Willkommen in Manus Zeitforum
InformationenAnmelden Registrieren

Erweiterte Suche

Selbstgespräche

Thema erstellt von Habenix 
Beiträge: 1.135, Mitglied seit 11 Jahren
ich muss ständig über die zeit nachdenken,ob sie wirklich existiert.
ist es nicht so,dass alles zeitlos ist ausser ich?
es gibt vieleicht nur eineinziges teilchen im universum,das immer, überall und aus dem alles ist.
dieses unfassbare ursachewirkungsteilchen
wir suchen neben der suche nach dem kleinsten teilchen automatisch das größte teilchen.
ich hänge harald lesch an den lippen.geiler typ auch wenn er nicht an gott glauben kann.
es muss doch einen grund geben warum zeit und raum im kleinsten keine rolle spielt.
die wissenschafft hat das übernatürliche entdeckt.
Beitrag zuletzt bearbeitet von Habenix am 14.12.2019 um 22:28 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 1.135, Mitglied seit 11 Jahren
was ist schwerkraft?
wenn ich drüber nachdenke,dann komme ich zu dem schluß:
nix ist so stark wie das nichts außer gott:-)
das nichts wirkt auf alles ein.
das nichts ist die schwerkraft
das nichts ist das wahre vakuum.
die macht der schöpfung ist aber größer als die macht des nichts.
materie tendiert dazu sich im nichts zuverlieren,wenn sie sich dichtgenug den raum teilt.
damit das nicht mit uns geschieht hat gott noch mehr energie aufgewand dem entgegenzuwirken
die vorstellung das alles aus dem nichts entstanden sein soll,ist doch abstus.
die ewigkeit besteht aus sein und nichtsein,bzw aus gott und nichts.
was ist daran auszusetzen?das nichts wäre stark genug gewesen nichts zubleiben
Beitrag zuletzt bearbeitet von Habenix am 20.12.2019 um 20:11 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
In diesem Forum dürfen nur Mitglieder schreiben. Hier kannst du dich anmelden
Zum Seitenanfang Nach oben