Willkommen in Manus Zeitforum
InformationenAnmelden Registrieren

Erweiterte Suche

Grippe 2017/18 versus Corona

Thema erstellt von Claus 
avatar
Beiträge: 1.696, Mitglied seit 12 Jahren
Harti schrieb in Beitrag Nr. 2342-584:
FREIHEIT STATT (MEDIZIN-)SOZIALISMUS
Harti schrieb in Beitrag Nr. 2342-584:
Gestern gab der Kanzleramtschef die neueste Einschätzung der Volksgesundheitssituation bekannt. Danach befinden wir und jetzt sprunghaft nicht mehr am Beginn der Coronakrise sondern mitten drin. Es kann aber jederzeit wieder zurückgeschaltet werden auf Anfang, wenn die Infektionszahlen sich erhöhen. Das müsste doch notfalls hinzukriegen sein, wenn man mehr testet.

... Politik sucht möglichst dämliches Klientel:smiley10:

Zitat von Thomas:
GEISTIGE FREIHEIT STATT VERBLÖDUNGSSOZIALISMUS
Signatur:
Ich bin begeistert!
Beitrag zuletzt bearbeitet von Thomas der Große am 08.05.2020 um 09:40 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 1.696, Mitglied seit 12 Jahren
Thomas schrieb in Beitrag Nr. 2342-385:
Sternzeit 83593,68
Logbuch des Thomas': Nach vier Wochen Überlebenskampf gegen ein widerspenstiges Virus ist mir der Durchbruch gelungen;
habe erfolgreich 10 Rollen Klopapier ergattert.

Update: Neuer Bestand sind 39 Rollen. :smiley8:
Signatur:
Ich bin begeistert!
Beitrag zuletzt bearbeitet von Thomas der Große am 09.05.2020 um 20:10 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 1.495, Mitglied seit 12 Jahren
Hallo zusammen,

da inzwischen die absoluten Zahlen an Corona-Infizierten zurückgehen, stellt das RKI wieder auf den R-Faktor zur Beschreibung der drohenden Gefahren ab.

Verstehe ich die Sache im Prinzip richtig, wenn ich Folgendes annehme ? Wenn wir in Deutschland einen einzigen Infizierten haben und der steckt einen anderen an, dann beträgt der R-Faktor 1 ?

Oder anders ausgedrückt: Wird mit dem R-Faktor, wie immer er konkret berechnet wird, eine prozentuale Steigerung dargestellt und dabei die Ausgangsbasis verschleiert ?

MfG
Harti
Signatur:
Wichtig ist, dass man nicht aufhört zu fragen. A.E.
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 934, Mitglied seit 5 Jahren
Was haltet ihr davon:

Ein Institut mit der Bezeichnung ITDSBW (Institute to Tele-Discover and Stimulate Brain Waves), eine (natürlich!) geheime Forschungseinrichtung der CIA.
Sicher ist euch bekannt, dass sich schon seit langem die Forschung mit der Möglichkeit beschäftigt, über die Messung und Interpretation von Gehirnwellen auf den gedanklichen Inhalt zu schließen. Dient alles selbstverständlich nur dem Erkenntnisgewinn. Vor allem, wenn die CIA daran beteiligt ist.
Eine faszinierend erschreckende Möglichkeit ist nun, dass die Forschung längst aus dem reinen Laborstadium heraus ist. Besonders interessant finde ich die Beschäftigung mit REM-Phase des schlafenden Menschen. Die REM-Phase ist die Phase, in der der Mensch träumt.
Über Träume ist aber wiederum bekannt, dass in ihnen Erlebnisse des Tages, aber auch Dinge verarbeitet werden, mit denen sich der Träumende intensiv beschäftigt. Wichtig ist nun herauszufinden, wo unter den allgemeinen elektrischen Impulsen, die das Gehirn aussendet und die man aufzeichnet, das Besondere zu finden ist. Das könnte eine Frage der Auflösung sein, so wie eine größere Anzahl von Pixeln ein schärferes, detail-reicheres Bild ergibt. Vom Traum also ein Bild davon, was genau der Träumende träumt.
In diesem Szenario geht es um „Unterschwingungen“, also um elektrische Wellen „unterhalb“ des normaler Weise messbaren. Das „Tele“ im Namen oben deutet es an, es geht um Ferndiagnostik, um die Möglichkeit, z. B. Wände als Schranken auszuschalten. Wir wissen ja, dass Röntgenstrahlen Wände durchdringen können (Tunneleffekt!).
Wäre es dann nicht möglich – weil wir uns gerade mit der Corona-Pandemie beschäftigen – dass es interessierte Stellen gibt, die sich für die Träume von Menschen interessieren, die mit verschiedenen Entscheidungen nicht einverstanden sind? Z. B. arbeiten die westlichen Geheimdienste durchaus miteinander, wenn es um den Erhalt und den Ausbau gewisser Machtverhältnisse geht.
Wer hätte Interesse daran zu wissen, wer z. B. mit unserer Regierung nicht einverstanden ist?
Wie es scheint, ist es sicher noch ein langer Weg, über das Lesen von Träumen zu der Manipulation von Träumen und damit der Träumenden zu gelangen. Aber, wer weiß?
Und nebenbei – auch Bill Gates könnte sich für solche Forschungen interessieren, und Vermögen genug hat er ja!
Nun, was sagt ihr dazu?
Signatur:
Das Leben ist zu ernst, um es nur ernst zu nehmen.
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 1.495, Mitglied seit 12 Jahren
Hallo Henry,

