Willkommen in Manus Zeitforum
InformationenAnmelden Registrieren

Erweiterte Suche

Was könnte das in China sein?

Thema erstellt von Suza 
avatar
Beiträge: 100, Mitglied seit 4 Jahren
Das habe ich neulich auf Facebook gefunden und frage mich, was DAS HIER wohl sein könnte. Da sieht man merkwürdige Bahnen, Figuren und Symbole und keiner hat auch nur die leiseste Ahnung, was das ist und welchen Zweck es erfüllt... Habt ihr eventuell Ideen und Vermutungen?
Signatur:
978-3842349889
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 2.939, Mitglied seit 12 Jahren
Suza schrieb in Beitrag Nr. 2273-1:
Das habe ich neulich auf Facebook gefunden und frage mich, was DAS HIER wohl sein könnte. Da sieht man merkwürdige Bahnen, Figuren und Symbole und keiner hat auch nur die leiseste Ahnung, was das ist und welchen Zweck es erfüllt... Habt ihr eventuell Ideen und Vermutungen?
Hallo Suza und guten Tag.
Richte doch mal Deine Aufmerksamkeit nach Südosten. Etwa 60 Km weiter liegt die Stadt oder Oase Kumul. Oase auch deshalb weil sich die ganze Gegend im Bereich der Gobi befindet. Über Kumul heist es im englischsprachigen Wikipedia das die Gegend schon seit 1000 vor unserer Zeitrechnung besiedelt und auch Umkämpft war, weil eben fruchtbar. Mongolen, die Han-Dynastie, die Tang-Dynastie, die Uyghur-Sprechenden und andere bewohnten die Gegend die dann als Cumuḍa bekannt und auch Čungul, Xungul, Qumul, Qomul und Kumul genannt wurde. Fruchtbarer und kultivierter Boden und dazu noch Bodenschätze. Es muss sich wohl bei einer so tiefgehenden Beliebtheit dieser Gegend gelohnt haben für deren Besitz auch militärischen Aufwand zu betreiben.

Der Kern dieser Anlage sieht aus wie ein verlassener Fliegerhorst. Und unter den gegenwärtigen Bedingungen ist er für niemanden mehr von Interesse.

Mit den besten Grüßen.
Ernst Ellert II.
Signatur:
Deine Zeit war niemals und wird niemals sein.
Deine Zeit ist jetzt und hier, vergeude sie nicht.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 100, Mitglied seit 4 Jahren
Ernst Ellert II schrieb in Beitrag Nr. 2273-2:
Der Kern dieser Anlage sieht aus wie ein verlassener Fliegerhorst. Und unter den gegenwärtigen Bedingungen ist er für niemanden mehr von Interesse.

Hallo Ernst Ellert,

den Denkansatz halte ich für gut! Was mich dabei aber noch zweifeln lässt:

1. die "Landebahnen" sind mit etwa 800 Metern ziemlich kurz für Flugzeuge und warum 8 Stück so im Winkel?
2. Bei Landebahnen sieht man an einem Ende normalerweise massiv viele Reifenspuren, die beim Aufsetzen der Flugzeuge entstehen. Die fehlen...
3. Was sind das für komische Achten da überall?
4. Was sind das für Muster und Schnörkel auf den Betonflächen?

Dass es möglicherweise irgend etwas Militärisches sein könnte, halte ich aber auch durchaus für möglich.
Signatur:
978-3842349889
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 540, Mitglied seit 8 Jahren
Hallo Suza
Ziemlich viel Otto – Otto
und
jede Menge Achtung
für
eine Helikopter Anlage
etwas zu
kultisch
?
Signatur:
Es gibt nur eine Zeit - die aktive und die passive Gegenwart - und Gravitation
ist die Antwort der Gegenwart auf die Einwirkung vergangener Wichtigkeiten.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 1.383, Mitglied seit 11 Jahren
Suza schrieb in Beitrag Nr. 2273-1:
Das habe ich neulich auf Facebook gefunden und frage mich

