Willkommen in Manus Zeitforum
InformationenAnmelden Registrieren

Erweiterte Suche

Hügeli im Bodensee

Thema erstellt von Harald Denifle 
avatar
Beiträge: 715, Mitglied seit 9 Jahren
Dieser Beitrag stammt ursprünglich aus einem anderen Thementhread
edit Claus: Der folgende Beitrag von Harald Denifle wurde aus Raum und Zeit, Thema "Zeitdilatation und Längenkontraktion", hierhin verschoben, da er nicht zum dortigen Thema passt.

Liebe Moderatoren

Wissenschaft ist eben allumfassend und man kann nicht mit graphischen Kurven ein stimmiges Abbild der Realität erzeugen. Das passt schon zum Thema.
Gestern bekam ich noch einen Anruf von DI Teufel aus dem RAUCHTAL. Er meinte, dass der WALGAU keinen Grundwassersee ausbilden würde, sondern dass ein stetiger Grundwasserstrom von ca. 5000 l/sec das Tal im Untergrund durchfliesse. In der Realität ist der WALGAU aber keinesfalls das RAUCHTAL, auch wenn die gemanagte Werbewirtschaft solches gerne hätte.

Meine Frage an den geflügelten Getränkeabfüller
Sehr geehrter Herr Rauch, Hallo Jürgen - Grundwasser ist ein öffentliches Gut. Wir sprechen in aller Regel von einem Grundwassersee und Entnahmen an einer Stelle, wirken sich auf die gesamte Region aus. Wieviel Grundwasser (reines Wasser) wird oder wurde ins Ausland (etwa Frankreich) geliefert? DI FH SIA Harald Denifle

Danke für Ihre Frage! Zuerst – die Behauptung, dass Wasser aus Nüziders irgendwohin transportiert wird, ist falsch. Das Wasser aus den Brunnen bei Rauch wird nur für die Produktion in Nüziders sowie für die Wasserversorgung der Menschen in Nüziders und Ludesch verwendet.
Das Wasser wird aus einem Grundwasserstrom entnommen, in dem rund 5.000l/sec durch den Walgau fließen. Seitdem Rauch am Standort seine Produktion betreibt, ist dieser Grundwasserstrom stabil, wie die laufenden Messungen zeigen.



@Harald Denifle: Bitte die Schriftfarbe rot nicht verwenden. Sie sollte Kommentaren der Moderatoren vorbehalten bleiben.


Sehr geehrter DI Teufel
Die Realität liegt oft irgendwo dazwischen – Grundwassersee oder Grundwasserstrom? Ich habe mich noch mit einem Geologen (Dipl. sc. nat. ETH) über die Grundwassersituation im Bereich WALGAU unterhalten. Durch den Talabschluss in der Felsenau – Schlucht ist sicherlich eher von einem Grundwassersee auszugehen. Wie in Flusssystemen normal, unterliegen auch natürliche Grundwasserströmungen gewissen Schwankungen in der Strömungsmenge. Ein permanenter Abfluss von 5000 l/sec ist eher nicht möglich und im Bereich Felsenau ist auch nicht bekannt, dass diese Menge aus dem Grundwasserkörper abfliesst. Eine permanente Grundwasserströmung von 5000 l/sec ist somit klar falsch.

Liebe Moderatoren

Der WALGAU ist Teil (ein Flügel?) der SWASTKIA und ebenso, wie das GAU nach dem WAL leicht negativ besetzt. Aber das ist kein Problem, denn in Märchen kommen manchmal eben auch Teufel und Engel vor. Der Talausgang wird durch eine schmale Felsenschlucht gebildet, dort wo auch einige der Rosteisen in diversen Brücken eingebaut wurden. Als wandelnder Augenturm konnte ich auch gut einsehen, dass die geplante weitere Abfüllanlage etwa durch Verunreinigungen von Betrieben auch Flussaufwärts reichlich kontaminiert wird. Und da ja doch eher ein Grundwassersee, führen auch die eigenen Reinigungsaktivitäten, mit chemischer Sicherheit zu Abfüllungen die sicherlich geeignet sind, um vorzeitig Flügel zu generieren.




