Willkommen in Manus Zeitforum
InformationenAnmelden Registrieren

Erweiterte Suche

Selbstgespräche

Thema erstellt von Habenix 
Beiträge: 1.133, Mitglied seit 10 Jahren
irrtum ist der beste weg zur einsicht
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Stueps (Moderator)
Beiträge: 3.147, Mitglied seit 13 Jahren
Hallo Habenix,

Habenix schrieb in Beitrag Nr. 2188-1374:
so,es ist wieder freitag! :-)
zeit für nonsens.

ich feier dich :rofl:.

Habenix schrieb in Beitrag Nr. 2188-1374:
vieleicht eine neue rubrik,wo ich besser aufgehoben bin?

Nee, bleib mal hier. (In genau diesem Thread.)

Genieße die Aufmerksamkeit, die dir zuteil wird, haste dir wohl verdient:

Wenn so viele zweifellos sehr kluge Menschen auf deine Beiträge anspringen, hast du einen Nerv getroffen! Müssen wir "Kluge" auch erst mal mit umgehen lernen.

Bitte übertreib es nicht, du hast schon ne Menge erreicht.

Habenix schrieb in Beitrag Nr. 2188-1376:
ich finde es erstaunlich,das tatsächlich jemand denkt ich bin ein armes würstchen.

Das haben alle, wirklich alle hier gedacht. Behaupte ich mal.

Habenix schrieb in Beitrag Nr. 2188-1376:
im gegenteil,ich bin grad sehr zufrieden wie ich mich entwickelt habe.

Genau das denke ich auch (wohl wissend, dass meine Meinung keine Rolle spielt).

Habenix,

es gibt viele Menschen, die mit der Angst und dem Hass, und der Ausnutzung dessen Macht erlangen wollen. Es funktioniert in Deutschland recht gut momentan.
Du fällst mit deinem geradlinigen, schlichten, auf den Punkt gebrachten Denken nicht auf derlei Kloake herein.

Das zählt.

Beste Grüße
Signatur:
Ein Universum, welches zufällig entsteht und zufällig ein Phänomen namens Humor hervorbringt, entbehrt nicht einer gewissen Komik.
Beitrag zuletzt bearbeitet von Stueps am 12.04.2019 um 22:05 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 661, Mitglied seit 2 Jahren
Hallo Habenix,

Stueps schrieb dir:

"Bitte übertreib es nicht, du hast schon ne Menge erreicht."

Du schriebst:

"Ich gebe meinen 10ten teil meines verdienstes gott. deshalb darf ich ja jetzt doppelt verdienen.
und so verfahre ich weiter"

Das aber ist überhaupt nicht nötig. Gehe stets sorgsam und verantwortungsvoll mit deinen neuen Finanzen um. Spenden sind immer freiwillig, jedenfalls von Niemandem zu fordern. Gott ist immer kostenlos. Bleibe weiter stark!

Wünscht dir
Kirsche
Signatur:
Die Vergangenheit ist über die Gegenwart verbrauchte Zukunft.
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 1.133, Mitglied seit 10 Jahren
liebe kirsche,du verstehst nich !
ich mach es WEILgott kostenlos ist.
ich habe alles was mensch sich wünschen kann:
gesundheit ,gesunden verstand und gesunde lebensweise,die ich anstrebe.
ein glückliches leben werde ich erst haben wenn ich gesund lebe,da hat geld überhaupt kein einfluß
gott gibt uns erst mehr geld,wenn wir vorher mit dem wenigen sorgsam sind,oder wenn wir in seinen augen damit etwas anfangen können.
geld ist nützlich aber wertlos wenn man es nur für sich hat!
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 661, Mitglied seit 2 Jahren
Lieber Habenix,

wer versteht schon einen Anderen vollständig richtig? Jeder muss seinen eigenen Weg und die Kraft dazu selbst finden. Du hattest es nun, anders als ich, leider sehr schwer und hast den Weg trotzdem gefunden. Das ist sehr stark! Nun auch noch dabei zu bleiben, ist weiterhin stark. Bleibe also so, wie du jetzt bist! Ich wiederhole mich.