Wo Du Dich überall rumtreibst!
Landebahnen für Passagierflieger sind typisch 2 Kilometer lang,
deswegen ist das hier wohl ein Militärflugplatz, vgl. typische Länge von Flugzeugträgern,
acht Bahnen gepackt, um möglichst viele Flieger in kurzer Zeit vom Boden zu bringen.
Die Fahrzeuge relativ zentral auf den Bahnen, sind wohl Tanklaster.
Signatur:
Ich bin begeistert!
Beitrag zuletzt bearbeitet von Thomas der Große am 11.07.2017 um 20:46 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 100, Mitglied seit 4 Jahren
Thomas der Große schrieb in Beitrag Nr. 2273-5:
Suza schrieb in Beitrag Nr. 2273-1:
Das habe ich neulich auf Facebook gefunden und frage mich

Wo Du Dich überall rumtreibst!
Landbahnen für Passagierflieger sind typisch 2 Kimlometer lang,
deswegen ist das hier wohl ein Militärflugplatz, vgl. typische Länge von Flugzeugträgern,
acht Bahnen gepackt, um möglichst viele Flieger in kurzer Zeit vom Boden zu bringen.
Die Fahrzeuge relative zentral auf den Bahnen, sind wohl Tanklaster.

Bei Flugzeugträgern gibt es doch aber eine Katapult-Startvorrichtung und ein gespanntes Seil als Bremse. Beides sehe ich hier nicht.
Das würde meiner Meinung auch keinen Sinn machen, weil es bestimmt einfacher, sicherer und billiger wäre, die Start- und Landebahnen einfach entsprechend länger zu bauen. Parallele Bahnen wären ebenfalls sicherer als sich schneidende Bahnen.
Ich sehe übrigens auch keine typischen Reifenspuren von aufsetzenden Flugzeugen...
Und was könnten die vielen weißen Achten die die Schnörkel und Linien für einen Sinn haben?
Signatur:
978-3842349889
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 1.383, Mitglied seit 11 Jahren
Suza schrieb in Beitrag Nr. 2273-6:
Bei Flugzeugträgern gibt es doch aber eine Katapult-Startvorrichtung und ein gespanntes Seil als Bremse. Beides sehe ich hier nicht.
Das würde meiner Meinung auch keinen Sinn machen, weil es bestimmt einfacher, sicherer und billiger wäre, die Start- und Landebahnen einfach entsprechend länger zu bauen. ...
Ich sehe übrigens auch keine typischen Reifenspuren von aufsetzenden Flugzeugen...
Und was könnten die vielen weißen Achten die die Schnörkel und Linien für einen Sinn haben?

Ist ganz gut, wenn Du Sachen nicht siehst, die nicht da sind. Die Flugzeugträger habe ich lediglich erwähnt,
um zu dokumentieren, dass Kampfflieger mit wesentlich kürzeren Start- und Landebahnen zurechtkommen.

Zitat:
Parallele Bahnen wären ebenfalls sicherer als sich schneidende Bahnen.
Das hängt vom genauen Ablauf von Flugmanövern ab. Würde ich von mir aus den Chinesen nicht vorschreiben.
Signatur:
Ich bin begeistert!
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 2.939, Mitglied seit 12 Jahren
Hallo Suza und guten Morgen.
Lass mich Dir helfen die >>komische Achten da überall<< und die >>Muster und Schnörkel << wieder los zu werden.
Mit einer etwas höheren Auflösung, kann man recht deutlich, sehen was da vor sich geht und auch was vor sich gegangen ist, vor der gegenwärtigen Nutzung.
Suza schrieb in Beitrag Nr. 2273-3:
(...)
1. die "Landebahnen" sind mit etwa 800 Metern ziemlich kurz für Flugzeuge und warum 8 Stück so im Winkel?
2. Bei Landebahnen sieht man an einem Ende normalerweise massiv viele Reifenspuren, die beim Aufsetzen der Flugzeuge entstehen. Die fehlen...
3. Was sind das für komische Achten da überall?
4. Was sind das für Muster und Schnörkel auf den Betonflächen?