Bild: Denifle

Diese vier Platten sind schon tausende Jahre in Verwahrung der Hopi und daher zeitlich schon interessant.

Oberhalb von Triesen auf etwa 1400 m ü. M. liegt die Alpe Silum.
Ein herrlicher Ausblick auf das Zentrum der SWASTIKA. Nur noch 100 Höhenmeter
und man steht auf dem Bergkamm und kann durch das Saminatal auch in den WALGAU blicken.

Liebe(r) Dirrly
Manche Physiker gehen davon aus, man könnte die Dinge sehen. Leider ist das aber nicht möglich.
So sind denn auch einige dieser eingebildeten Hirngespinste nur Annahmen und taugen recht wenig.
Klar kann man sich in Koordinatendarstellungen üben, aber stets kann nur das
Eine gegen das All zu einer gegenwärtigen Realisation formieren.

Harald
H:cool:PI
Signatur:
Es gibt nur eine Zeit - die aktive und die passive Gegenwart - und Gravitation
ist die Antwort der Gegenwart auf die Einwirkung vergangener Wichtigkeiten.
Beitrag zuletzt bearbeitet von Claus am 31.10.2019 um 03:44 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 715, Mitglied seit 9 Jahren
Hallo Claus

Mit dem Sehen von Farben ist es so eine Sache. Eigentlich war ich schon der Meinung ich hätte Orange verwendet. Aber es ist bekannt, dass Farben von Menschen unterschiedlich wahrgenommen werden – vielleicht von verschiedenen Gehirnregionen gesteuert – weiss ich aber nicht. Jedenfalls würde ich niemals absichtlich ein ROT verwenden.

TEXT - ROT
TEXT - Orange m.E. (als Hellrot bezeichnet?)

Ingenieurwesen ist schon wichtiger Teilbereich der Wissenschaften. Jedenfalls hat die Vorarlberger Landesregierung (zuständige Stellen), die angesprochene Rostbrücke in der ILL – Schlucht, im Bereich der grössten Schubspannungen, massiv verstärkt. Nach vielen Jahren der persönlichen Intervention, dann doch ein kleiner Erfolg für fachliche Beharrlichkeit. Dank und Reaktionen fachlicher Natur sind aber dann doch eher nicht zu erwarten.

Harald
H:cool:PI
Signatur:
Es gibt nur eine Zeit - die aktive und die passive Gegenwart - und Gravitation
ist die Antwort der Gegenwart auf die Einwirkung vergangener Wichtigkeiten.
Beitrag zuletzt bearbeitet von Harald Denifle am 31.10.2019 um 15:26 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 715, Mitglied seit 9 Jahren
Elfen und Trolle

Nichts gegen die Esoterik – keinesfalls möchte ich die Fans da etwa brüskieren.
Aber nicht nur auf Island und eher im Norden – auch in den Alpen - kann es schon leicht etwas seltsam zugehen.

ASFINAG – ist die zuständige Stelle für die staatlichen Strassen – Infrastrukturen in AUSTRIA.

Wie aktuell in der VN (regionales Nachrichtenblatt 2./3. 11. 2019) berichtet, wurde im Jahre 2004 von einem (Mystery?) Pendler, im Auftrag der ASFINAG,
mehr als 10 000 “Kraftsteine“ links und rechts der Fahrbahn im Erdreich vergraben, um in damit in Gegenrichtung von Kraftfeldern dieselben zu entschärfen
und als Resultat, die häufigen Verkehrsunfälle in diesem Bereich, zu beseitigen.

Da könnte die ASFINAG vielleicht auch mal versuchen,
für den Bau von Verkehrsinfrastrukturen auch unabhängige Bauingenieure
im Baubereich zuzulassen – nur mal so als Vorschlag.

