Willkommen in Manus Zeitforum
InformationenAnmelden Registrieren

Erweiterte Suche

Grippe 2017/18 versus Corona

Thema erstellt von Claus 
Beiträge: 1.495, Mitglied seit 12 Jahren
Hallo zusammen,
wie grob verfassungswidrig das Vorgehen der Regierungen ist,seht mal
hier

MfG
Harti
Signatur:
Wichtig ist, dass man nicht aufhört zu fragen. A.E.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Stueps (Moderator)
Beiträge: 3.263, Mitglied seit 14 Jahren
Hallo Harti,

Schweden hat bisher gerechnet auf die Ew-Zahl eine dreifach höhere Todesrate als Deutschland (Stand 08.04.2020). Merkste langsam was? Ich fürchte nicht. Hauptsache man kann draußen frei herumturnen, statt ein paar Monate achtzugeben, das ist schon dreimal mehr Tote wert.

Beste Grüße
Signatur:
Ein Universum, welches zufällig entsteht und zufällig ein Phänomen namens Humor hervorbringt, entbehrt nicht einer gewissen Komik.
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 858, Mitglied seit 3 Jahren
Hartis Fundstelle ist zwar für mich nicht zu öffnen, habe aber den Namen recherchiert: scheint reine Parteipropaganda zu sein. Es sind bereits diverse Klagen, einstweilige Verfügungen, gegen Corona-Maßnahmen vor Verfassungsgerichten gescheitert. Meistens handelte es sich m.W. um Ladeninhaber.
Signatur:
Die Vergangenheit ist über die Gegenwart verbrauchte Zukunft.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 399, Mitglied seit 6 Jahren
Harti schrieb in Beitrag Nr. 2342-260:
gestern wies im Fernsehen der Gesundheitsexperte der SPD Prof.Lauterbach daraufhin, dass erst 1% der deutschen Bevölkerung mit dem Coronavirus infiziert sind.

Jaja, der Herr Gesundheitsexperte :rofl:

Deine Rechnung wird möglicherweise nicht richtig sein, weil man die Dunkelziffer nicht genau kennt.
Signatur:
Wenn man sein Essen mit jemandem teilt, hat man danach selbst etwas weniger.
Teilt man aber sein Wissen, hat man hinterher noch genau so viel, der andere aber etwas mehr als vorher.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 399, Mitglied seit 6 Jahren
Wenn man sich die Karte und die aktuellen Zahlen mal unvoreingenommen anschaut, da fällt etwas auf...



(Link zur Karte)
Mal sehen, wer es merkt :smiley25:
Signatur:
Wenn man sein Essen mit jemandem teilt, hat man danach selbst etwas weniger.
Teilt man aber sein Wissen, hat man hinterher noch genau so viel, der andere aber etwas mehr als vorher.
Beitrag zuletzt bearbeitet von Suza am 09.04.2020 um 21:31 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
Claus (Moderator)
Beiträge: 2.183, Mitglied seit 13 Jahren
Thomas der Große schrieb in Beitrag Nr. 2342-252:
Nicht alle spielen WHO/RKI
Echter Experte bei Lanz ...

Prof. Streeck hat heute die Ergebnisse seiner Heinsberg-Studie / (Quelle2) öffentlich gemacht.
Beitrag zuletzt bearbeitet von Claus am 09.04.2020 um 18:22 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 858, Mitglied seit 3 Jahren
Interessant ist sicher die Feststellung einer Sterblichkeit von 0,37% unter allen repräsentativ ermittelten Zwischenergebnissen dort in Heinsberg. Aus China ist damals eine Rate von 1,3% in Wuhan genannt worden. Das klingt doch eher schon positiv.

Die Frage für mich aber wäre, inwieweit das Ergebnis aus Heinsberg auf das Bundesgebiet übertragbar ist. Anzunehmen ist jedenfalls, dass in Heinsberg kein Altersheim an der wohl relevanten Karnevalsparty beteiligt war und bisher keine mir bekannten Angaben darüber vorliegen, ob der Altersquerschnitt dort auf das Bundesgebiet verallgemeinert werden kann. Ich denke, dass es für das Bundesgebiet Unterschiede geben muss, die zu anderen, ggf. schlechteren Werten führen kann.

Möglicherweise geht der Bericht, den ich derzeit nicht vollständig hören kann, darauf ein?
Signatur:
Die Vergangenheit ist über die Gegenwart verbrauchte Zukunft.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 741, Mitglied seit 9 Jahren
Zitat von SUZA:
Wenn man sich die Karte und die aktuellen Zahlen mal unvoreingenommen anschaut, da fällt etwas auf...