Dass es möglicherweise irgend etwas Militärisches sein könnte, halte ich aber auch durchaus für möglich.
Zu 1. Was die Länge von Start- und Landebahnen angeht gibt es hier einige Beispiele.
Quelle: http://www.opodo.de/blog/die-kleinsten-flughaefen-d...
Da sind keine Katapulte nötig um ein passendes Flugzeug in die Luft zu bringen.
Die Nutzung ist auch abhängig vom verwendeten Flugzeugtap der unbekannt ist. Nur die Abmessungen der nicht mehr genutzten Hangars von rund 20 x 20 Metern lassen vermuten das das Baumuster der verwendeten Flugzeuge nicht allzugroß gewesen sein kann.
Die Vermutung von Thomas, was die Dichte der Starts und Landungen angeht, liegt schon sehr nahe. Bei einem Flugzeug-Träger ist es allerdings möglich ihn in "den Wind" zu drehen, um gute Start und oder Landebedingungen herbei zu führen. Da das mit einem Flugplatz wohl nicht machbar ist wählt man unterschiedliche Winkel der Rollbahnen, in der Regel wenn Platz genug da ist, in den meist vorherschenden Windrichtungen. So sind immer noch 4 Starts oder Landungen quasi parallel möglich. Und das ohne eine Bahn die andere kreuzt.
Zu 2. Die Intensität der vorhandenen Reifenspuren ist abhängig von der Reifenquallität, dem Flugzeuggewicht, der Landegeschwindigkeit und dem Bodenbelag. Zu guter letzt auch davon, wieviel Zeit seit der letzten Landung hier vergangen ist.
........frei nach Monty Python
Kommen wir nun zu etwas völlig anderem........
Zu 3. Die komischen Achten.....
Stell dir vor Du sitzt in einem groooßen Lastkraftwagen. Vielleicht ohne Unterstützung durch Servoanlagen die Dich beim kuppeln, schalten und lenken unterstützen und Deine Aufgabe ist es Rechts- und Linkskurven zu meistern mit so einem Ungetüm. Dann wirst Du stollz darauf sein eine ordentliche Acht hinzukriegen. Komisch braucht die dann garnicht zu sein.
Das ganze auf locker verfestigtem Wüstenboden oft genug wiederholt, kommt man schließlich durch bis in den blanken hellen Sand. In der Gobi auch kein Wunder. Das ist die Ursache für die "komischen Achten".
Zu 4. Wobei Du gleich erkennst was aus dem Areal geworden ist. Der nicht mehr benötigte Luftwaffen Stützpunkt hat sich verwandelt in ein großes Fahrschulgelände.
Interessant ist allerdings das Dir fehlende Reifenspuren an den "Start- und Landebahnen" aufgefallen sind. nicht aber die vorhandenen Reifenspuren in den >>Mustern und Schnörkeln.<< Die sind auch in der Standartauflösung von Google-Map noch gut auszumachen.
Da haben die Fahrer Vollkreise, Achten, Zickzackkurse in unterschiedlichen Winkeln zu absolvieren sowie vor und zurück zu rangieren.

Das war es aber jetzt mit diesem mysteriösen Ort.
In der Hoffnung Dich nicht enttäuscht zu haben verbleibe ich

Mit den besten Grüßen.
Ernst Ellert II.
Signatur:
Deine Zeit war niemals und wird niemals sein.
Deine Zeit ist jetzt und hier, vergeude sie nicht.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 100, Mitglied seit 4 Jahren
Thomas der Große schrieb in Beitrag Nr. 2273-7:
Ist ganz gut, wenn Du Sachen nicht siehst, die nicht da sind. Die Flugzeugträger habe ich lediglich erwähnt,
um zu dokumentieren, dass Kampfflieger mit wesentlich kürzeren Start- und Landebahnen zurechtkommen.

Sie kommen mit wesentlich kürzeren Start- und Landebahnen zurecht, wenn sie eine Katapultstart- und Spannseilbremsvorrichtung haben... Beides macht aber auf dem Festland absolut keinen Sinn, weil da viel Platz ist. Was ich damit sagen will: Ich halte das mit den Kampffliegern für ziemlich unwahrscheinlich.