Hügeli
Wir haben schon vor tausenden von Jahren die Erdstruktur perfekt aufgenommen und die Bewegungsstrukturen der Platten gut geknackt. Ziemlich ohne Zauber aber durch genaue Messtechniken – weltweit. Die Messanlage Bodensee war ein zentraler Teil dieser Mühen, da hier die Entstehung der Alpen untersucht wurde. Die SWASTIKA im oberen Rheintal als einsehbarer Zeuge unserer Mühen und Zeichen unserer gemeinsamen Arbeiten, weltweit.



Zitat von SUZA an anderer Stelle:
Die Frage, die sich stellt, ist doch folgende:
Was könnten und sollten wir tun, um wieder auf den vorwärts orientierten Weg der Evolution zurückzukehren?

Vielleicht sollte man die Vielfalt der Einfalt oder einer Dreifaltigkeit vorziehen und die Zeichen neutraler deuten,
ohne den Hass als integraler Bestandteil stets zu suchen und einzubauen?

Harald

H:cool:π
Signatur:
Es gibt nur eine Zeit - die aktive und die passive Gegenwart - und Gravitation
ist die Antwort der Gegenwart auf die Einwirkung vergangener Wichtigkeiten.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 358, Mitglied seit 6 Jahren
Harald Denifle schrieb in Beitrag Nr. 2308-22:
Zitat von SUZA an anderer Stelle:
Die Frage, die sich stellt, ist doch folgende:
Was könnten und sollten wir tun, um wieder auf den vorwärts orientierten Weg der Evolution zurückzukehren?

Vielleicht sollte man die Vielfalt der Einfalt oder einer Dreifaltigkeit vorziehen und die Zeichen neutraler deuten,
ohne den Hass als integraler Bestandteil stets zu suchen und einzubauen?

Alleine schon diese Frage zeugt von einer beeindruckenden Naivität.
Und wieder wird nicht nur nach noch mehr Toleranz gerufen, sondern es wird gleich mal "weniger Toleranz" mit "Hass" gleichgestellt.
So kann man die einfachen und weniger gebildeten Gemüter natürlich leicht manipulieren und in die falsche Richtung schicken.
Signatur:
Wenn man sein Essen mit jemandem teilt, hat man danach selbst etwas weniger.
Teilt man aber sein Wissen, hat man hinterher noch genau so viel, der andere aber etwas mehr als vorher.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 715, Mitglied seit 9 Jahren
Zitat von SUZA:
Alleine schon diese Frage zeugt von einer beeindruckenden Naivität.

Wir H:cool:πs sind schon etwas Naiv und natürlich auch Natives. Aber eine Vielfalt ist erforderlich, da ja unser Raumschiff vielfältig ist. Verschiedene Regionen machen eine Vielfalt sinnvoll. Als Einheit ein Kreuz zur Vermessung der Welt, als eindeutiges Symbol, ist vorstellbar und lässt ja doch auch Raum für unterschiedlichste Deutungen, welche aber nicht alle, wirklich gut und glücklich gelungen sind.

Harald
Signatur:
Es gibt nur eine Zeit - die aktive und die passive Gegenwart - und Gravitation
ist die Antwort der Gegenwart auf die Einwirkung vergangener Wichtigkeiten.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 715, Mitglied seit 9 Jahren
Auf – SRF Einstein Hügeli im Bodensee – kann man sich den derzeitigen Forschungsstand dieser archäologischen Sensation zu Gemüte führen.

Es wurde vergessen zu erwähnen, dass DI FH SIA Harald Denifle (H:cool:pi) diese Messanlage der U(H)RZEIT bereits 2015 mittels Google Earth gefunden und den archäologischen Instituten in Stuttgart und Thurgau mitgeteilte hat. Die Anlage konnte ich 2017 beim Wettbewerb UMSICHT, REGARDS, SQUARDI des Schweizer Ingenieur- und Architektenvereins SIA vorstellen. Entgegen den Vermutungen der Archäologen – welche ja stets kultisch unterwegs sind – handelt es sich bei den Hügeli um eine rein technische Anlage – wo etwa bereits der Erdumfang perfekt ermittelt wurde.

