kommt (die Ewigkeit vor dem Lebensbeginn), oder die Ewigkeit, in die das Leben verschwindet (die Ewigkeit nach dem Sterben)?

Was mir persönlich nicht gefällt, ist die Angstmacherei, wenn es um den Glauben geht.
Weshalb wird versucht, mit Hilfe von uralten Angstmechanismen, die Menschen gläubig zu machen (Thema Scheinheiligkeit)?
So nach dem Motto: Du glaubst, was ich dir sage! Tust du das nicht, dann holt dich der Teufel!… den ich dir selbstverständlich von klein auf eingebläut habe!!

Habenix, dem menschlichem Bewusstsein ist bewusst, dass es sich nicht selber ergründen kann, es ist in sich selber gefangen.

Frage: Existiert nach dem Sterben eines Menschen dessen Seele oder Geist oder was immer in Ewigkeit (in welcher Ewigkeit) weiter?

Und wie soll die Antwort auf diese Frage auf einen allwissenden und gleichzeitig allmächtigen Gott schließen lassen?

Meine Meinung: Man soll, wenn es um Glaubensangelegenheiten geht, schon die Kirche im Dorf lassen. Jeder soll das glauben, was er eben glaubt. Aber man soll nicht soweit gehen und Menschen mit Glaubensinhalten Angst machen oder anders Gläubige (Denkende) gar für dumm erklären… man kriecht dann nämlich auch nur auf der primitiven Ebene der Angstmacherei dahin.

Es gibt nichts Neues unter der Sonne!!
Es sei denn, die Ewigkeit ist zeitlos!!… weil der Geist, der Stunden, Minuten und Sekunden zählte, (nach dem Sterben) nicht mehr existiert.

Gruß

Gnom
[Gäste dürfen nur lesen]
Claus (Moderator)
Beiträge: 2.369, Mitglied seit 16 Jahren
Gnom schrieb in Beitrag Nr. 2188-1625:
Es sei denn, die Ewigkeit ist zeitlos!!…

20 Als er [Jesus] aber von den Pharisäern gefragt wurde: Wann kommt das Reich Gottes?, antwortete er ihnen und sprach: Das Reich Gottes kommt nicht mit äußeren Zeichen; 21 man wird auch nicht sagen: Siehe, hier!, oder: Da! Denn sehet, das Reich Gottes ist mitten unter euch.

aus dem Neuen Testament, Lukas, Kapitel 17
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 254, Mitglied seit 8 Jahren
Habenix schrieb in Beitrag Nr. 2188-1624:
Ja,wenn alle wirklich an denGott glauben würden, wie er ist.

Wer ist denn "der" Gott?

Der Gott der Christen?
Der Gott der Muslime?
Der Gott der Juden?
Die Götter der Römer?
Die Götter der Griechen?
Der Gott der Indianer?
Der Gott der Inder?
Der Gott der Eskimos?
Die Götter der alten Ägypter?
Der Gott der Pastafarianer?
...
Signatur:
978-3842349889
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 81, Mitglied seit 12 Jahren
Skeptika schrieb in Beitrag Nr. 2188-1627:
Wer ist denn "der" Gott?

Der Gott der Christen?
Der Gott der Muslime?
Der Gott der Juden?
Die Götter der Römer?
Die Götter der Griechen?
Der Gott der Indianer?
Der Gott der Inder?
Der Gott der Eskimos?
Die Götter der alten Ägypter?
Der Gott der Pastafarianer?
...


Hallo Skeptika,

die Antwort auf Deine Fragen ist meiner Meinung nach einfach zu formulieren.

So, wie es seit jeher unterschiedliche Völker und Kulturen mit unterschiedlichen Sprachen und Gebräuchen gab und gibt, so gibt es seit jeher „unterschiedliche Religionen“, die sich aus dem Gedankengut der unterschiedlichen Kulturen und Völker herausgebildet haben und das wird sich auf so schnell nicht ändern.

Seit jeher haben meiner Meinung nach die Menschen die Frage nach dem Woher und Wohin gestellt… und der gedankliche Weg hin zu einer Urenergie oder einer Göttin oder einem Gott ist dann nicht mehr weit.

Wo sind nun all die Gottfiguren?… sie existieren in der Vorstellung (im geistigen Raum) der Gläubigen.
Was ist Geist, was ist menschliches Bewusstsein?


Mir persönlich ist es egal, was ein Mensch glaubt oder nicht glaubt.
Eines aber soll nicht passieren und das ist, andere vom eigenem Glauben oder geglaubten Wissen mit Angstmacherei und persönlichen Angriffen (auch Religionskriege sind damit gemeint) überzeugen zu wollen.


Gruß

Gnom
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 898, Mitglied seit 12 Jahren
Marcia schrieb mir da folgendes:

Vielen Dank, dass Sie Ihre Gedanken geteilt haben. Die Erde ist komplex, und wir brauchen alle möglichen Denker, um sie zu verstehen!