Zitat:
Zitat von mir:
Parallele Bahnen wären ebenfalls sicherer als sich schneidende Bahnen.
Das hängt vom genauen Ablauf von Flugmanövern ab. Würde ich von mir aus den Chinesen nicht vorschreiben.

Hier geht es ja nicht um Vorschriften, sondern um Sicherheit und Sinnhaftigkeit.
Signatur:
978-3842349889
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 2.939, Mitglied seit 12 Jahren
Suza schrieb in Beitrag Nr. 2273-1:
(...) auf Facebook gefunden (...) Da sieht man merkwürdige Bahnen, Figuren und Symbole und keiner hat auch nur die leiseste Ahnung, was das ist und welchen Zweck es erfüllt (...)
(Hervorhebung durch mich)
Jedenfalls vielen Dank für die Warnung Suza.
Deshalb bin ich bis Heute nicht bei Facebook, Twitter und Co.

Mit den besten Grüßen.
Ernst Ellert II.
Signatur:
Deine Zeit war niemals und wird niemals sein.
Deine Zeit ist jetzt und hier, vergeude sie nicht.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 100, Mitglied seit 4 Jahren
Ernst Ellert II schrieb in Beitrag Nr. 2273-10:
Jedenfalls vielen Dank für die Warnung Suza.
Deshalb bin ich bis Heute nicht bei Facebook, Twitter und Co.

Mit den besten Grüßen.
Ernst Ellert II.

Ich bin da auch nur, weil man dort unter anderem eben solche durchaus interessanten Dinge finden kann.
Und man unterhält sich darüber. Was findest du daran falsch oder gar so schlimm, dass du meinen Beitrag als Warnung siehst?
Signatur:
978-3842349889
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 2.939, Mitglied seit 12 Jahren
Hallo Suza, sei gegrüßt.
Ich hatte schon angenommen mir Deinen Zorn zugezogen zu haben.
So gar keine Reaktion von Dir auf meinen Beitrag Nr. 2273-8 :-(
Ob Dir die Erklärungen und Beobachtungen zusagen oder nicht......

Na ja, wie auch immer oder wie dem auch sei......

Deine letzte Nachricht war deswegen Warnung für mich als bei Dir ja steht.
Zitat:
keiner hat auch nur die leiseste Ahnung (bei Facebook)
Da ich annehmen kann das das Publikum dort noch viel zahlreicher ist als hier zum Beispiel,
ist es doch verwunderlich das dort niemand, wie du schreibst, auch nur eine leiseste Ahnung gehabt hat.
Da muss ich dann nicht unbedingt dabei sein.

Mit den besten Grüßen.
Ernst Ellert II.
Signatur:
Deine Zeit war niemals und wird niemals sein.
Deine Zeit ist jetzt und hier, vergeude sie nicht.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 100, Mitglied seit 4 Jahren
Ernst Ellert II schrieb in Beitrag Nr. 2273-12:
Hallo Suza, sei gegrüßt.
Ich hatte schon angenommen mir Deinen Zorn zugezogen zu haben.
So gar keine Reaktion von Dir auf meinen Beitrag Nr. 2273-8 :-(
Ob Dir die Erklärungen und Beobachtungen zusagen oder nicht......

Na ja, wie auch immer oder wie dem auch sei......

Deine letzte Nachricht war deswegen Warnung für mich als bei Dir ja steht.
Zitat:
keiner hat auch nur die leiseste Ahnung (bei Facebook)
Da ich annehmen kann das das Publikum dort noch viel zahlreicher ist als hier zum Beispiel,
ist es doch verwunderlich das dort niemand, wie du schreibst, auch nur eine leiseste Ahnung gehabt hat.
Da muss ich dann nicht unbedingt dabei sein.

Mit den besten Grüßen.
Ernst Ellert II.