Und du willst ja auch nicht weg von diesem Weg. Das Ziel bleibt aber immer irgendwie unbekannt. Man muss schon in sich hinein hören, wie du es tust. Man ist stets, wie es so schön heißt, „auf See und vor Gericht“ in Gottes Hand. Und dabei kommt es immer auf einen selbst an, was man daraus macht. Geld allein macht jedenfalls nie glücklich. Darum, so meinte ich es, kostet Gott weder Geld, noch bekommt man von Gott Geld. Worauf es ankommt ist, sein Vertrauen aufrecht zu erhalten und dadurch stark zu bleiben.

Es ist doch wunderbar, dass du durch Gott einen Weg gefunden hast, aus einem irgendwie Schlamassel herauszukommen und nun ein Leben zu führen, in dem man sich und vor allem du dich wohl fühlt. Wenn du dabei weiterhin nicht nur an dich selbst denkst, sondern auch an andere, sei ganz einfach glücklich! Niemand, auch Gott, zwingt dich, einen bestimmten Teil abzugeben. Ich wollte dich nur warnen, Organisationen zu vertrauen, die meinen, nur ihre Mitglieder würden „ins Himmelreich“ kommen oder Ähnliches, die eigentlich nur Geld zur Aufrechterhaltung ihrer Organisation und ihrer Werbung benötigen. Sei stark und halte diese Stärke aufrecht. Halte dein Mitgefühl für Andere aber stets aufrecht und hilf ihnen selbstlos, wenn nötig.

Sei sehr gegrüßt, aber bedenke, ich bin in allen diesen Fragen kein Profi. Falls du diese doch einmal brauchen solltest, wirst du sie finden. Da wäre es immer noch besser, sich an eine traditionelle kirchliche Organisation mit ihren Profis zu wenden, die du an deinem Wohnort sicher finden könntest, katholisch oder evangelisch, als es eine Sekte o.Ä. je sein könnte. Ein Pastor oder Pfarrer wird persönlich zu einem Gespräch bereit sein. Dies ist aber hoffentlich nicht nötig, aber der Kontakt zur nahen Kirchengemeinde vielleicht einmal durchaus.

Kirsche
Signatur:
Die Vergangenheit ist über die Gegenwart verbrauchte Zukunft.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 188, Mitglied seit 5 Jahren
Habenix schrieb in Beitrag Nr. 2188-1383:
das ist ein akt des glaubens,wenn man tatsächlich 10% seines einkommens gott gibt...

Wofür braucht Gott denn Geld? Ich meine, er ist DER Schöpfer, der gar nichts kaufen muss, sondern der nur mit dem Finger zu schnipsen braucht und genau wie bei Harry Potter bekommt er, was er will :rofl:
Signatur:
Wenn man sein Essen mit jemandem teilt, hat man danach selbst etwas weniger.
Teilt man aber sein Wissen, hat man hinterher noch genau so viel, der andere aber etwas mehr.
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 1.133, Mitglied seit 10 Jahren
habe vor zwei jahren damit begonnen meinen 10ten zugeben und bekomme heute doppet soviel.
ich werde von diesem doppelten auch wieder 10% gott geben und werde euch berichten was daraus geworden ist.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 188, Mitglied seit 5 Jahren
Habenix schrieb in Beitrag Nr. 2188-1391:
ich werde von diesem doppelten auch wieder 10% gott geben und werde euch berichten was daraus geworden ist.

Und was macht Gott mit dem Geld? Kauft der ein bei Amazon oder Zalando?
Wozu braucht der überhaupt Geld? Ich meine, der hat ja die gesamte Welt erschaffen und nirgendwo gekauft...

Ich an deiner Stelle würde mal folgendes Experiment machen: Nimm eine Hand voll Geld, schmeiß es hoch in die Luft und rufe: "Lieber Gott, behalte, was du davon brauchst!"