Meine Anfrage an die Vorarlberger Landesregierung, betreffend der Sicherheit der aufgeschütteten Feinanteile, welche der Rhein in den Bodensee kippt (ca. 300 – 400 Millionen m³), blieb bis heute unbeantwortet. Mein Leserbrief in der Fachzeitschrift ANTHOS wurde von der Wissenschaft nicht zugelassen. Die blockierenden Institute, haben allesamt einen Auftrag bekommen in diesem Bereich nunmehr zu Forschen.

Harald
Signatur:
Es gibt nur eine Zeit - die aktive und die passive Gegenwart - und Gravitation
ist die Antwort der Gegenwart auf die Einwirkung vergangener Wichtigkeiten.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 715, Mitglied seit 9 Jahren
Genaugenommen wurden die Hügeli bereits um einiges früher entdeckt!

Der Mäuseturm (Pfeilformation) vor Güttingen dürfte jedenfalls ebenfalls zu dieser Anlage gehören,
da dieser ja genau auf Achse der Erdrotation in Verbindung mit den Doppeltürmen vor Langenargen liegt.

Im Buch – Erosion und Denkmalschutz am Bodensee und Zürichsee ist folgendes zu lesen:
Aus dem Beitrag – Güttingen Mäuseturm – von Matthias Schnyder und Martin Wessels - Bregenz 2013:

Ca. 100 m in nordwestlicher Richtung und ca. 60 m in östlicher Richtung befinden sich Anhäufungen von gröberem Material, wie am Mäuseturm selbst.

Die Forscher haben damals die Strukturen jedoch leider nicht erkannt
und würden auch heute noch - die Causa liebend gerne, der
Schweizer Armee in die Schuhe schieben.:cool:

Nebenbei angemerkt – es ist wohl die größte technische Messanlage der Welt.

Harald
Signatur:
Es gibt nur eine Zeit - die aktive und die passive Gegenwart - und Gravitation
ist die Antwort der Gegenwart auf die Einwirkung vergangener Wichtigkeiten.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 715, Mitglied seit 9 Jahren
TERRA X

Harald Lesch hat nun auf Terra X die Hügeli im Bodensee vorgestellt.

Schon ziemlich lustig, wie die Archäologen angeblich doch tatsächlich glauben:
Angehörige brachten aus ihrer jeweiligen Heimat die Steine zur Bestattung mit.
:smiley7:

Harald
Signatur:
Es gibt nur eine Zeit - die aktive und die passive Gegenwart - und Gravitation
ist die Antwort der Gegenwart auf die Einwirkung vergangener Wichtigkeiten.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 715, Mitglied seit 9 Jahren
Dieser Beitrag stammt ursprünglich aus einem anderen Thementhread
ZEIT ist das E le MENTE welches keine :cool:Matäriä:cool: zulässt.
Nur das Eine gegen das Alles (in) formiert.

Eine militärische Intelligenz ist aber niemals zu erkennen. Gestern auf der Raststätte zwischen Walensee und dem ZÜRISEE. Ein eben einfahrender, militärischer Konvoi blockiert das Areal und nur mit Mühe gelingt es mit Geduld von der Anlage abzufahren. Nach einigen Kilometer überhole ich einen verirrten, der wohl als Nachzügler die Ausfahrt verpasst hat und nun als Vorhut in die weite Welt zieht. Also die Hügeli am Bodensee waren wohl keine militärische Einrichtung auch wenn die kolportierte Forschung mal solches vermutet?

Harald
H:cool:π

ZEIT ist das E le MENTE welches keine :cool:Matäriä:cool: zulässt.
Nur das Eine gegen das Alles (in) formiert.

Beitrag aus dem Thead 'Was sind Gedanken' hierher verschoben. Bitte bei künftigen Beiträgen auf Themenbezogenheit achten! - Claus
Signatur:
Es gibt nur eine Zeit - die aktive und die passive Gegenwart - und Gravitation
ist die Antwort der Gegenwart auf die Einwirkung vergangener Wichtigkeiten.
Beitrag zuletzt bearbeitet von Claus am 19.02.2020 um 18:27 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 715, Mitglied seit 9 Jahren
Dieser Beitrag stammt ursprünglich aus einem anderen Thementhread
Beide Platten auf der rechten Seite der HOPI – Plates zeigen die wohl ältesten Landkarten dieser ERDE. Ident ist die Region südlich des Bodensees dargestellt und zeigt oben die geologischen Verhältnisse und die Platte unten die hydrologischen Umstände dieser Region. Klar kann man der Meinung sein, dass da auf der oberen Platte Bärenspuren eingekerbt wären.