Ach so meinst du das :-)

Nun lass es mich mal so erklären:
1. Ich mag deine Beiträge. Die zeigen deine Sicht der Dinge (die nicht immer mit meiner identisch sein muss, aber du gibst dir Mühe, deine Sicht zu beschreiben).
2. Eine Reaktion auf deinen vorherigen Beitrag hast du deshalb nicht mehr von mir bekommen, weil ich aufgrund deiner Aussage: "Das war es aber jetzt mit diesem mysteriösen Ort." annehmen musste, dass du an einer weiteren Debatte kein Interesse mehr hast. Verzeih, wenn ich das fehlinterpretiert habe.
3. Bei Facebook tummelt sich ein breiter Querschnitt der Gesellschaft. Da sind nicht nur junge Leute, sondern auch viele ältere, reifere und weisere. Es stimmt, dass das Publikum da noch viel zahlreicher ist als hier.
4. Und ja, dort hat keiner die leiseste Ahnung, was das da in China sein könnte, aber Hand aufs Herz: Hier hat auch keiner wirklich Ahnung, oder? Zumindest sind die bisherigen Erklärungs- und Deutungsversuche nicht wirklich fundierter und glaubhafter als auf Facebook. Ich halte zwar die Anzahl der "Experten" hier nicht unbedingt für größer, aber wenigstens für dichter, wobei sich zu diesem Thema noch nicht wirklich viele Teilnehmer eingefunden haben.
Signatur:
978-3842349889
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Stueps (Moderator)
Beiträge: 3.046, Mitglied seit 13 Jahren
Hallo Suza,

hab mir das auch angeschaut, und bin zu dem Schluss gekommen: Das ist ein bescheuertes Garnichts.

Meine Frage hierhingehend lautet: Wie gut muss es Leuten gehen, um sich mit so einem schlecht gemachten Quatsch ernsthaft zu beschäftigen?
Ich stehe ja auch auf solchen Sch... , aber bissel Qualität kann ich ja wohl verlangen.

Suza, wie kommst du auf diesen Sch.... !!!1elf!1!

Beste Grüße
Signatur:
Ein Universum, welches zufällig entsteht und zufällig ein Phänomen namens Humor hervorbringt, entbehrt nicht einer gewissen Komik.
Beitrag zuletzt bearbeitet von Stueps am 11.07.2017 um 23:47 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 100, Mitglied seit 4 Jahren
Stueps schrieb in Beitrag Nr. 2273-14:
Hallo Suza,

hab mir das auch angeschaut, und bin zu dem Schluss gekommen: Das ist ein bescheuertes Garnichts.

Meine Frage hierhingehend lautet: Wie gut muss es Leuten gehen, um sich mit so einem schlecht gemachten Quatsch ernsthaft zu beschäftigen?
Ich stehe ja auch auf solchen Sch... , aber bissel Qualität kann ich ja wohl verlangen.

Suza, wie kommst du auf diesen Sch.... !!!1elf!1!

Beste Grüße

Oh, da kommen auch solche sachlichen, intelligenten und qualitativ hochwertigen Beiträge!
Das ist natürlich eine hervorragende Diskussionsgrundlage.

Und jetzt bitte nochmal wirklich sachlich, mein Freund. Falls du mit diesem Luftbild (zu sehen in Google Maps) nichts anfangen kannst, dann musst du dich hier natürlich nicht beteiligen. Einfach mal Finger still halten ;-)
Signatur:
978-3842349889
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 2.939, Mitglied seit 12 Jahren
Suza schrieb in Beitrag Nr. 2273-15:
Stueps schrieb in Beitrag Nr. 2273-14:
Hallo Suza,

hab mir das auch angeschaut, und bin zu dem Schluss gekommen: Das ist ein bescheuertes Garnichts.

Meine Frage hierhingehend lautet: Wie gut muss es Leuten gehen, um sich mit so einem schlecht gemachten Quatsch ernsthaft zu beschäftigen?
Ich stehe ja auch auf solchen Sch... , aber bissel Qualität kann ich ja wohl verlangen.

Suza, wie kommst du auf diesen Sch.... !!!1elf!1!

Beste Grüße

Oh, da kommen auch solche sachlichen, intelligenten und qualitativ hochwertigen Beiträge!
Das ist natürlich eine hervorragende Diskussionsgrundlage.