ich kann mir nicht vorstellen, dass irgendein "mastermind" die weltweite Coronakrise auslösen wollte, um damit ein bestimmtes Ziel zu verfolgen. Dafür sind die Vorgänge zu komplex und nicht vorhersehbar.

Fakt ist, dass ein gesundheitsgefährdendes Virus entstanden ist und anfängliche staatliche Vertuschung die Ausbreitung begünstigt hat. Die Medien haben daraus ein Panikszenario entwickelt und mit Horrormeldungen die Angst der Menschen geschürt. (Einen Beleg dafür, den ich heute erfahren habe, bringe ich am Ende)

Politiker haben sehr schnell die Chance erkannt, mehr Macht zu erlangen. So ist es unter gegenseitiger Unterstützung von Medien, Politikern und Virologen, die alle nur das Beste für die Gesundheit und das Leben der Menschen wollten, zu einer massiver Einschränkung von Freiheitsrechten der Bürger gekommen. In Deutschland wird unter Missachtung des Grundgesetzes mit Notverordnungen regiert. Grundrechte, die eigentlich nur durch den Gesetzgeber eingeschränkt werden dürfen, sind von der Exekutive außer Kraft gesetzt worden. Wer das beanstandet, wird in den Medien als Verschwörungtheoretiker und Rechts- oder Linksradikaler diffamiert, auf jeden Fall mit solchen Leuten in Verbindung gebracht.
Es bleibt abzuwarten, welche gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Schäden entstehen. Es sind Existenzängste erzeugt worden, die den Machthabern in den verschiedenen Ländern unterschiedliche Möglichkeiten zur Beherrschung der Menschen eröffnen.

Ich war heute Morgen mal wieder im Fitnessstudio. Die Inhaberin ist Italienerin. Sie berichtete von einer Bekannten aus Oberitalien, die dort eine Bestattungsunternehmen betreibt. Diese habe ihr berichtet, es habe dort nie ein Mangel an Särgen bestanden und die Bestattungen seinen ganz normal durchgeführt worden. Stapel von Särgen seien von ausländische Medien gefilmt worden. In ihrem Institut sei eine erhöhte Anzahl von Bestattungen angefallen, weil einige Bestattungsinstitute wegen Koronainfektionen der Mitarbeiter geschlossen werden mussten.

Nach diesem Faktencheck kann man nochmal darüber nachdenken, welcher Eindruck durch Berichte über den Transport von Särgen mit Militärtransporten erzeugt werden sollte.

MfG
Harti
Signatur:
Wichtig ist, dass man nicht aufhört zu fragen. A.E.
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 934, Mitglied seit 5 Jahren
Harti,
Beitrag Nr. 2342-584

den "Mastermind" hast du jetzt ins Spiel gebracht.
Signatur:
Das Leben ist zu ernst, um es nur ernst zu nehmen.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 1.696, Mitglied seit 12 Jahren
Henry-Dochwieder schrieb in Beitrag Nr. 2342-588:
Was haltet ihr davon:

Ein Institut mit der Bezeichnung ITDSBW (Institute to Tele-Discover and Stimulate Brain Waves), eine (natürlich!) geheime Forschungseinrichtung der CIA.
Sicher ist euch bekannt, dass sich schon seit langem die Forschung mit der Möglichkeit beschäftigt, über die Messung und Interpretation von Gehirnwellen auf den gedanklichen Inhalt zu schließen. Dient alles selbstverständlich nur dem Erkenntnisgewinn. Vor allem, wenn die CIA daran beteiligt ist.
Eine faszinierend erschreckende Möglichkeit ist nun, dass die Forschung längst aus dem reinen Laborstadium heraus ist. ...