Foto: Denifle

Man möchte da niemand in seine Anschauungsgefühlen verletzen.

Wichtig ist jedoch stets, dass man das unten und das oben gleichzeitig interpretieren kann.
Meiner Meinung entsprechend, sind hier die Messtürme unserer “antiken“ Messanlage im Bodensee, welche nun ja offen daliegt - aufgezeigt.

Die Platte links unten zeigt recht schön, dass die Kontinentalplatten (hier mal eine dargestellt) von Meeren umfasst wurden. Das Messprogramm kann man schon gut einsehen, wenn man das Oben und das Unten der Platte links oben zu lesen vermag. Die Bärentatzen, welche sich hier ebenfalls zeigen haben mit Bären aber nichts zu tun – wir wandelnden Augentürmchen mit unseren weltweit gesetzten Augentürmen.

Harald
H:cool:π

Beitrag aus dem Thead 'Ist die Zeit der Raum?' hierher verschoben. Nochmals: Bitte bei künftigen Beiträgen auf Themenbezogenheit achten! - Claus
Signatur:
Es gibt nur eine Zeit - die aktive und die passive Gegenwart - und Gravitation
ist die Antwort der Gegenwart auf die Einwirkung vergangener Wichtigkeiten.
Beitrag zuletzt bearbeitet von Claus am 02.03.2020 um 22:07 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 715, Mitglied seit 9 Jahren
Dieser Beitrag stammt ursprünglich aus einem anderen Thementhread
HOI Gerd

Der Geologe Michel Marthaler schreibt in seinem Buch
– Das Matterhorn aus Afrika – Die Entstehung der Alpen in der Erdgeschichte

Gegen Ende der 60er-Jahre erschütterte eine Revolution die Erdwissenschaften: Das neue Konzept der Plattentektonik, welches die genialen Ideen von Alfred WEGENER und Emile ARGAND über die Kontinentalverschiebung rehabilitierte. Daraus entstand die Disziplin der Geodynamik; sie untersucht die Kräfte, welche für menschliche Massstäbe langsamen Veränderungen unseres Planeten steuern: das Öffnen und Schliessen der Ozeane, die Deformation, das Anwachsen, die Verschiebungen und das Auseinanderreissen der Kontinente, die Geburt von Inseln und Gebirgen, die aus dem Meer und aus der Erde aufsteigen. Unser Planet ist in dieser Hinsicht vielleicht eine Ausnahme im Universum, denn er besitzt einige Charakterzüge eines Lebewesens: einen langsamen Stoffwechsel sowie Atmung und Verdauung, von denen wir allerdings nur das Aufstossen und das Niesen in Form von Erdbeben und Vulkanausbrüchen wahrnehmen.

Da meine ich – Das passt schon zu Deiner Fragenstellung.
Es gibt wohl die eine Zeit, welche den einen (unseren) Raum zulässt.
Eigentlich schon eine ziemlich runde Sache.

Es geht also um das Verschieben von Platten und nicht um das Verschieben von Texten.


Struktur: Denifle

Es wird noch etwas dauern, bis meine Vorbringung akzeptiert wird: aber wir haben diese Struktur den diversen weltlichen und sonstigen Eiligen schon zu Urzeiten mit aufgesetztem Vermessungskreuz freundlich zu Verfügung gestellt. Das Aufstossen und das Niesen der Erde haben wir bestens im Griff.

Die Platte links unten zeigt recht schön, dass die Kontinentalplatten von Meeren umfasst wurden. Das Messprogramm kann man schon gut einsehen, wenn man das Oben und das Unten der Platte links oben zu lesen vermag. Die Bärentatzen, welche sich hier ebenfalls zeigen haben mit Bären aber nichts zu tun – wir wandelnden Augentürmchen mit unseren weltweit gesetzten Augentürmen.

