Willkommen in Manus Zeitforum
Polder
Beiträge: 35, Mitglied seit 13 Jahren
VATER unser im Himmel,
segne bitte die muslimische Welt
mit
dem guten HEILIGEN GEIST.
Das bitte ich im Namen Jesus Christus meines Herren.

Amen
Polder
[Gäste dürfen nur lesen]
Uwe.
Beiträge: 462, Mitglied seit 17 Jahren
Ich fürchte, der Wunsch wird wirkungslos verhallen. In der Physik sagen wir: "Wo ein Körper ist, kann nicht zeitgleich ein zweiter Körper sein". Übertragen auf die Religion könnte man das abwandeln auf: "Wo ein Gott etwas zu sagen hat, kann ein anderer Gott nicht dreinreden". In der muslimischen Welt ist Gott der einzige Gott und Mohemmed ist sein Prophet. Wenn es ein Zusammenspiel mit dem Christentum (und der Dreifaltigkeit) gäbe, dann würde man Kirchen anerkennen und Christen nicht verfolgen. Also, vielleicht sollte man wirklich erstmal klrären, welche Religion nun die wahre Religion ist, welcher Gott nun der richtige...
Signatur:
Dieser Beitrag wurde 666 mal geändert, zuletzt durch GOTT, morgen um 6.23 Uhr
[Gäste dürfen nur lesen]
Polder
Beiträge: 35, Mitglied seit 13 Jahren
EL ROI, der DU die Welt erschaffen hast,
segne bitte Pakistan,Bangladesch und Nigeria
mit
dem guten HEILIGEN GEIST.
Das bitte ich im Namen Jesus Christus meines Herren.

Amen
Polder
Beitrag zuletzt bearbeitet von Polder am 23.09.2012 um 21:01 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
Uwe.
Beiträge: 462, Mitglied seit 17 Jahren
Der wahre Geist wohnt in Schulen, Universitäten und Büchern.
Mann nennt ihn auch "Bildung".
Signatur:
Dieser Beitrag wurde 666 mal geändert, zuletzt durch GOTT, morgen um 6.23 Uhr
[Gäste dürfen nur lesen]
Polder
Beiträge: 35, Mitglied seit 13 Jahren
EL ROI segne bitte die Türkei
mit dem HEILIGEN GEIST,
auf daß DEIN WILLE geschehe.
Das bitte ich im Namen JESUS CHRISTUS meines Herren.

Amen
Polder
Beitrag zuletzt bearbeitet von Polder am 04.10.2012 um 19:49 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Okotombrok
Beiträge: 1.416, Mitglied seit 14 Jahren
Polder schrieb in Beitrag Nr. 1914-5:
EL ROI segne bitte die Türkei
mit dem HEILIGEN GEIST,

Hallo Polder,

deine bisherigen 25 Beiträge beinhalten ausschließlich den Ruf nach einem Heiligen Geist, ein Diskussionsbedarf kann ich bei dir nicht erkennen.
Das ist weder im Sinne des Zeitforums, noch im Sinne irgendeines anderen Forums. Bitte unterlasse das in Zukunft, das ist hier nicht die Plattform dafür.
Signatur:
"Der Kopf ist rund, damit die Gedanken die Richtung wechseln können"
(Francis Picabia)
[Gäste dürfen nur lesen]
Hans-m
Beiträge: 2.998, Mitglied seit 13 Jahren
Zum Thema "Mohamedvideo"

Wenn alle, die einmal "Opfer" einer Karikatur wurden, deswegen zur Gewalt greifen würden, dann würden wir alle prügelnd und mordend durch die Strassen ziehen.
Für mich ist das Verhalten echt kindisch, wie ein Kleinkind, dem man das Spielzeug weggenommen hat: Mutti Mutti, der hat mein Spielzeug kaputt gemacht, den schiess ich jetzt tot, peng peng, fall um!"

Wer Gewalt als Lösung sieht, der hat mehr Muskelfasern, als Gehirnzellen.

Wie oft werden Prominente "durch den Kakao gezogen." Wie oft hat man Straus, Kohl, Brand und auch ausländische Machthaber als "Komikfigur" dargestellt. Von denen hat auch keiner den Knüppel rausgeholt, und die Urheber verdroschen.
Selbst Gott hat man schon als jemanden dargestellt, der er (wahrscheinlich) nicht ist.
Man denke nur an Filme wie "Bruce allmächtig", in denen Gott von einem Schauspieler dargestellt wird.
Da hätten sämtliche Christen auch auf die Barrikaden steigen können und das als Blasphemie bezeichnen können.

Hätte kein Muslime sich über das Thema aufgeregt, so wäre es am nächsten Tage bereits vergessen gewesen.
Man braucht manchmal die nötige Gelassenheit, um einem Gegner nicht seine verwundbare Stelle zu zeigen.
Es wären den Machern dieses Filmes nicht gelungen die Muslime zu treffen.
Dadurch, dass die Muslime sich so übermässig aufgeregt haben, wurde das ganze doch erst für die Allgemeinheit interessant.
Das Interesse wäre schnell verstummt, oder garnicht erst entstanden, wenn die Muslime den Ball flachgehalten hätten.
So war es jedoch ein erstklassisches Eigentor, mit dem sich dieses Volk in der Welt weitere Minuspunkte verdient hat.

