Willkommen in Manus Zeitforum
InformationenAnmelden Registrieren

Erweiterte Suche

Was macht "alten Kram" so romatisch

Thema erstellt von Hans-m 
Beiträge: 2.307, Mitglied seit 8 Jahren
Ach je, Lothar und Ernst!

Welch ein harter Stoff für ein wenig Gefühl! Archetypen, Matriarchat, Anima!

Ich sehe uns schon alle wie die Föten eingerollt in feuchten Erdlöchern hocken und von Blut, Boden, Brauchtum und Sippe träumen!

Habt Acht, habt Ach! Die Welt ist voller Morden!

Aber ja, Urängste! Da muss „Mann“ morden, brennen, vergewaltigen, aber natürlich erst nach einem schönen Besäufnis! Und „Frau“ zieht sich ihre Schlächter nach allen Regeln uralter Hexenkünste groß! Na ja, wenn sie Glück hat, bekommt sie nur eins aufs Auge.

„Frau“ ist natürlich gefährlich – nein, nicht natürlich --- von Natur aus, dann lieber Brandschatzen und Plündern, als sich unter die Macht wogender Busen zum Handlanger weiblicher Machtgelüste verderben zu lassen – oder besser noch an die Theke, die Gespräche an Theken sind um wenigstens zehn Klassen besser als Weibergewäsch.

Sarkasmus ende.

Lothar,

es ist schon gewagt, aus einer Äußerung auf einen Charakter schließen zu wollen! Das Bild von runder Weiblichkeit kann auch für lebensbejahende Fülle stehen, für Kreativität.

Aphrodite anstatt Athene, diese Kopfgeburt!

Und wenn auch die weibliche Brust für vorbehaltloses Geben steht, so gilt immer noch: „Was du ererbt von deinen Vätern, erwirb es, um es zu besitzen!“.

Henry

Alle Macht der Menschlichkeit
Signatur:
Herr Oberlehrer

Die Wolken ziehen hin. Sie ziehen auch wieder her.
Der Mensch lebt einmal. Dann nicht mehr.

(Donald Duck)
[Gäste dürfen nur lesen]
Erfinderlein
Sorry Henry,

es liegt mir fern, hier Charaktere zu beurteilen. Es war nur naheliegend , dein Bauchgefühl mal umzudrehen, grins.

Desweiteren dienten meine bisherigen Beiträge einfach dazu, zu zeigen, ich bin auch hier. Ob das überhaupt sinnvoll ist weiß ich selbst noch nicht. Zumindest habe ich trotz hohem Alter eine ganze Menge anfassbare Dinge zu erledigen und bin weitgehend dem Fluch: "Mögest du in interessanten Zeiten leben" verfallen.
Ich kann von daher nicht versprechen, dass ich so oft wie ihr hier etwas schreiben werde. Ja die Materie in Form von technischen Spielereien kann ganz schön von der Beschäftigung mit geistigen Dingen ablenken.

Damit lüfte ich auch etwas den Schleier um diesen Fluch, so wie er sich in meiner Betrachtung darstellt.

Schönen Abend
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 2.939, Mitglied seit 12 Jahren
Henry schrieb in Beitrag Nr. 1736-21:
Ach je, Lothar und Ernst!
(...)
„Frau“ ist natürlich gefährlich – nein, nicht natürlich --- von Natur aus, dann lieber Brandschatzen und Plündern, als sich unter die Macht wogender Busen zum Handlanger weiblicher Machtgelüste verderben zu lassen – (...)
Hallo Henry, sei gegrüßt.
Nur der Vollständigkeit halber...Margaret Thatcher hat am 3. Mai 1979 Ihre konservative Partei über die Ziellinie gebracht,
wurde erster weiblicher Premier in der Geschichte Großbritanniens.
Im Jahre 1982 dann der Falklandkrieg gegen Argentinien. Er brachte Thatcher einen gewaltigen Popularitätsschub.

Auch unsere Ex Propaganda- Expertin Angela Merkel weiß mit schießen, stechen und hauen umzugehen.
Jedenfalls in Afghanistan und solange nur "andere" den Kopf hinhalten müssen
und der auch schon mal weggeschossen wird.
In Berlin ist es ja warm und gemütlich.

Ganz groß im kaltmachen lassen war auch Golda Meir, vom 17. März 1969 bis 1974 die erste weibliche Premierministerin Israels.
1970 setzte sie zwar gegen heftigen Widerstand in den eigenen Reihen den Waffenstillstand am Sueskanal durch.
Wegen des anfangs erfolgreichen Überraschungsangriffs geriet sie am Ende des siegreichen Jom-Kippur-Kriegs von 1973 in eine heftige innenpolitische Kritik.

Du siehst, die Mädels können auch anders, von wegen nur wogender Busen.... ;-)
Von der einen oder anderen Brust kann man dann schon mal erschlagen werden.
Weitere sachdienliche Hinweise entmehme man Wikipedia, so wie ich es auch gehalten habe.

Mit den besten Grüßen.
Ernst Ellert II.
Signatur:
Deine Zeit war niemals und wird niemals sein.
Deine Zeit ist jetzt und hier, vergeude sie nicht.
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 2.307, Mitglied seit 8 Jahren
Nur der Vollständigkeit halber...Margaret Thatcher hat am 3. Mai 1979 Ihre konservative Partei über die Ziellinie gebracht,
wurde erster weiblicher Premier in der Geschichte Großbritanniens.
Im Jahre 1982 dann der Falklandkrieg gegen Argentinien. Er brachte Thatcher einen gewaltigen Popularitätsschub.