Beide Platten auf der rechten Seite der HOPI – Plates zeigen die wohl ältesten Landkarten dieser ERDE. Ident ist die Region südlich des Bodensees dargestellt und zeigt oben die geologischen Verhältnisse und die Platte unten die hydrologischen Umstände, dieser Region. Klar kann man der Meinung sein, dass da auf der oberen Platte Bärenspuren eingekerbt wären.

Man möchte da ja niemand in seinen Anschauungsgefühlen verletzen – aber differente Vorstellung darf schon vor den Vorhang.

[Edit Stueps: Bild wegen sehr wahrscheinlicher Urheberrechtsverletzung inkl. falscher Quellenangabe entfernt. Beitrag wegen Offtopic verschoben. Harald Denifle, nochmals: bitte äußere dich themenbezogen. Und bitte beachte die Forenregeln! Wir werden bezüglich deines Verhaltens im Forum in letzter Zeit beraten. Gerade die vermutlichen Urheberrechtsverletzungen werden von uns sehr ernst genommen, da du damit Manu sehr schnell direkten Schaden zufügen kannst. Du hast mit Sicherheit keine Urheber- und Veröffentlichungsrechte an jetzt von uns mehrfach gelöschtem Kartenmaterial!]
Karte unserer Region und Struktur: Denifle

lg Harald
H:cool:π
Signatur:
Es gibt nur eine Zeit - die aktive und die passive Gegenwart - und Gravitation
ist die Antwort der Gegenwart auf die Einwirkung vergangener Wichtigkeiten.
Beitrag zuletzt bearbeitet von Stueps am 04.03.2020 um 04:35 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 358, Mitglied seit 6 Jahren
Ich feiere derzeit zwei aktive Forenmitglieder: Habenix und Harald Denifle :D
Signatur:
Wenn man sein Essen mit jemandem teilt, hat man danach selbst etwas weniger.
Teilt man aber sein Wissen, hat man hinterher noch genau so viel, der andere aber etwas mehr als vorher.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 715, Mitglied seit 9 Jahren
Lieber Stuebs

Gerne möchte ich daran erinnern, dass Du es warst, der behauptete ich würde komische Dinge rauchen – ist aber kein Problem.
Gestern konnten ich in einer Buchhandlung in Zürich noch eine 3D Reliefkarte der Schweiz erstehen. Es ist übrigens die idente Firma, welche auch die Schweizer Banknoten druckt. Beim Betrachten des vorne und des hinten (unten und oben) fiel mir auf, dass eine Karte der identen Serie, mit dem mehr als doppelten Geldbetrag angeschrieben war. Soviel zur gesteuerten Wirtschaft.
Keinesfalls möchte ich, dass Manu meinetwegen irgendwelche Probleme rechtlicher Art bekommt. Deshalb werde ich die Karte auch gerne mit wenigen Worten beschreiben. Man sieht sehr schön, wie sich die Talschaften des Rheins mit den Talschaften der Rhone spiegeln. Wenn man von Erddynamik aber nichts wissen will, kann man ja gut in den Wellenabteilungen des Forums wandeln. Obwohl die Erddynamik schon das Potential hätte in fächerübergreifenden Diskussionen aufzuzeigen. An einem Ende findet sich der Bodensee und auf der anderen Seite der Genfer See. Müsste nach Meinung der Moderatoren als in die Abteilung – Hügeli im Bodensee – zu verordnen sein.