Manchmal ist Hirn doch besser als Muskeln und Waffen.
Signatur:
Wer jung ist, meint, er müsste die Welt retten :smiley8:
Der Erfahrene erkennt, dass er nicht alle Probleme lösen kann
:smiley3:
Beitrag zuletzt bearbeitet von Hans-m am 05.10.2012 um 12:39 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
Polder
Beiträge: 35, Mitglied seit 13 Jahren
Lieber Okotombrok,

mein Diskussionsbedarf ist mit Gott und ich bitte IHN um Hilfe.

Vieleicht hat es ja schon etwas bewirkt, denn diskutieren ist gut, auch mit GOTT.

Polder
Beitrag zuletzt bearbeitet von Polder am 05.10.2012 um 13:21 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
Henry
Beiträge: 2.307, Mitglied seit 11 Jahren
Polder schrieb in Beitrag Nr. 1914-8:
Lieber Okotombrok,

mein Diskussionsbedarf ist mit Gott und ich bitte IHN um Hilfe.

Vieleicht hat es ja schon etwas bewirkt, denn diskutieren ist gut, auch mit GOTT.

Polder

Polder,

zu einer Diskussion gehört der Austausch von Argumenten, den vermisse ich sowohl von deiner als auch von Gottes Seite. Wäre nett, wenn du uns an der Sicht Seiner Dinge teilhaben ließest!

Mit atheistischem Gruß :devil:

Henry
Signatur:
Herr Oberlehrer

Die Wolken ziehen hin. Sie ziehen auch wieder her.
Der Mensch lebt einmal. Dann nicht mehr.

(Donald Duck)
[Gäste dürfen nur lesen]
Irena
Beiträge: 1.503, Mitglied seit 15 Jahren
Hans-m schrieb in Beitrag Nr. 1914-7:
Zum Thema "Mohamedvideo"

Zitat:
Wenn alle, die einmal "Opfer" einer Karikatur wurden, deswegen zur Gewalt greifen würden, dann würden wir alle prügelnd und mordend durch die Strassen ziehen.
Für mich ist das Verhalten echt kindisch, wie ein Kleinkind, dem man das Spielzeug weggenommen hat: Mutti Mutti, der hat mein Spielzeug kaputt gemacht, den schiess ich jetzt tot, peng peng, fall um!"

Ne, es erinnert mich eher an anderes Szenario mit Kindern, bzw. Jugendlichen. Wenn ein wird gehänselt, meistens wegen des Aussehens (Brille, Dick etc). Hier greifen wir, die Erwachsenen, ein. Wir sagen "man tut es nicht", "es ist nicht gut, anderen anhang ihres Aussehens hänseln" und ähnl.

Mein Kennenlernen mit deutsche - westlicher Kultur begann mit der Bewunderung einerseits der Toleranz (die übrigens oft vielleicht auch einfach die Äußerung einer Gleichgültigkeit ist), anderseits diese kindlichen Hänselungen in Medien, die in meinem ehemaligen Kulturkreis moralisch nicht annehmbar waren. Vielleicht habt ihr Westler ein blindes Fleck entwickelt. Ich erinnere den Fall mit frischverliebte Steffi, deren Nase karikatuiert und ausgelacht wurde. Ich erinnere an Komiker Schmidt, deren Witz bestand in der Satire für die Werbung "Mein Haus, mein Auto, mein Pferd", indem er mit dem Wort Pferd ein Foto mit einer Moderatorin, die relativ großes Gesicht hat, zeigt. Mann lacht, statt es als verwerflich zu verurteilen.

Ich finde es traurig, wenn man lacht darüber, was anderen seelischen Leid zufügt. Genauso ist es mit dem Film. Er setzt sich nicht sachlich mit dem Thema aus. Es beleidigt die Gefühle. Wir, die sich zu Intelektuellen zählen wollen, sind "die Erwachsene" der Gesellschaft. Wir müssen zeigen, dass es verwerflich ist.

Die GEwalt ist keine Antwort. Wenn man aber genug klug ist, dann bringt mit eigener Provokation nicht zu diesen Taten. Erst müssen wir uns selbst verurteilen, dann den anderen.

Zitat:
Wie oft werden Prominente "durch den Kakao gezogen." Wie oft hat man Straus, Kohl, Brand und auch ausländische Machthaber als "Komikfigur" dargestellt. Von denen hat auch keiner den Knüppel rausgeholt, und die Urheber verdroschen.

Es zeigt die menschliche Natur. Man kann die Beleidigungen sich selbst noch ertragen, bis zum Foltern. Nicht aber Ideal.

Gruß
Irena
Beitrag zuletzt bearbeitet von Irena am 05.10.2012 um 13:58 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
Polder
Beiträge: 35, Mitglied seit 13 Jahren
Mit Gott läuft es anders,

es geht von innen nach außen.

Man selber merkt es nicht.