Unabhängig von CIA, Politik, Corona, Gates oder dem Teufel selbst:
Denke, es ist schon länger bekannt, dass sich das Bewusstsein von außen beeinflussen lässt. Mein anderswo schon zitierter ungarischen Religionslehrer erzählte von Experimenten aus der Zeit des II. Weltkrieges, in denen schlafende Personen fernsteuert wurden; und zwar: Man nehme eine brennende Kerze und ein feinmaschiges Bratsieb, treufle dem Schlafenden Kerzenwachs auf die Stirn, alsdann halte man das Sieb zwischen Kerze und ihn, so kann man seine Gedanken und seine Bewegungen steuern.
Wenn solche Experimente authentisch sind, dann ist unser Bewusstsein auf jeden Fall in Resonanz mit der Umgebung und umgekehrt und es gibt kein Hindernis für Massenmanipulation
und wenn ich unser Grundgesetz richtig verstanden habe, müßten solche Experimente explizit verboten sein.

Hier ist ein Artikel zum Thema Mind Control
Signatur:
Ich bin begeistert!
Beitrag zuletzt bearbeitet von Thomas der Große am 13.05.2020 um 13:50 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 934, Mitglied seit 5 Jahren
Der Tunneleffekt ist ein quantenmechanischer Effekt, durch den scheinbar unüberwindliche Energiebarrieren überwunden werden können. Eine Wand ist quantenmechanisch betrachtet eine Energiebarriere.

Forschungsprogramm der CIA – MKULTRA, angeblich eingestellt, auf jeden Fall ist belegt, dass die CIA an solchen Dingen forscht, zumindest hat.

Ganz allgemein haben sich die Geheimdienste über alle Regeln hinweggesetzt, wenn es z. B. um die Überwachung von Brief-, Telefon- und Internetdaten geht, auch der BND, wie belegt ist. Es ist durchaus – nach meiner Ansicht – eine berechtigte Vermutung, dass sie zur Möglichkeit der Gedankenkontrolle nicht „nein“ sagen würden.

https://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/wachkoma...

https://www.vdi-nachrichten.com/technik/computer-ko...

obige Links belegen den offiziell bekannten Stand der Forschung, es ist gewiss mehr als Spekulation, dass die Dinge weiter fortgeschritten sind.

Also, was ist daran jetzt weniger glaubhaft als „Fakten“ aus dem Fitness-Studio?

Thomas, was explizit verboten ist, reizt doch alle Mal!

Aber, um es doch klar zu stellen - mein Beitrag ist natürlich völlig an den Haaren herbeigezogen, die Fakten sind einfach wild kombiniert worden
Signatur:
Das Leben ist zu ernst, um es nur ernst zu nehmen.
Beitrag zuletzt bearbeitet von Henry-Dochwieder am 13.05.2020 um 14:30 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Stueps (Moderator)
Beiträge: 3.263, Mitglied seit 14 Jahren
Harti schrieb in Beitrag Nr. 2342-589:
(Einen Beleg dafür, den ich heute erfahren habe, bringe ich am Ende)
[...]
Ich war heute Morgen mal wieder im Fitnessstudio. Die Inhaberin ist Italienerin. Sie berichtete von einer Bekannten aus Oberitalien, die dort eine Bestattungsunternehmen betreibt. Diese habe ihr berichtet, es habe dort nie ein Mangel an Särgen bestanden und die Bestattungen seinen ganz normal durchgeführt worden. Stapel von Särgen seien von ausländische Medien gefilmt worden. In ihrem Institut sei eine erhöhte Anzahl von Bestattungen angefallen, weil einige Bestattungsinstitute wegen Koronainfektionen der Mitarbeiter geschlossen werden mussten.

Nach diesem Faktencheck [...]