Grüsse zur Sonnenwende,
Marcia Bjornerud

I love your interior decorating style - my walls too are covered with maps!
MB

Professor of Geosciences
Lawrence University
Appleton Wisconsin 54911
USA


Earthstruktur

ZEIT BE WUSST HEIT - Geologisches Denken und wie es helfen könnte, die Welt zu retten

Die Geologin Marcia Bjornerud schreibt im oben genannten Buch:

Ich habe dieses Buch in dem (vielleicht naiven) Glauben geschrieben, dass wir uns untereinander und den Planeten besser behandeln, wenn mehr Menschen unsere gemeinsame Geschichte und unser Schicksal als Erdenbewohner verstehen. In einer Zeit, in der die Welt aufgrund von religiösen Dogmen und politischen Animositäten tiefer gespalten scheint denn je, gibt es womöglich nur wenig Hoffnung, eine gemeinsame Philosophie, eine Reihe von Prinzipien zu finden, die alle Parteien an einen Tisch bringt, damit sie offen und ehrlich über die zunehmend schwieriger lösbaren ökologischen, gesellschaftlichen und ökonomischen Probleme diskutieren.

Harald
H:cool:π
Signatur:
Es gibt nur eine Zeit - die aktive und die passive Gegenwart - und Gravitation
ist die Antwort der Gegenwart auf die Einwirkung vergangener Wichtigkeiten.
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 254, Mitglied seit 8 Jahren
Passend zum 1. Advent ein gutes Rezept für Rosinenstollen ;-)

Man nehme:
¾ kg Mehl
50 g Hefe
0,38 L Milch
375 g Butterschmalz
200 g Zucker
½ Prise Salz
62 g Mandeln, geriebene
50 g Mandeln, geriebene bittere
½ Pck. Vanillezucker
½ Pck. Aroma, (Zitronenzucker)
375 g Rosinen
½ Pck. Zitronat
½ Pck. Orangeat
etwas Butter, flüssige
etwas Puderzucker

Und so wird es gemacht:
Die Hefe in der erwärmten Milch auflösen und mit den restlichen Zutaten in eine große Schüssel geben und zu einer großen Teigkugel kneten. Den Teig an einem warmen Ort stellen und warten, bis sich der Teig verdoppelt hat.
Danach einen Laib formen und bei 180°C etwa 60 min backen.

Nach dem Auskühlen den Stollen mit flüssiger Butter bestreichen und mit Puderzucker bestreuen. Guten Appetit und einen schönen 1. Advent!
Signatur:
978-3842349889
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 1.382, Mitglied seit 14 Jahren
Religion ist etwas weltliches.
Glaube ist etwas persönliches
Man muss keiner Religion angehören um an Gott zu glauben.
Religionen sind Gott völlig fremd.
Echter Glaube spielt sich nur zwischen Gott und dem Gläubigen ab.
Entweder hat man eine Beziehung zu Gott oder nicht.
Jetzt kann sich jeder Gläubige aussuchen in welcher Religion Gott am besten beschrieben wird.
Ich hab das Glück gehabt gleich das beste Wesen Gottes kennenzulernen,was ICH mir vorstellen kann.sprich das Evangelium.(die gute Nachricht)
Keine andere Religion dieser Welt kann mir einen besseren aber auch fordernden Gott beschreiben.
Ich kann völlig nachvollziehen das jeder Mensch der diese Beziehung zu Gott nicht hat denkt,iss alles Schwachsinn und Gelaber.
Würde ein Mensch verheimlichen,wenn es ein Schatz für jeden geben würde?
Beitrag zuletzt bearbeitet von Habenix am 02.12.2022 um 17:53 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 254, Mitglied seit 8 Jahren
Habenix schrieb in Beitrag Nr. 2188-1631:
Religion ist etwas weltliches.

Stimmt!

Habenix schrieb in Beitrag Nr. 2188-1631:
Glaube ist etwas persönliches

Das stimmt auch!

Habenix schrieb in Beitrag Nr. 2188-1631:
Man muss keiner Religion angehören um an Gott zu glauben.

An welchen Gott denn? Ein paar Götter habe ich ja ==> hier bereits aufgezählt.

Habenix schrieb in Beitrag Nr. 2188-1631:
Religionen sind Gott völlig fremd.

Welchem Gott bitte?

Habenix schrieb in Beitrag Nr. 2188-1631:
Echter Glaube spielt sich nur zwischen Gott und dem Gläubigen ab.

Welcher Gott bitte??!

Habenix schrieb in Beitrag Nr. 2188-1631:
Entweder hat man eine Beziehung zu Gott oder nicht.

Welcher Gott bitte???!!!

Habenix schrieb in Beitrag Nr. 2188-1631:
Jetzt kann sich jeder Gläubige aussuchen in welcher Religion Gott am besten beschrieben wird.
Ich hab das Glück gehabt gleich das beste Wesen Gottes kennenzulernen,was ICH mir vorstellen kann.sprich das Evangelium.(die gute Nachricht)

Also doch Religion, nämlich die christliche!