Ja - mir fällt auf - auch ich hatte mal eine Karte eingestellt - wurde aber umgehend von der Zensur entsorgt.
Ist aber kein Beschwerde - nur eine Feststellung:psst:

Harald
Signatur:
Es gibt nur eine Zeit - die aktive und die passive Gegenwart - und Gravitation
ist die Antwort der Gegenwart auf die Einwirkung vergangener Wichtigkeiten.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 399, Mitglied seit 6 Jahren
Harald Denifle schrieb in Beitrag Nr. 2342-268:
Ja - mir fällt auf - auch ich hatte mal eine Karte eingestellt - wurde aber umgehend von der Zensur entsorgt.
Ist aber kein Beschwerde - nur eine Feststellung:psst:

Ja stimmt! Hab die Quelle mal vorsichtshalber noch verlinkt. Kann nicht schaden ;-)

An der Karte selber fällt leider niemandem etwas auf. Oder es interessiert niemanden...
Signatur:
Wenn man sein Essen mit jemandem teilt, hat man danach selbst etwas weniger.
Teilt man aber sein Wissen, hat man hinterher noch genau so viel, der andere aber etwas mehr als vorher.
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 1.495, Mitglied seit 12 Jahren
Hallo Stueps,

der von mir mitgeteilte Link ist leider nicht mehr aufrufbar. Es war eine juristisch hervorragendes Gutachten, aus dem sich ergab, dass die Maßnahmen der Regierungen schwerste Grundrechtsverletzungen beinhalten. Warum ist dieses Gutachten wohl verschwunden ?????????
Zitat von Stueps:
Schweden hat bisher gerechnet auf die Ew-Zahl eine dreifach höhere Todesrate als Deutschland (Stand 08.04.2020)
.

Das bleibt nicht aus, wenn man eine schnellere "Durchseuchung" der Bevölkerung anstrebt, um die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Folgen, z.B. die Vernichtung beruflicher Existenzen, gering zu halten. Wenn man in Deutschland die zeitliche Dauer der Epidemie streckt, kann es im Endeffekt genau so viele Todesfälle geben, wie in Schweden; möglicherweise sogar mehr, weil mehr Todesfälle in Alteneinrichtungen zu beklagen sind.
Das Ziel der Maßnahmen in Deutschland ist im Übrigen nicht Todesfälle zu vermeiden, sondern die Kapazität der Krankenhäuser nicht zu erschöpfen. Fakt ist allerdings, dass die Kapazitäten bei Weitem nicht erschöpft sind. Viele Betten sind noch frei, Statistiken dazu werden nicht veröffentlicht, um die Bevölkerung weiterhin zu manipulieren.

Zitat von Stueps:
Merkste langsam was? Ich fürchte nicht. Hauptsache man kann draußen frei herumturnen, statt ein paar Monate achtzugeben, das ist schon dreimal mehr Tote wert.

Eine dreiste Unterstellung.


MfG
Harti
Signatur:
Wichtig ist, dass man nicht aufhört zu fragen. A.E.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 1.696, Mitglied seit 12 Jahren
Claus schrieb in Beitrag Nr. 2342-242:
Ziel muss sein, die Geschwindigkeit der Infektionszunahme so anzupassen, dass die Intensivstationen optimal ausgelastet, aber nicht überlastet werden. ... Und: Zeit ist Geld - in diesem Fall viel Geld.

Nach früheren Beiträgen von Dir mit der "Kettenreaktion" sehe ich nicht, wie man bei Erreichen der Auslastung der Intensivstationen
die Infektionsrate stabil halten könnte.
Es müsste ja möglich sein die Ausbreitung zum Stillstand zu bringen (Verdopplungzeit der Infektionsquote undendlich!); die Voraussetzung ist bisher aber nicht gegeben.
Signatur:
Ich bin begeistert!
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 1.696, Mitglied seit 12 Jahren
Suza schrieb in Beitrag Nr. 2342-265:
Mal sehen, wer es merkt :smiley25:

Also wenn man zur globalen Ansicht herauszoomt und die Karte nach links schiebt, sieht man rechts eine zweite Erde und da gibt es kein Corona. :)
Signatur:
Ich bin begeistert!
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 399, Mitglied seit 6 Jahren
Thomas der Große schrieb in Beitrag Nr. 2342-272:
Also wenn man zur globalen Ansicht herauszoomt und die Karte nach links schiebt, sieht man rechts eine zweite Erde und da gibt es kein Corona. :)

Nah dran ;-)

Ich habe mir die Mühe gemacht und die Zahlen für die alten und die neuen Bundesländer miteinander verglichen. Die Anzahl Infizierter prozentual auf die Bevölkerungszahl des jeweiligen Bundeslandes ist im Osten deutlich geringer (bis auf Berlin, das man aufgrund der Teilung aber separat rechnen müsste, Bremen und Schleswig-Holstein sind dafür die Ausnahmen in den alten Bundesländern).

Auch die Ostblockstaaten haben deutlich niedrigere Zahlen. Woran könnte das liegen? Weniger Globalisierung und damit weniger Reisen / Besuche / Kontakte nach China? Oder hat man im Ostblock früher andere Impfstoffe verwendet (oder generell gegen andere Krankheiten geimpft)? Könnte aber auch sein, dass man da bestimmte Impfungen nicht durchgeführt hat? Oder liegt es an der Ernährung? Im Osten gab es früher kein McDonalds und keine Fertiggerichte aus dem Regal... Wer weiß?
Signatur:
Wenn man sein Essen mit jemandem teilt, hat man danach selbst etwas weniger.
Teilt man aber sein Wissen, hat man hinterher noch genau so viel, der andere aber etwas mehr als vorher.
[Gäste dürfen nur lesen]
Claus (Moderator)
Beiträge: 2.183, Mitglied seit 13 Jahren
Hallo Thomas,

Thomas der Große schrieb in Beitrag Nr. 2342-271:
Es müsste ja möglich sein die Ausbreitung zum Stillstand zu bringen ...