MfG
Harti

Hallo Harti,

Wenn die Schwester der Freundin vom Nachbarn des Zeitungsverkäufers berichtet, ist das weder ein Beleg noch ein Faktencheck.

Beste Grüße
Signatur:
Ein Universum, welches zufällig entsteht und zufällig ein Phänomen namens Humor hervorbringt, entbehrt nicht einer gewissen Komik.
Beitrag zuletzt bearbeitet von Stueps am 13.05.2020 um 17:14 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 1.408, Mitglied seit 13 Jahren
Harti schrieb in Beitrag Nr. 2342-589:
Diese habe ihr berichtet, es habe dort nie ein Mangel an Särgen bestanden und die Bestattungen seinen ganz normal durchgeführt worden. Stapel von Särgen seien von ausländische Medien gefilmt worden. In ihrem Institut sei eine erhöhte Anzahl von Bestattungen angefallen, weil einige Bestattungsinstitute wegen Koronainfektionen der Mitarbeiter geschlossen werden mussten.
Ich habe eine logische Erklärung für diesen Stapel von Särgen und Lastwagen der Armee, die sie transportierten:
- Italien ist stark katholisches Land und Feuerbestattungen dort sind nicht verbreitet. Es sind entsprechend kleine Kapazitäten von existierenden Brennöfen für Feuerbestattung
- Die Leichen MÜSSTEN verbrannt werden, Anordnung wegen Angst der Infektion
- Die Bestattungsunternehmen hatten nicht genug Kühllagerkapaizitäten, um die Zeitbrücke zu überwinden. Sicherlich auch die Angst von Ansteckungsgefahr spielte hier eine Rolle.
- Daher müsste Armee mobilisiert werden.

Zitat:
Politiker haben sehr schnell die Chance erkannt, mehr Macht zu erlangen.
Die Sprache, die Betonung finde ich fehl am Platz. Eine Politik geht immer mit der Festsetzung der Ziele. Und ja, man ist geneigt - was völlig legitim ist - mehr Macht zu haben, um diese Ziele schneller, effizienter etc. umzusetzen. Wieviel Macht man hat, ist auch m. E. nicht von Bedeutung, wenn damit der Grundgesetz, die demokratische Regeln nicht außer Kraft gesetzt werden. Da die letzten sind da um diese Macht in Grenzen zu halten.
Pauschal zu sagen, dass sie schnell die Chance erkannt haben, unterwirft den Politikern pauschal, dass sie schon lange auf die Chance gewartet haben. So für läusige Typen!.. Ich denke, wenn mancher Politiker vielleicht auch freuen würde auf Machtzuwachs, ein intelligenter Politiker wird ja wohl erkennen, dass hier die Grundbasis seiner eigener Überzeugungen (demokratie, Freiheit etc.) beschädigt wird. Nur überzeugt er ist zur Zeit auch, dass es gewaltige Gesundheitskrise rollt über Land...

Was mich viel mehr beunruhigt, dass hinter der in Vordegrund stehenden Politiker gibt es im Hintergrund die Strippenzieher, die sehr wohl darüber freuen. Es ist eine Millardäre-Kaste, die über Medien, unzählige Nicht-Staat-Organisationen (Stiftungen, Thinks-Thank bzw. Denkfabriken, die Lobbyisten), die Menschen - auch Politiker - manipulieren. Wenn es alles offen und transparent passieren wurde, wäre noch halb so schlimm. Man muss nur erinnern an großes Verbrechen der Nazi-Deuschlands, das ein breite Zustimmung in der Bevölkerung gehabt hat. Warum wohl? weil der Hitler bekämpfte - erfolgreich! - die grassierende Arbeitslossigkeit. So auch viele von o. e. Organisationen schreiben auf ihre Fahne Gemeinnützlichkeit, untergründlich aber verfolgen eigene Ziele. Schlecht ist, dass schon anerkannte internationale Institutionen sind unterwandert: Geld regiert die Welt! Da ist wirklich was dran...

