Willkommen in Manus Zeitforum
InformationenAnmelden Registrieren

Erweiterte Suche

Technik, die begeistert

Thema erstellt von Stueps 
avatar
Beiträge: 3.130, Mitglied seit 13 Jahren
Hallo liebe Leute,

ich habe mir gedacht, dass dieser Thread vorrangig für neue technische und technologische Entwicklungen stehen soll, die uns schlichtweg zum Erstaunen bringen. Wer immer auch auf Neuigkeiten in diesen Bereichen stößt, ich würde mich freuen, sie hier wiederzufinden. Denn - ich staune für mein Leben gern :-).

Die Idee hierzu hatte ich, als ich Folgendes las:

http://www.heise.de/tr/artikel/Laser-und-Action-139...

Unfassbar!

Signatur:
Ein Universum, welches zufällig entsteht und zufällig ein Phänomen namens Humor hervorbringt, entbehrt nicht einer gewissen Komik.
Beitrag zuletzt bearbeitet von Stueps am 03.01.2012 um 19:46 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 1.328, Mitglied seit 12 Jahren
Stueps, es ist sehr schöne Idee, dieses Thread zu öffnen. Ich würde mir nur wünschen, diese Technik sehr kurz zu beschreiben. Um was es geht.

Gruß
Signatur:
Wer nicht manchmal das Unmögliche wagt, wird das Mögliche nie erreichen
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 3.130, Mitglied seit 13 Jahren
Hallo Irena,

ist für die Zukunft notiert, ich fange mal mit dem Link in Beitrag 1 an:

Forscher in den USA haben eine spezielle Kamera entwickelt, die 600 Milliarden Einzelbilder pro Sekunde macht.
Das Gerät funktioniert anders als herkömmliche Apparate, näheres siehe o.g. Link. (Die Bliderzeugung z.B. funktioniert ähnlich wie in einem alten "Röhrenfernseher", also nicht wie heute üblich über einen lichtempflindlichen Chip.)
Mit dieser Technik ist es nun z.B. möglich, die Ausbreitung von Licht zu sehen und in Slow Motion zu betrachten.

Die Technik steckt natürlich noch in den Kinderschuhen, und hat dementsprechend auch Schwächen, wenn ich den Artikel richtig deute. Aber ich male mir gerade die (nicht allzu nahe, jedoch auch nicht allzu ferne) Zukunft aus, wo es m.E. vielleicht möglich sein wird, die Wechselwirkung zwischen einem Photon und einem Proton z.B. direkt zu beobachten.
Deshalb komme ich aus dem Staunen nicht heraus und sage noch einmal: Unfassbar!
Signatur:
Ein Universum, welches zufällig entsteht und zufällig ein Phänomen namens Humor hervorbringt, entbehrt nicht einer gewissen Komik.
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 2.307, Mitglied seit 8 Jahren
Stueps schrieb in Beitrag Nr. 1861-3:
Hallo Irena,

ist für die Zukunft notiert, ich fange mal mit dem Link in Beitrag 1 an:

Forscher in den USA haben eine spezielle Kamera entwickelt, die 600 Milliarden Einzelbilder pro Sekunde macht.
Das Gerät funktioniert anders als herkömmliche Apparate, näheres siehe o.g. Link. (Die Bliderzeugung z.B. funktioniert ähnlich wie in einem alten "Röhrenfernseher", also nicht wie heute üblich über einen lichtempflindlichen Chip.)
Mit dieser Technik ist es nun z.B. möglich, die Ausbreitung von Licht zu sehen und in Slow Motion zu betrachten.

Die Technik steckt natürlich noch in den Kinderschuhen, und hat dementsprechend auch Schwächen, wenn ich den Artikel richtig deute. Aber ich male mir gerade die (nicht allzu nahe, jedoch auch nicht allzu ferne) Zukunft aus, wo es m.E. vielleicht möglich sein wird, die Wechselwirkung zwischen einem Photon und einem Proton z.B. direkt zu beobachten.
Deshalb komme ich aus dem Staunen nicht heraus und sage noch einmal: Unfassbar!

Stueps,

ich will dir ganz gewiss die Freude nicht vergällen, aber man wird niemals, auch mit den schnellsten Kameras nicht, die Wechselwirkung zwischen Photonen und Protonen direkt beobachten können - die Wellenlänge ist zu klein, man kann Photonen dieser Wellenlänge nicht direkt sichtbar machen. Deshalb greift man doch auf Elektronenmikroskope zurück, die uns ein indirektes Bild in diesen Größenordnungen liefern. Aber man kann auch heute schon die Ausbreitung von Licht beobachten, man muss nur weit genug ins All schauen, in entfernten Gasnebeln kann man so etwas sehen, also echtes Licht, wenn auch nicht in Echtzeit.

Aber die Technik ist trotzdem faszinierend.

Hab mir den Artikel gerade mal angeschaut - da wird ebenfalls mit Elektronen gearbeitet, und nicht direkt mit dem Licht selbst!
Gruß

Henry

Signatur:
Herr Oberlehrer

Die Wolken ziehen hin. Sie ziehen auch wieder her.
Der Mensch lebt einmal. Dann nicht mehr.

(Donald Duck)
Beitrag zuletzt bearbeitet von Henry am 04.01.2012 um 16:31 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 3.130, Mitglied seit 13 Jahren
Henry schrieb in Beitrag Nr. 1861-4:
Stueps,

ich will dir ganz gewiss die Freude nicht vergällen, aber man wird niemals, auch mit den schnellsten Kameras nicht, die Wechselwirkung zwischen Photonen und Protonen direkt beobachten können - die Wellenlänge ist zu klein, man kann Photonen dieser Wellenlänge nicht direkt sichtbar machen.
...

Hab mir den Artikel gerade mal angeschaut - da wird ebenfalls mit Elektronen gearbeitet, und nicht direkt mit dem Licht selbst!
Gruß

Henry

[Nachricht zuletzt bearbeitet von Henry am 04.01.2012 um 16:31 Uhr]

Hallo Henry,
stimmt: Der Ausdruck "direkt beobachten" ist von mir sehr unglücklich gewählt.
Signatur:
Ein Universum, welches zufällig entsteht und zufällig ein Phänomen namens Humor hervorbringt, entbehrt nicht einer gewissen Komik.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Stueps (Moderator)
Beiträge: 3.130, Mitglied seit 13 Jahren
Hallo Leute,

wieder eine Jahrhundertsensation:

Das erste Bild der direkten Umgebung eines schwarzen Loches.
Mir ist die Kinnlade heruntergefallen, als ich davon erfuhr.

Und es wurde mir eine alte Erkenntnis noch nie so deutlich vor Augen geführt:

Dieses Bild wäre nicht entstanden, hätten einzelne Leute für sich allein gearbeitet.
Dieses Bild wäre auch nicht entstanden, hätten Leute dies in Konkurrenz zueinander versucht.

Dieses Bild konnte in dieser Zeit einzig und allein dadurch entstehen, dass tausende Leute zusammengearbeitet haben!

Das sollte uns allen mächtig zu denken geben.

Beste Grüße
Signatur:
Ein Universum, welches zufällig entsteht und zufällig ein Phänomen namens Humor hervorbringt, entbehrt nicht einer gewissen Komik.
[Gäste dürfen nur lesen]
In diesem Forum dürfen nur Mitglieder schreiben. Hier kannst du dich anmelden
Zum Seitenanfang Nach oben