Auch unsere Ex Propaganda- Expertin Angela Merkel weiß mit schießen, stechen und hauen umzugehen.
Jedenfalls in Afghanistan und solange nur "andere" den Kopf hinhalten müssen
und der auch schon mal weggeschossen wird.
In Berlin ist es ja warm und gemütlich.

Ganz groß im kaltmachen lassen war auch Golda Meir, vom 17. März 1969 bis 1974 die erste weibliche Premierministerin Israels.
1970 setzte sie zwar gegen heftigen Widerstand in den eigenen Reihen den Waffenstillstand am Sueskanal durch.
Wegen des anfangs erfolgreichen Überraschungsangriffs geriet sie am Ende des siegreichen Jom-Kippur-Kriegs von 1973 in eine heftige innenpolitische Kritik.

Du siehst, die Mädels können auch anders, von wegen nur wogender Busen.... ;-)
Von der einen oder anderen Brust kann man dann schon mal erschlagen werden.
Weitere sachdienliche Hinweise entmehme man Wikipedia, so wie ich es auch gehalten habe.

Mit den besten Grüßen.
Ernst Ellert II.

Hallo, Ernst!

Ernsthaft ;-) du kannst doch nicht annehmen, dass das Beispiel von einigen wenigen Frauen, die es in einer von Männern dominierten Welt geschafft haben, in einem seit nun sicher seit zwei, drei Jahrtausenden bestehenden Pratiarchat zu einer gewissen Macht zu kommen, nun die Frauen die Macht übernehmen würden? Die von dir angeführten Frauen haben genau das getan, was jeder Mann von ihnen an dieser Stelle auch getan hätte, sie haben vortrefflich nach männlichen Verstellungen gehandelt.

An der überwälgigenden Schuld der Männer am Disaster der Menschheit werden auch weitergehende "Recherchen" im Nezt nichts ändern. Wir wollen doch bitte die Opfern nicht zu Tätern machen.

Ansonsten - nicht, dass ich falsch rüberkomme, ich rege mich über Ansichten auf, nicht über die Menschen, die sie vertreten. Schließlich besteht ja Hoffnung! Das war ein Scherz!

Gruß, Henry

Signatur:
Herr Oberlehrer

Die Wolken ziehen hin. Sie ziehen auch wieder her.
Der Mensch lebt einmal. Dann nicht mehr.

(Donald Duck)
Beitrag zuletzt bearbeitet von Henry am 27.02.2011 um 15:33 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 2.939, Mitglied seit 12 Jahren
Henry schrieb in Beitrag Nr. 1736-24:
(...)
Ansonsten - nicht, dass ich falsch rüberkomme, ich rege mich über Ansichten auf, nicht über die Menschen, die sie vertreten. Schließlich besteht ja Hoffnung! Das war ein Scherz!
(...)
Hallo Henry und guten Tag.
O weh, das wollte ich nun wirklich nicht. Vergib mir.
Dich aufzuregen war nun ganz bestimmt nicht meine Absicht.
Ich hoffe von Herzen das sich das wieder gibt und keine Schäden bleiben.
Ich wäre dauerhaft untröstlich. - Soviel zu meiner Sorge über Dein Wohlbefinden.

Aber nocheinmal der Reihe nach...
Was meinen Beitrag-Nr. 1736-17 betrifft so beinhaltet er doch keine falsche Überlegung.
Die Mädels hatten es über Jahrtausende in der Hand und haben die sich ihnen bietende Chancen nicht genutzt.
Das hat nichts mit Befürchtungen, wie Du vermutest hast, zu tun, sondern ist eine schlichte Feststellung.
Für Deine "harte" Art von Sarkasmus in Deiner Antwort bin ich nun wirklich nicht verantwortlich zu machen.
Ferner hast Du in Beitrag-Nr. 1736-24 geschrieben....
Zitat:
Wir wollen doch bitte die Opfern nicht zu Tätern machen.
Wo bei es mir jetzt in Fingern juckt noch einmal daran zu erinnern...
Wer erzieht den Nachwuchs und hat ihn erzogen all die vergangenen Jahrtausende.
Es ist sogar zu Hauf überliefert das "Söhne" für die (Macht) - Interessen der Mütter korrumpiert wurden.
Immer so nach dem Motto "was ich selbst nicht hinkriege wird er schon für mich bewältigen".

Und hätte dann Mohandas Karamchand Gandhi nicht in einem Frauenkörper stecken müssen?

Das und viel mehr noch immer ohne Anspruch auf Vollständig- und Richtigkeit.
Und nicht zu vergessen... mit einem freundlichen Augenzwinkern.
Und mit den besten Grüßen
Ernst Ellert II.
Signatur:
Deine Zeit war niemals und wird niemals sein.
Deine Zeit ist jetzt und hier, vergeude sie nicht.
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 2.307, Mitglied seit 8 Jahren
Ok, Ernst, augenzwinkernd kann ich mithalten!

Eigentlich sollte es ja um Romantik gehen! Aber gut, im weitesten Sinne ---

ich werde antworten, aber das ist nicht so kurz zu machen, das könnte ein paar Tage dauern, bis dann

nicht unterkriegen lassen von den Mädels!

Henry
Signatur:
Herr Oberlehrer

Die Wolken ziehen hin. Sie ziehen auch wieder her.
Der Mensch lebt einmal. Dann nicht mehr.

(Donald Duck)
[Gäste dürfen nur lesen]
In diesem Forum dürfen nur Mitglieder schreiben. Hier kannst du dich anmelden
Zum Seitenanfang Nach oben