Das Problem sehe ich daran, dass die Demokratie kränkelt und kann allein nicht gegen "Geld" machen. Die vierte Gewalt: Medien hat sich in Luft aufgelöst. Es gibt schon die alternative Medien in Internet, dennoch ihnen - ja klar - fehlt an Mittel die proffesionelle Berichterstattung zu gewährleisten. "Geiz ist geil" - mentalität, wo man am besten alles umsonst bekommen will, bremst die Entwicklung auch. Sonst muss man jeden Tag viel Stunden in Internet recherchieren, gegeneinander vergleichen, abwiegen etc. Nicht jeder will und kann es machen. Viel bequemer die mainstream-Medien zu zuhören... Sie aber längst ihre demokratische Vorhaben nicht erfüllen (gut, manchen scheinen sie bis jetzt meinungsvielfälltig sein, es ist aber deren Problem)...
Signatur:
Wer nicht manchmal das Unmögliche wagt, wird das Mögliche nie erreichen
Beitrag zuletzt bearbeitet von Irena am 14.05.2020 um 11:21 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 1.408, Mitglied seit 13 Jahren
Hier ist ein interessanter Beitrag, der gut beschreibt, wie Öffentlichkeit manipuliert wird. Übrigens mit "die Manipulation" selbst will ich nicht unbedingt etwas negatives sagen. Weil wir manipulieren - mehr oder weniger - stetig, wenn wir mit anderen kommunizieren. Daher ist es eine innerwohnen Eigenschaft des Mensch-zu-sein. Man muss nur lernen, es auch in den Äusserungen der anderen zu erkennen, um sich nicht völlig schutzloss der Manipulation auszusetzen.
Zitat:
"Die Zahl der bestätigten Coronavirus-Fälle in Deutschland steigt um 933 auf 170.508, wie Daten des Robert-Koch-Instituts (RKI) für Infektionskrankheiten zeigen. Die Zahl der Todesopfer steigt binnen 24 Stunden um 116 auf 7533.“

Diese Meldung kam heute um 5.37 Uhr im Ticker von Tagesschau.de und wird im Laufe des Tages in vielen weiteren Nachrichtenformaten so zitiert werden. Warum lautet die Meldung nicht folgendermaßen?

"Die Zahl der aktiv am Coronavirus erkrankten und positiv getesteten Bürger in Deutschland sank um 783 auf 15.775, wie Daten des Robert-Koch-Instituts (RKI) für Infektionskrankheiten zeigen. Die Zahl der genesenen Bürger stieg binnen 24 Stunden um 1.600 auf 147.200.“

Beide Meldungen sind gemäß der Zahlen des RKI korrekt und dennoch vermitteln beide Meldungen eine vollkommen unterschiedliche Botschaft. Während die Meldung der Tagesschau suggeriert, die Infektionen würden stetig steigen, suggeriert die zweite Meldung, dass die Zahl der Covid-19-Erkrankten rückläufig ist.
Signatur:
Wer nicht manchmal das Unmögliche wagt, wird das Mögliche nie erreichen
Beitrag zuletzt bearbeitet von Irena am 14.05.2020 um 11:41 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 1.495, Mitglied seit 12 Jahren
Hallo Irena,

die Manipulation der öffentlichen Meinung und die Erzeugung von Angst erfolgt z.T. sehr subtil.

Aktuelles Beispiel ist die bundesweite Verbreitung einer hohen Anzahl von Corona-Infizierten in einem fleischverarbeitenden Betrieb im Kreis Coesfeld in Nordrhein-Westfalen.

Es wird nicht berichtet, wie viele der Infizierten Krankheitssymptome hatten, wie viele ins Krankenhaus mussten und wie viele gestorben sind. Die entsprechenden Zahlen sind wahrscheinlich relativ niedrig und würden in der Bevölkerung nur den Eindruck erwecken, dass die Gefahren einer Corona-Infektion nicht so hoch sind, wie allgemein vorgegaukelt wird.

Ganz allgemein erfolgt praktisch ein Paradigmenwechsel, indem man auf die Zahl von Infizierten zur Beschreibung von Gesundheitsgefahren abstellt, an Stelle von Erkrankten, wie es bisher der Fall war. Durch diesen Wechsel, der zunächst nicht ins Auge springt, wird eine unangemessen hohe Gesundheitsgefährdung vorgespiegelt.

