Willkommen in Manus Zeitforum
InformationenAnmelden Registrieren

Erweiterte Suche

Was können wir gerade lernen?

Thema erstellt von Suza 
avatar
Beiträge: 948, Mitglied seit 7 Jahren
Suza schrieb in Beitrag Nr. 2343-61:
Wenn ich mit der Moderation beauftragt wäre, ja.
Genau dieser Standpunkt ist Dein persönliches Problem, und sicher nicht nur hier im Forum.
Schade, denn eine ganze Reihe Deiner Kommentare decken sich auch mit meinen Auffassungen, aber nicht Dein Stil.
Gruß, Otto
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 399, Mitglied seit 6 Jahren
Otto schrieb in Beitrag Nr. 2343-62:
Schade, denn eine ganze Reihe Deiner Kommentare decken sich auch mit meinen Auffassungen, aber nicht Dein Stil.

Einen sachlichen Stil, der Argumente vorbringt und belegt, magst du nicht? Schade, ich mag wiederum nicht, wenn Leute unüberlegtes Zeug schreiben, das sie nicht untermauern können und dann uneinsichtig sind oder mich gar in die rechte Ecke stellen wollen.
Signatur:
Wenn man sein Essen mit jemandem teilt, hat man danach selbst etwas weniger.
Teilt man aber sein Wissen, hat man hinterher noch genau so viel, der andere aber etwas mehr als vorher.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 1.432, Mitglied seit 13 Jahren
Suza schrieb in Beitrag Nr. 2343-63:
Otto schrieb in Beitrag Nr. 2343-62:
Schade, denn eine ganze Reihe Deiner Kommentare decken sich auch mit meinen Auffassungen, aber nicht Dein Stil.

Einen sachlichen Stil, der Argumente vorbringt und belegt, magst du nicht? Schade, ich mag wiederum nicht, wenn Leute unüberlegtes Zeug schreiben, das sie nicht untermauern können und dann uneinsichtig sind oder mich gar in die rechte Ecke stellen wollen.
hervorhebung von mir

:lol::lol::lol:
Signatur:
Wer nicht manchmal das Unmögliche wagt, wird das Mögliche nie erreichen
Beitrag zuletzt bearbeitet von Irena am 01.04.2020 um 16:21 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 1.697, Mitglied seit 13 Jahren
Claus schrieb in Beitrag Nr. 2343-46:
Thomas der Große schrieb in Beitrag Nr. 2343-45:
...liegen genug 'rum in dem Thread - von mir

Ja, im Thread, da liegen sie 'rum - im Endstadium.
Didldum :rofl: :smiley15:
Signatur:
Ich bin begeistert!
Beitrag zuletzt bearbeitet von Thomas der Große am 01.04.2020 um 16:48 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 399, Mitglied seit 6 Jahren
Irena schrieb in Beitrag Nr. 2343-64:
hervorhebung von mir

:lol::lol::lol:

Sehr, sehr sachlich! :rofl:
Aber ich fürchte, dass du das jetzt auch nicht verstehst...
Signatur:
Wenn man sein Essen mit jemandem teilt, hat man danach selbst etwas weniger.
Teilt man aber sein Wissen, hat man hinterher noch genau so viel, der andere aber etwas mehr als vorher.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 1.697, Mitglied seit 13 Jahren
Suza schrieb in Beitrag Nr. 2343-66:
Sehr, sehr sachlich! :rofl:

Rosarot eben. Die Therapie geht weiter.
Signatur:
Ich bin begeistert!
Beitrag zuletzt bearbeitet von Thomas der Große am 01.04.2020 um 17:05 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 399, Mitglied seit 6 Jahren
Um diesen Thread wieder zu versachlichen, hier ein paar Feststellungen, was wir gerade lernen:

  • Ohne Hilfe aus der Ukraine oder Rumänien sind wir nicht imstande, unsere alten Menschen, also jene, die hier alles aufgebaut und die uns groß gezogen haben, zu betreuen.
  • Ohne Menschen aus Ungarn oder der Slowakei schaffen wir es nicht, unsere Ernte selbst einzufahren.
  • Wenn in China die Produktion ausfällt oder Regierungen anderer Staaten das so wollen, stehen wir ohne lebenswichtige Medikamente oder medizinische Hilfsmittel da.
  • Der kleine Buchhändler an der Ecke überlebt zwei Wochen shut down nicht, weil wir lieber dort bestellen, wo die Menschen ausgebeutet werden.
  • Den Erhalt unserer Bevölkerungszahl stellen wir durch Zuwanderung aus Afghanistan, Syrien, Anatolien und Afrika sicher, weil für uns zwei Einkommen wichtiger sind, als zwei Kinder.
Signatur:
Wenn man sein Essen mit jemandem teilt, hat man danach selbst etwas weniger.
Teilt man aber sein Wissen, hat man hinterher noch genau so viel, der andere aber etwas mehr als vorher.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 783, Mitglied seit 9 Jahren
Also - Falls mit "wir" wir alle gemeint sind - möchte ich das gerne zurückweisen.

Harry:smiley3:
Signatur:
Es gibt nur eine Zeit - die aktive und die passive Gegenwart - und Gravitation
ist die Antwort der Gegenwart auf die Einwirkung vergangener Wichtigkeiten.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 399, Mitglied seit 6 Jahren
Harald Denifle schrieb in Beitrag Nr. 2343-69:
Also - Falls mit "wir" wir alle gemeint sind - möchte ich das gerne zurückweisen.

:rofl:

"Wir" als Gesellschaft.
Dazu zählst du sicher nicht, denn du bist eher, hmmm, "speziell"?

:rofl:
Signatur:
Wenn man sein Essen mit jemandem teilt, hat man danach selbst etwas weniger.
Teilt man aber sein Wissen, hat man hinterher noch genau so viel, der andere aber etwas mehr als vorher.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 1.697, Mitglied seit 13 Jahren
Suza schrieb in Beitrag Nr. 2343-70:
Dazu zählst du sicher nicht, denn du bist eher, hmmm, "speziell"?
Mich kannst'u auch 'rausnehmen. Habe mein Homeoffice zu Eltern verlagert.
Signatur:
Ich bin begeistert!
Beitrag zuletzt bearbeitet von Thomas der Große am 05.04.2020 um 21:47 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 1.522, Mitglied seit 12 Jahren
Guten Morgen allerseits,

Ich will mal zum Thema zurückkommen:

1) Die Übervölkerung der Erde zeigt sich in besonderem Maße in den Ballungszentren. Dort sterben die meisten Menschen, weil sich ein Virus schnell ausbreiten kann und ein Missverhältnis zwischen der Anzahl der dort auf engem Raum lebenden Menschen und der medizinischen Versorgung besteht.

2) Die Todesfälle betreffen in erster Linie die kranken und schwachen Menschen. Dies entspricht einem Auswahlprinzip, das in der Natur der Arterhaltung dient, wenn die Ressourcen nicht ausreichen.

3) Die Rolle der Religionen in Krisenzeiten hat die medizinische Wissenschaft übernommen. Die Menschen akzeptieren den Tod nicht mehr als Teil des Lebens und sehen ihr Heil im Jenseits, sondern erwarten Befreiung von ihren Ängsten von der Medizin und den politischen Führern im Diesseits.

4) Die Erzeugung von Angstgefühlen mit Hilfe medialer Omnipräsenz ist eines der erfolgreichsten Mittel zur Ausübung von Herrschaft. Verängstigte Menschen sind bereit, auf elementarste Freiheitsrechte zu verzichten, wenn ihnen dies Beseitigung ihrer Ängste verspricht.

5) Die Weltwirtschaft/der allgemeine Wohlstand befindet sich in einem labilen Gleichgewicht, das durch vorhersehbare oder nicht vorhersehbare Ereignisse grundlegend gestört werden kann.

Mehr fällt mir gerade nicht ein.

MfG
Harti
Signatur:
Wichtig ist, dass man nicht aufhört zu fragen. A.E.
[Gäste dürfen nur lesen]
In diesem Forum dürfen nur Mitglieder schreiben. Hier kannst du dich anmelden
Zum Seitenanfang Nach oben