Und jetzt bitte nochmal wirklich sachlich, mein Freund. Falls du mit diesem Luftbild (zu sehen in Google Maps) nichts anfangen kannst, dann musst du dich hier natürlich nicht beteiligen. Einfach mal Finger still halten ;-)
Guten Morgen Suza.
Damit, dass man sich dermaßen den Zorn und die Missbilligung der hohen Obrigkeit zuzieht, hätte ich nicht gerechnet.
Ich werde es favorisieren Dir hier nur noch per PN Nachrichten zukommen zu lassen.
Dann setzt man sich hier nicht so wohl formulierter Kritik aus.

Mit den besten aber zu tiefst enttäuschten Grüßen.
Ernst Ellert II.
Signatur:
Deine Zeit war niemals und wird niemals sein.
Deine Zeit ist jetzt und hier, vergeude sie nicht.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 100, Mitglied seit 4 Jahren
Guten Morgen Ernst Ellert :)

ich werde mich hier aus dem Forum eine Weile zurück ziehen, bis es draußen wieder kühler wird.
Bei dieser Hitze kann ja ein Radler schon gewaltig ins Blut gehen... ;-)

Schönen Sommer noch und bis denne!
Signatur:
978-3842349889
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Stueps (Moderator)
Beiträge: 3.046, Mitglied seit 13 Jahren
Hallo Suza,

Suza schrieb in Beitrag Nr. 2273-15:
Oh, da kommen auch solche sachlichen, intelligenten und qualitativ hochwertigen Beiträge!

Da hast du recht, und ich muss uneingeschränkt um Entschuldigung bitten. Das war wohl ein "Tiefpunkt" meiner Beiträge.

Suza schrieb in Beitrag Nr. 2273-15:
Und jetzt bitte nochmal wirklich sachlich, mein Freund. Falls du mit diesem Luftbild (zu sehen in Google Maps) nichts anfangen kannst, dann musst du dich hier natürlich nicht beteiligen. Einfach mal Finger still halten ;-)

Ok, werde deinen Vorschlag befolgen, da ich schwer sachlich bleiben kann bei diesem Thread.

Viel Spaß weiterhin beim Rätseln,

beste Grüße
Signatur:
Ein Universum, welches zufällig entsteht und zufällig ein Phänomen namens Humor hervorbringt, entbehrt nicht einer gewissen Komik.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Stueps (Moderator)
Beiträge: 3.046, Mitglied seit 13 Jahren
Hallo Suza,

muss mich nochmals entschuldigen:

Habe das Foto auf den ersten Blick für einen Fake gehalten, und dann obigen übereilten und äußerst überheblichen Beitrag geschrieben. (Richtig, das sollte mir als Moderator nicht passieren!)
Das Bild scheint jedoch echt zu sein, und erinnert mich an ein Gelände für eine große Militärfahrschule. Dies würde meines Erachtens die merkwürdigen "Achten" und die seltsamen Fahrbahnmarkierungen erklären. Ist aber natürlich nur geraten von mir.

Oh, ich sehe gerade, dass Ernst Ellert II schon ähnliches in Richtung Fahrschule vor mir geschrieben hat!

Ernst Ellert II schrieb in Beitrag Nr. 2273-16:
Damit, dass man sich dermaßen den Zorn und die Missbilligung der hohen Obrigkeit zuzieht, hätte ich nicht gerechnet.

Kritik angekommen, und zu Herzen genommen! Nur mit dem Begriff "hohe Obrigkeit" habe ich arge Schwierigkeiten, da ich mich immer als normales Mitglied hier sehe, das vielleicht bei Bedarf mal zusammen mit Kollegen regulierend wirken kann.

Beste Grüße
Signatur:
Ein Universum, welches zufällig entsteht und zufällig ein Phänomen namens Humor hervorbringt, entbehrt nicht einer gewissen Komik.
Beitrag zuletzt bearbeitet von Stueps am 13.07.2017 um 14:46 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 100, Mitglied seit 4 Jahren
Google Earth und Google Maps bieten schon interessante Einblicke auf unsere Erde. Hier gibt es noch etwas "Mysteriöses".
Was das nun wohl wieder ist?
Signatur:
978-3842349889
[Gäste dürfen nur lesen]
In diesem Forum dürfen nur Mitglieder schreiben. Hier kannst du dich anmelden
Zum Seitenanfang Nach oben