Ähnliches passiert bei der Angabe von Todesfällen in Verbindung mit einer Coronainfektion (so der offizielle Sprachgebrauch in ARD und ZDF).
Mit dieser Formulierung wird verschleiert, dass die Ursächlichkeit der Coronainfektion bei einem Todesfall nicht festgestellt wird. Wahrscheinlich sind in diesen Zahlen auch eine nicht unerhebliche Zahl von Todesfällen enthalten, deren eigentliche Ursache resistente Krankenhauskeime sind. Dies zu verschleiern haben naturgemäß die Krankenhäuser ein elementares Interesse. Das Problem ist allerdings allgemein bekannt und wird erörtert, allerdings nicht im Zusammenhang mit den Zahlen von Coronatoten.

MfG
Harti
Signatur:
Wichtig ist, dass man nicht aufhört zu fragen. A.E.
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 1.495, Mitglied seit 12 Jahren
Hallo zusammen,

noch eine Überlegung zu den aktuellen gesellschaftlichen Verhältnissen, zu der mich ein gestriges Erlebnis veranlasst.

Gestern sah ich drei Bekannte in einem Cafe, mit denen ich mich vor Corona regelmäßig Donnerstags getroffen habe. Die Serviererin, die ich seit langen kenne, erklärte mir, ich dürfe mich nicht dazu setzen, weil dem Inhaber sonst eine hohe Geldbuße drohe. Der unwahren Behauptung meinerseits, ich gehöre zur Hausgemeinschaft der Anwesenden, glaubte sie nicht, weil es offensichtlich nicht stimmte und von mir auch nicht ernsthaft genug vorgebracht wurde. Sie wollte dann meinen Personalausweis sehen. Ich habe es vorgezogen, das Cafe zu verlassen.

Die Geschäftsinhaber und deren Angestellt werden auf diese Weise zu Hilfspolizisten gemacht, die mehr oder weniger autoritär auftreten und die im Einzelnen kaum nachvollziehbaren Anordnungen durchsetzen müssen. Dies entspricht dem aus totalitären Systemen bekannten Blockwartsystem. Die Bürger werden durch Sanktionsandrohungen veranlasst, sich gegenseitig zu überwachen, und dem Einen ist dies unangenehm und der Andere spielt seine Autorität aus.
Dies ist ein perfides System, weil die Bürger zu Komplizen der staatlichen Autoritäten gemacht werden. Die gesellschaftlichen und die Individualinteressen werden miteinander vermengt.

MfG
Harti
Signatur:
Wichtig ist, dass man nicht aufhört zu fragen. A.E.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 1.696, Mitglied seit 12 Jahren
Stueps schrieb in Beitrag Nr. 2342-593:
Harti schrieb in Beitrag Nr. 2342-589:
(Einen Beleg dafür, den ich heute erfahren habe, bringe ich am Ende)
[...]
Nach diesem Faktencheck [...]

MfG
Harti

Hallo Harti,

Wenn die Schwester der Freundin vom Nachbarn des Zeitungsverkäufers berichtet, ist das weder ein Beleg noch ein Faktencheck.

Beste Grüße

Hallo Stueps,

denke, es handelt sich oben um Augenzeugenberichte.
Welche Kriterien müßte denn ein Faktencheck erfüllen, um als socher zu gelten?

Danke & Gruß
Thomas
Signatur:
Ich bin begeistert!
Beitrag zuletzt bearbeitet von Thomas der Große am 16.05.2020 um 09:00 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 1.324, Mitglied seit 12 Jahren
Thomas der Große schrieb in Beitrag Nr. 2342-598:
denke, es handelt sich oben um Augenzeugenberichte.
Welche Kriterien müßte den ein Faktencheck erfüllen, um als socher zu gelten?

Es handelt sich nicht um Berichte, sondern bei Hartis Beispiel um einen einzigen Bericht.
Dem gegenüber stehen unzählige Augenzeugen die anderes berichten.
Die müsste man dann alle als Lügner hinstellen.
Ich will jetzt nicht die Bekannte von Hartis Bekannten als Lügnerin hinstellen, ihre Aussage ändert aber nichts an der Tatsache, dass in Norditalien weitaus mehr Tote zu beklagen sind als sonst im gleichen Zeitraum.
Insofern ist ihre Aussage bedeutungslos, ob man ihr nun glaubt oder nicht.
Signatur:
"Der Kopf ist rund, damit die Gedanken die Richtung wechseln können"
(Francis Picabia)
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 1.324, Mitglied seit 12 Jahren
Thomas der Große schrieb in Beitrag Nr. 2342-585:
... Politik sucht möglichst dämliches Klientel:smiley10:

ich würde es zwar etwas differenzierter ausdrücken, aber so ganz unrecht hast du da nicht.
Ich wundere mich aber, dass du dann ordentliches Mitglied in einer Partei bist.
Scheint keine politische Partei zu sein. :smiley32:
Signatur:
"Der Kopf ist rund, damit die Gedanken die Richtung wechseln können"
(Francis Picabia)
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 1.696, Mitglied seit 12 Jahren
Okotombrok schrieb in Beitrag Nr. 2342-600:
Scheint keine politische Partei zu sein. :smiley32:
Manche sind aus Berufung verblödet, ohne sich in Parteien zu organisieren.