Es bleibt ein Glauben an ein unsichtbares Wirken Gottes, aber die Macht des Evangeliums ist riesengroß.

Polder
[Gäste dürfen nur lesen]
Uwe.
Beiträge: 462, Mitglied seit 17 Jahren
Schauen wir uns doch am besten mal gemeinsam einen Film von und mit Bill Mahler an. Er stellt auf ganz amüsante Art und Weise Fragen an gläubige Menschen. http://www.youtube.com/watch?v=bEax6bXquEA

Dieser Film gehört für mich in jeden Religionsunterricht, genauso wie das "Ferkelbuch": http://www.amazon.de/bitte-geht%C2%92s-fragte-klein...

Mein Fazit: Glauben beginnt nicht da, wo Wissen aufhört, sondrn da, wo Denken fehlt.
Signatur:
Dieser Beitrag wurde 666 mal geändert, zuletzt durch GOTT, morgen um 6.23 Uhr
[Gäste dürfen nur lesen]
Polder
Beiträge: 35, Mitglied seit 13 Jahren
Uwe Du hast recht " Wissen ist Macht."

So dachten auch viele Bänker.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Thomas der Große
Beiträge: 1.697, Mitglied seit 14 Jahren
Uwe. schrieb in Beitrag Nr. 1914-12:
Mein Fazit: Glauben beginnt nicht da, wo Wissen aufhört, sondrn da, wo Denken fehlt.


Glaube endet da, wo der Zweifel beginnt und umgekehrt, egal was man denkt, fühlt oder weiss.
Der Zweifler will 90 Minuten lang nicht verstehen, dass ein Zuhälter zu einem Christen wird. Ein kritischer Geist könnte
das hinterfragen. Unkritischer Zweifel ist ungefähr das Unnötigste, was es gibt.

Thomas
Signatur:
Ich bin begeistert!
[Gäste dürfen nur lesen]
Uwe.
Beiträge: 462, Mitglied seit 17 Jahren
Polder schrieb in Beitrag Nr. 1914-13:
Uwe Du hast recht " Wissen ist Macht."

So dachten auch viele Bänker.

Und? Was willst Du uns damit sagen? Dass die vielen Banker nun alle elendig verarmt sind oder dass die weiter fette Boni kassieren, während das leichtgläubige und dumme Volk die Zeche der Krise zahlt? ;-)
Signatur:
Dieser Beitrag wurde 666 mal geändert, zuletzt durch GOTT, morgen um 6.23 Uhr
[Gäste dürfen nur lesen]
Polder
Beiträge: 35, Mitglied seit 13 Jahren
Es ist Gottes Güte, wenn Gott die Reichen teilweise gewähren läßt.

Er hofft, daß ihr Reichtum Sie zur Umkehr bewegt und Sie sich der Armen erbarmen.

Wenn nicht, so hatten Sie wenigstens Ihre gute Zeit hier.

Den Rest kennst DU bestimmt aus der Bibel. (der Arme und der Reiche)
Beitrag zuletzt bearbeitet von Polder am 06.10.2012 um 14:48 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
Uwe.
Beiträge: 462, Mitglied seit 17 Jahren
Jaja, die Bibel steht bei mir im Bücherregal bei den Märchen zwischen Andersen und Gebrüder Grimm :D

Wärst Du wenigstens bereit anzuerkennen, dass Wissen gleich Macht ist?
Signatur:
Dieser Beitrag wurde 666 mal geändert, zuletzt durch GOTT, morgen um 6.23 Uhr
[Gäste dürfen nur lesen]
Polder
Beiträge: 35, Mitglied seit 13 Jahren
mein größtes Wissen und meine größte Macht ist,

ja oder nein sagen zu können.
[Gäste dürfen nur lesen]
Uwe.
Beiträge: 462, Mitglied seit 17 Jahren
Zitat von mir:
Wärst Du wenigstens bereit anzuerkennen, dass Wissen gleich Macht ist?

worauf Du antwortest:
Zitat von Dir:
mein größtes Wissen und meine größte Macht ist,

ja oder nein sagen zu können.

Eine simple Frage und Du bist nicht in der Lage, darauf eine sinnvolle Antwort zu geben. Ich bin fest davon überzeugt, dass Du nicht zu den Seligen, sondern sogar zu den Superseligen gehörst und damit natürlich gut bei imaginären Freunden aufgehoben bist. Du weißt, wen Jesus als "selig" bezeichnet, nicht wahr? Nein, diese Frage musst Du mir nicht beantworten :D
Signatur:
Dieser Beitrag wurde 666 mal geändert, zuletzt durch GOTT, morgen um 6.23 Uhr
[Gäste dürfen nur lesen]
Gregor Lämmer
Beiträge: 148, Mitglied seit 9 Jahren
Polder schrieb in Beitrag Nr. 1914-18:
mein größtes Wissen und meine größte Macht ist, ja oder nein sagen zu können.
Richtig. Was aber ermöglicht diese Macht?
[Gäste dürfen nur lesen]
In diesem Forum dürfen nur Mitglieder schreiben. Hier kannst du dich anmelden