Alles, was dann zu Boden fällt, kannst du wieder einstecken ;-)
Signatur:
Wenn man sein Essen mit jemandem teilt, hat man danach selbst etwas weniger.
Teilt man aber sein Wissen, hat man hinterher noch genau so viel, der andere aber etwas mehr.
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 1.133, Mitglied seit 10 Jahren
ich werfe mein geld nicht in die luft,sondern gebe es christlichen organisationen denen ich vertraue.
und die nehmen es ,danken gott und mir dafür und setzen es sinnvoll ein.
gott will am liebsten durch menschen wirken.
Beitrag zuletzt bearbeitet von Habenix am 18.04.2019 um 18:23 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 1.133, Mitglied seit 10 Jahren
übrigens,heute jährt sich der tag an dem jesus gekeuzigt wurde!
und am montag ist er auferstanden :-)
will nich klugscheißern,aber vieleicht fragen sich leute warum wir ostern feiern
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 1.133, Mitglied seit 10 Jahren
habe heute bestimmt zwei h kalkhofe geschaut und musste feststellen,das ich herzhaft lachen konnte :-)
Beitrag zuletzt bearbeitet von Habenix am 19.04.2019 um 20:21 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 1.133, Mitglied seit 10 Jahren
Dieser Beitrag stammt ursprünglich aus einem anderen Thementhread
wenn jeder mensch ob arm oder reich,seinen 10ten geben würde?
denkt mal drüber nach! :-)
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 626, Mitglied seit 8 Jahren
Dieser Beitrag stammt ursprünglich aus einem anderen Thementhread
Als Österreicher muss man den 60ten abgeben - der 10te wäre schon schön.
:cool::ape::coffee:
Signatur:
Es gibt nur eine Zeit - die aktive und die passive Gegenwart - und Gravitation
ist die Antwort der Gegenwart auf die Einwirkung vergangener Wichtigkeiten.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Stueps (Moderator)
Beiträge: 3.147, Mitglied seit 13 Jahren
Anm.:

Die letzten beiden Beiträge stammen aus dem Thread "was wäre wenn" von Habenix, dieser Thread wurde zum Thread "Selbstgespräche" hinzugefügt.

Habenix, bitte beachte: eröffne nur einen neuen Thread, wenn sich das Thema deutlich vom Thread "Selbstgespräche" unterscheidet, und ein spezielles Thema zur Diskussion stellt! Ansonsten beschränke dich bitte auf deinen althergebrachten Thread "Selbstgespräche"!
Signatur:
Ein Universum, welches zufällig entsteht und zufällig ein Phänomen namens Humor hervorbringt, entbehrt nicht einer gewissen Komik.
Beitrag zuletzt bearbeitet von Stueps am 23.04.2019 um 04:17 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 626, Mitglied seit 8 Jahren
Die Verschiebung von “was wäre, wenn“ ist nicht okay. Der Thread würde eher eine Verschiebung in den Bereich – Raum und Zeit – rechtfertigen. Der Titel bringt die Zeit in das Bild des Schmetterlings, welcher mit dem Flügelschlag das All hier ändert. Auch der bewusst gesteuerte Humor kann Komik entfalten und ist vielleicht nur ein Kind der Zeit – Bewusstes Sein.

Harald
Signatur:
Es gibt nur eine Zeit - die aktive und die passive Gegenwart - und Gravitation
ist die Antwort der Gegenwart auf die Einwirkung vergangener Wichtigkeiten.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Stueps (Moderator)
Beiträge: 3.147, Mitglied seit 13 Jahren
Hallo Harald Denifle,

Wäre es ok., wenn ich auch mal deine Pillen probieren dürfte ;-)?
Signatur:
Ein Universum, welches zufällig entsteht und zufällig ein Phänomen namens Humor hervorbringt, entbehrt nicht einer gewissen Komik.
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 1.133, Mitglied seit 10 Jahren
es wird wahrscheinlich langweiliger hier da ich nich mehr rauche
aber keine angst, ich hab nach zwei drei bier auch noch was auf lager ;-)
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 1.133, Mitglied seit 10 Jahren
aber mal im ernst,drogen sind bewustseinserweiterternd!
der preis ist der tod,wenn man nicht an gott glaubt!
so ist die wahrheit
Beitrag zuletzt bearbeitet von Habenix am 23.04.2019 um 15:38 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 1.133, Mitglied seit 10 Jahren
die meisten menschen haben nicht umsonst angst vor drogen.
hatte ich auch,aber ich habe einen leichten sinn,und dieser leichtsinn war schon immer mit gott vertraut.
gott war schon immer mit mir!!
aber erst in der wüste meines lebens,hat er sich mir offenbart
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 1.133, Mitglied seit 10 Jahren
leichtsinn ist angstlos
[Gäste dürfen nur lesen]
In diesem Forum dürfen nur Mitglieder schreiben. Hier kannst du dich anmelden
Zum Seitenanfang Nach oben