Wieder ein depperter Nazi:
Elon Musk's Aufstand gegen Corona-Auflagen
Signatur:
Ich bin begeistert!
Beitrag zuletzt bearbeitet von Thomas der Große am 16.05.2020 um 09:09 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Stueps (Moderator)
Beiträge: 3.263, Mitglied seit 14 Jahren
Hallo Thomas,

Thomas der Große schrieb in Beitrag Nr. 2342-598:
denke, es handelt sich oben um Augenzeugenberichte.

Eher um Hörensagen.

Thomas der Große schrieb in Beitrag Nr. 2342-598:
Welche Kriterien müßte denn ein Faktencheck erfüllen, um als socher zu gelten?

Meine Nachbarin, die ihre Tante von dem Cousin vom Alfred (der immer die Kehrwoche nicht ordentlich macht) hat gesagt, dass er recht hat.
Das überzeugt mich und gilt als Mindestanforderung. Zumal die Nachbarin, äh Entschuldigung, die ihre Tante das schon dreimal gesagt hat!

Beste Grüße
Signatur:
Ein Universum, welches zufällig entsteht und zufällig ein Phänomen namens Humor hervorbringt, entbehrt nicht einer gewissen Komik.
Beitrag zuletzt bearbeitet von Stueps am 16.05.2020 um 14:59 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 1.696, Mitglied seit 12 Jahren
Stueps schrieb in Beitrag Nr. 2342-602:
Hallo Thomas,

Meine Nachbarin, die ihre Tante von dem Cousin vom Alfred (der immer die Kehrwoche nicht ordentlich macht) hat gesagt, dass er recht hat.
Das überzeugt mich und gilt als Mindestanforderung. Zumal die Nachbarin, äh Entschuldigung, die ihre Tante das schon dreimal gesagt hat!

Beste Grüße

Das war eine ernsthafte Frage und die sollte eine ernsthafte Antwort verdient haben.
Wenn Du oben Harti den Anspruch "Faktencheck" absprichst, dann hat das nichts weiter zu bedeuten
ODER Du hättest Anforderungen an diesen Begriff
ODER Du würdest die im Interesse einer gemeinsamen Diskussion sogar mit anderen austauschen

LG
Thomas
Signatur:
Ich bin begeistert!
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Stueps (Moderator)
Beiträge: 3.263, Mitglied seit 14 Jahren
Hallo Thomas,

Thomas der Große schrieb in Beitrag Nr. 2342-603:
Das war eine ernsthafte Frage

da habe ich meine Zweifel.

Thomas der Große schrieb in Beitrag Nr. 2342-603:
Wenn Du oben Harti den Anspruch "Faktencheck" absprichst, dann hat das nichts weiter zu bedeuten

"Fakten aus dem Fitnessstudio" messe ich im hiesigen Kontext tatsächlich keinerlei Bedeutung zu.

Thomas der Große schrieb in Beitrag Nr. 2342-603:
ODER Du hättest Anforderungen an diesen Begriff

Habe ich.

Thomas der Große schrieb in Beitrag Nr. 2342-603:
ODER Du würdest die im Interesse einer gemeinsamen Diskussion sogar mit anderen austauschen

Ich denke, dass meine persönlichen Anforderungen an Faktenchecks keine besonders interessante Diskussionsgrundlage sind.

Beste Grüße
Signatur:
Ein Universum, welches zufällig entsteht und zufällig ein Phänomen namens Humor hervorbringt, entbehrt nicht einer gewissen Komik.
Beitrag zuletzt bearbeitet von Stueps am 16.05.2020 um 15:42 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
In diesem Forum dürfen nur Mitglieder schreiben. Hier kannst du dich anmelden
Zum Seitenanfang Nach oben