Derzeit geht es in diese Richtung. Die Neuinfektionen sinken, der Anteil der bereits Gesundeten liegt bei 40% der Infizierten - und steigt. Teilt man die Toten durch die von Streeck berechnete Mortalität (die im Übrigen auch Drosten für in etwa zutreffend hält), so sind erst 0,7% der Bevölkerung infiziert.

Dasselbe Ergebnis erhält man, wenn man die "offiziell" Infizierten mal 5 nimmt (weil 4/5 der tatsächlich Infizierten keine Symptome haben und somit nicht getestet wurden).

Das Ergebnis ist insoweit plausibel.

Mögen es in Heinsberg 15% sein. Wenn im Bundesdurchschnitt erst <1% infiziert sind, dauert es unter derzeitigen Bedingungen noch sehr, sehr lange, bis Herdenimmunität (60% der Bevölkerung) erreicht ist. Andererseits würde das Infektionsgeschehen wieder aufflammen, wenn wir zur Normalität übergehen und sozialabstandsmäßig den status quo ante herstellen.

Die moderierende Balance zu halten, wird recht schwierig sein.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 399, Mitglied seit 6 Jahren
Das sind eher schlechte Nachrichten ...
Signatur:
Wenn man sein Essen mit jemandem teilt, hat man danach selbst etwas weniger.
Teilt man aber sein Wissen, hat man hinterher noch genau so viel, der andere aber etwas mehr als vorher.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 1.696, Mitglied seit 12 Jahren
Suza schrieb in Beitrag Nr. 2342-275:
Das sind eher schlechte Nachrichten ...

Kommt mir bekannt vor.
Und hier die Antwort für die, die sie verstehen
Signatur:
Ich bin begeistert!
Beitrag zuletzt bearbeitet von Thomas der Große am 10.04.2020 um 20:14 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 399, Mitglied seit 6 Jahren
Thomas der Große schrieb in Beitrag Nr. 2342-276:

Schwache Leistung! Ist das jetzt das Niveau hier im Forum?
Signatur:
Wenn man sein Essen mit jemandem teilt, hat man danach selbst etwas weniger.
Teilt man aber sein Wissen, hat man hinterher noch genau so viel, der andere aber etwas mehr als vorher.
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 1.495, Mitglied seit 12 Jahren
Hallo Claus,

Zitat von Claus:
Wenn im Bundesdurchschnitt erst <1% infiziert sind, dauert es unter derzeitigen Bedingungen noch sehr, sehr lange, bis Herdenimmunität (60% der Bevölkerung) erreicht ist.

Dies ist genau das Ergebnis, das ich von vornherein befürchtet habe.


Zitat von Claus:
Die moderierende Balance zu halten, wird recht schwierig sein.

Dies ist weniger schwierig, wenn man ganz gezielt die Risikogruppen schütz und sie auch in die Eigenverantwortung nimmt. Die Schließung von Schulen und Kindergärten war z.B. kontraproduktiv.
Die psychologische Kriegsführung von Regierung, Medizinindustrie und Medien unter Missachtung unserer Grundrechte diente im Prinzip dazu, keine Kritik am System unserer Gesundheitsindustrie aufkommen zu lassen, wobei die Intentionen der regierenden Macher und der Medien naturgemäß tendenziell andere sind.

Es bleibt die Erfahrung, dass es auch in unserem angeblich so demokratischen Rechtsstaat möglich ist, unter Missachtung aller Grundrechte ein totalitäres Regime zu errichten.

MfG
Harti
Signatur:
Wichtig ist, dass man nicht aufhört zu fragen. A.E.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Stueps (Moderator)
Beiträge: 3.263, Mitglied seit 14 Jahren
Hallo Harti,

Harti schrieb in Beitrag Nr. 2342-270:
Eine dreiste Unterstellung.

Nein. Eine Behauptung, die ich mit zahlreichen Zitaten aus deinen Beiträgen untermauern könnte. Und die du nicht widerlegt hast.

Beste Grüße
Signatur:
Ein Universum, welches zufällig entsteht und zufällig ein Phänomen namens Humor hervorbringt, entbehrt nicht einer gewissen Komik.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 863, Mitglied seit 7 Jahren
Suza schrieb in Beitrag Nr. 2342-277:

Schwache Leistung! Ist das jetzt das Niveau hier im Forum?

Hallo Suza,
Stimmt, schwache Leistung. Sehe ich auch so.
Aber das Niveau wird nicht vom Forum bestimmt, sondern von den aktiven Mitgliedern.
Mach doch mal wieder einen Kommentar zum Thema Raum und Zeit.
Gruß, Otto
[Gäste dürfen nur lesen]
In diesem Forum dürfen nur Mitglieder schreiben. Hier kannst du dich anmelden