Harald
H:cool:π
Signatur:
Es gibt nur eine Zeit - die aktive und die passive Gegenwart - und Gravitation
ist die Antwort der Gegenwart auf die Einwirkung vergangener Wichtigkeiten.
Beitrag zuletzt bearbeitet von Harald Denifle am 08.03.2020 um 17:35 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 715, Mitglied seit 9 Jahren
Die Karte unserer Region habe ich etwas reduziert. Natürlich hätte ich gegenüber LECH noch ZÜRI anführen können und CHUR gegenüber im Norden könnte man auch noch BRIGANTIUM beschriften, dann wäre mit Bregenz auch noch etwas europäische Geschichte in die Karte eingearbeitet. Bereits damals haben wir die Erdstruktur allseits bekannt gemacht. Es geht aber nicht um Glauben, sondern klar um Wissenschaft im Bereich der Messtechnik. Führt man die Tal - Line CHUR weiter und spiegelt man diesen im Bereich des Passübergangs, findet man über das Rhonetal die linksdrehende Struktur im Bereich ob des Genfers Sees.


Kreide auf Tafel: Denifle

Ich hatte gerade noch einen kurzen roten Stumpen Kreide. Es ist ja kein Text und so hoffe ich doch, dass das Rot der Struktur kein Problem darstellt. Natürlich kann man mit wissenschaftlichem Niveau dann drüber philosophieren ob die linksdrehenden oder die rechtsdrehenden Strukturen gewisse Wertigkeiten zugeordnet werden müssen - :smiley8: - oder dann nach den Formeln suchen.

Harald
H:cool:π
Signatur:
Es gibt nur eine Zeit - die aktive und die passive Gegenwart - und Gravitation
ist die Antwort der Gegenwart auf die Einwirkung vergangener Wichtigkeiten.
Beitrag zuletzt bearbeitet von Harald Denifle am 06.03.2020 um 23:50 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 715, Mitglied seit 9 Jahren
Falls man nicht weiss was ein Pass ist, kann man die Region Oberes Rheintal auch an einer der Linien des Aletschgletschers spiegeln.


Google Earth – Foto: Denifle
Auf meine Anfrage an Google – Earth dürfen die Aufnahmen problemlos verwendet werden.

Schön kann man sehen, wie sich die Massen – Zeitlinien an den Flanken der Bergspitzen bilden und in Linie den Drumlins zugeführt werden.
Schon ein beeindruckender 3D – Drucker für die Gestaltung unserer Landschaft.


Kreide auf Tafel: Denifle

Pässe sind manchmal Passübergänge an den Hochpunkten der möglichen Verbindungen zwischen uns Menschen in verschiedenen Regionen.
Der Pass kann aber auch ein kleines Dokument sein, der die Mauern zwischen uns Menschen ins unermessliche und ins unsägliche steigert.

Harald
H:cool:π
Signatur:
Es gibt nur eine Zeit - die aktive und die passive Gegenwart - und Gravitation
ist die Antwort der Gegenwart auf die Einwirkung vergangener Wichtigkeiten.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 358, Mitglied seit 6 Jahren
Harald Denifle schrieb in Beitrag Nr. 2308-31:
Pässe sind manchmal Passübergänge an den Hochpunkten der möglichen Verbindungen zwischen uns Menschen in verschiedenen Regionen.

Gibt es eventuell irgendwo Untersuchungen, ob irgendwelche Zusammenhänge oder Verknüpfungen der Passübergänge oder geologischen Strukturen im Bodensee mit Erd-Kraftlinien, kulturellen Bauwerken (wie Stonehenge oder ägypische Pyramiden) oder Planetenkonstellation existieren?
Signatur:
Wenn man sein Essen mit jemandem teilt, hat man danach selbst etwas weniger.
Teilt man aber sein Wissen, hat man hinterher noch genau so viel, der andere aber etwas mehr als vorher.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 715, Mitglied seit 9 Jahren
Es ist also schon so, dass je grösser das Zeichenbrett gewählt wird, umso genauer sind graphische Lösungen. Deshalb haben wir ja auch den Bodensee ausgewählt um die Erdstruktur zu vermessen. Das hätte vermutlich auch in die Matheabteilung gepasst – aber wegen dem Bodensee habe ich das gleich mal sicherheitshalber zu den Δ Hügeli gelegt. Kollegen waren da damals in NASCA tätig.

In der Austria Hymne singt man ja – Land der Hämmer – Heimat bist du großer Söhne und meint vermutlich die Söhnchen von vermeintlich Großer und man wundert sich ein wenig, dass da die (t)öchter (G)rosser nachgezogen haben.