Und was ich in einem anderen Thread bereits schrieb: Gott schickt gem. Neuem Testament Jesus als seinen Sohn auf die Erde, weil er von den Menschen enttäuscht ist. Die Menschen bringen Jesus auf bestialische Weise um und dann sagt Gott: "So, jetzt ist alles prima. Mein Sohn hat all eure Schuld auf sich genommen und ich bin richtig, richtig zufrieden damit, dass ihr ihn ans Kreuz genagelt habt."

Das ist die gute Nachricht? Oder ist das einfach nur ein teuflisch satanischer Gott, der zur Befriedigung seiner eigenen Gelüste seinen Sohn umbringen lässt?

Habenix schrieb in Beitrag Nr. 2188-1631:
Keine andere Religion dieser Welt kann mir einen besseren Gott beschreiben.

Bist du Satanist? Oder hast du die Bibel weder gelesen noch verstanden?

Habenix schrieb in Beitrag Nr. 2188-1631:
Ich kann völlig nachvollziehen das jeder Mensch der diese Beziehung zu Gott nicht hat denkt,iss alles Schwachsinn und Gelaber.

Das hast du jetzt geschrieben, aber hier möchte ich dir ausnahmsweise mal nicht widersprechen...
Signatur:
978-3842349889
Beitrag zuletzt bearbeitet von Skeptika am 03.12.2022 um 09:38 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 1.382, Mitglied seit 14 Jahren
Und ja , selbst wenn man nur der Wissenschaft nacheifert,
Kommt man doch an dem Punkt,wo es keine Antworten mehr gibt.
Und das was bisher rausgefunden wurde, ist so extrem unbefriedigend wie es nur geht.
Und das wird sich nicht ändern.die Fragen werden immer nur größer und größer.
Die Verwirrung immer nur größer und größer.
Wer in Gott gegründet ist, der sieht die Welt mit wohlwolllen, Angstfrei und sorglos.
Gott wird’s schon richten!
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 254, Mitglied seit 8 Jahren
Habenix schrieb in Beitrag Nr. 2188-1633:
Wer in Gott gegründet ist, der sieht die Welt mit wohlwolllen, Angstfrei und sorglos.
Gott wird’s schon richten!

Welcher Gott bitte? Merkst du selber, dass du diese einfache Frage nicht beantworten kannst? Religionen sind schon verwirrend, ich weiß :D
Signatur:
978-3842349889
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 1.382, Mitglied seit 14 Jahren
Pass ma uff süsse Ick kann och weltlich????
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 254, Mitglied seit 8 Jahren
Habenix schrieb in Beitrag Nr. 2188-1635:
Pass ma uff süsse Ick kann och weltlich????

Bist du gerade zugedröhnt oder warum kannst du diese einfache Frage nach "Welcher Gott?" nicht sachlich beantworten?
Signatur:
978-3842349889
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 1.382, Mitglied seit 14 Jahren
Glaube kann man nicht beantworten.
Und ja ich habe einen im ☕️,also provoziere mich nicht ☝️
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 1.382, Mitglied seit 14 Jahren
Ich kann am besten über mein Seelenleben reden, wenn ich nicht ganz nüchtern bin,aber!
Es gelingt mir immer besser wie ich finde ????
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 254, Mitglied seit 8 Jahren
Habenix schrieb in Beitrag Nr. 2188-1637:
Glaube kann man nicht beantworten.
Und ja ich habe einen im ☕️,also provoziere mich nicht ☝️

Ich provoziere dich nicht, sondern ich bemitleide dich. Du bist wirklich ein hoffnungslos bedauernswertes Geschöpf und wie es aussieht, kümmert sich dein Gott nicht im Geringsten um dich, deine Gesundheit und dein Wohlbefinden, denn sonnst müsstest du auf keine Trips gehen...
Signatur:
978-3842349889
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 1.382, Mitglied seit 14 Jahren
Du bist wie ein willdes Pferd
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 1.382, Mitglied seit 14 Jahren
Bemitleidetst du mich , oder ergötzt du dich deiner Überlegenheit?
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 254, Mitglied seit 8 Jahren
Habenix schrieb in Beitrag Nr. 2188-1640:
Du bist wie ein willdes Pferd

Nein. Pferde sind Tiere und Tiere haben keinen Verstand. Sie können nicht denken und auch nicht über Gott, Naturwissenschaften und Religionen reflektieren.

Bist du vielleicht ein Pferd?
Signatur:
978-3842349889
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 254, Mitglied seit 8 Jahren
Habenix schrieb in Beitrag Nr. 2188-1641:
Bemitleidetst du mich , oder ergötzt du dich deiner Überlegenheit?

Ganz ehrlich?
Ich habe Mitleid mit dir, denn du bist ganz offensichtlich extrem benachteiligt in deinem einem und kurzen Leben.
Und du merkst es offensichlich noch nicht einmal selber, wie sehr dein Gott laut lachend auf deiner armen, kleinen Seele herumtrampelt und das nur, weil du ihn als deinen Herren und Meister akzeptierst...
Signatur:
978-3842349889
[Gäste dürfen nur lesen]
In diesem Forum dürfen nur Mitglieder schreiben. Hier kannst du dich anmelden
Zum Seitenanfang Nach oben