SUZA

Auf einer meiner Baustellen in den Δ DRUMLIN – Feldern Δ buddeln freundliche Archäologen gemütlich vor sich hin. So ein Stein, der aus der Flanke nahe eines Passübergangs im GRISCHUN kalbte, kann schonmal eine plane Bruchfläche aufweisen und diese muss nicht zwingend für rituelle Handlungen hergestellt worden sein. Da kann man die Experten schon mal etwas beruhigen. Aber man sollte die Hämmer in den Äckern nicht zu sehr stören – sie arbeiten ja am Zukunftsreich.

Harald
H:cool:π
Signatur:
Es gibt nur eine Zeit - die aktive und die passive Gegenwart - und Gravitation
ist die Antwort der Gegenwart auf die Einwirkung vergangener Wichtigkeiten.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 715, Mitglied seit 9 Jahren

Kreide auf Tafel: Denifle

Die prägende Erdstruktur ist sicherlich das Gebirgsgebilde, welches die aufsteigende Strömung des Erdmantels strukturiert. Daneben gibt es aber auch jenen Bereich, wo diese Strömung runter geht. Die Annahme, dass dies im Bereich liegt, wo die Meeresplatten auf die Landplatten treffen, ist leider wenig korrekt. Rot angedeutet, wo dies eher stattfinden könnte – meist mittig der Up – Zonen liegen die Down – Bereiche. Der Rheingraben könnte durchaus ein Kind dieser RED – Line sein. Etwa auch der Baikalsee liegt ziemlich DOWN -affine.

Harald
H:cool:π
Signatur:
Es gibt nur eine Zeit - die aktive und die passive Gegenwart - und Gravitation
ist die Antwort der Gegenwart auf die Einwirkung vergangener Wichtigkeiten.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 715, Mitglied seit 9 Jahren
Mathematik auf Leben und Tod?

Aktuell meint die Forschung zwar, der (deutsche) Rheingraben wäre eine Riss Zone, welche durch das Andrücken der afrikanischen – Platte resultiert. Da meine ich doch: wir sehen eher die DOWN – Zone des Erdmantels, die sich da unter der Festlandhaut erkenntlich zeigt.
Den rechtsdrehenden und den linksdrehenden Rissbereich findet sich eher in der Schweiz und in Vorarlberg – Feststellung unserer Uraltmessungen am Bodensee.
Natürlich kann man mit wissenschaftlichem Niveau dann drüber philosophieren ob die linksdrehenden oder die rechtsdrehenden Strukturen gewisse Wertigkeiten zugeordnet werden müssen -:smiley6: - :smiley7:-oder dann nach den Formeln suchen.

Harald
H:cool:π
Signatur:
Es gibt nur eine Zeit - die aktive und die passive Gegenwart - und Gravitation
ist die Antwort der Gegenwart auf die Einwirkung vergangener Wichtigkeiten.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 715, Mitglied seit 9 Jahren

Kreide auf Tafel: Denifle

Im Leibniz – Rechenzentrum wird mit enormer Rechenleistung an unserer Erdstruktur gebastelt. Man könnten vielleicht mal unseren Uralt - Ansatz, welchen ich hier noch ergänzend dargestellt habe, in die Überlegungen aufnehmen. Der rechtsdrehenden Wirbel im FL-A-CH Grenzbereich ist aber in der DOWN – ZONE situiert und könnte leicht anders reagieren als der LINKSWIRBLER beim Genfersee?

Heute konnte ich noch die länglichen DRUMLINS bei Mauren im Fürstentum Liechtenstein bewundern, welche die Schellenberg – Stadiale in die Landschaft drückte.

Harald
H:cool:π
Signatur:
Es gibt nur eine Zeit - die aktive und die passive Gegenwart - und Gravitation
ist die Antwort der Gegenwart auf die Einwirkung vergangener Wichtigkeiten.
[Gäste dürfen nur lesen]
In diesem Forum dürfen nur Mitglieder schreiben. Hier kannst du dich anmelden
Zum Seitenanfang Nach oben