Willkommen in Manus Zeitforum
InformationenAnmelden Registrieren

Erweiterte Suche

Lustig?

Thema erstellt von Real 
avatar
Beiträge: 1.052, Mitglied seit 12 Jahren
zur aufheiterung mal ein witz:

Der Bauarbeiter Huber fällt vom Gerüst und schlägt so unglücklich auf, dass er verstirbt. Nun musste einer der Kollegen die traurige Aufgabe übernehmen, die
Nachricht seiner Frau mitzuteilen:
"Komm Schorsch, du bist der Polier und somit unser Chef. Mach du das."
"Ach Leute, ich kenne die Frau schon von klein auf, ich kann das nicht".
"Sepp, du warst sein bester Freund, geh du hin"
"Vergesst es, die Kinder nennen mich sogar Onkel, das bricht ihnen das Herz, wenn ausgerechnet ich diese schlimme Nachricht überbringe".
"Tja, wer könnte das jetzt übernehmen? Üzgür, wie sieht es mit dir aus?"
"Is keine Brobläm"
"Ächt jetzt? Machst du das?"
"Warum nicht? Isch mach".
Üzgür macht sich auf den Weg und die anderen fragen sich, ob das die richtige Entscheidung war. Nach 2 Stunden kommt er wieder mit einem fetten Grinsen im Gesicht und einem Kasten Bier auf der Schulter.
"Üzgür, wie hat sies aufgenommen? Warum grinst du so und woher ist der Kasten Bier?"
"Mei, ich geklingelt, sie aufgmacht. Hab ich gesagt, gute Frau, sind sie die Witwe Huber?
Sagt sie "Ich bin Frau Huber aber keine Witwe".
Sag ich "wettma Kastn Bier?"
Signatur:
All sind alle
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 1.052, Mitglied seit 12 Jahren
Ein englischer Aristokrat reitet jeden Morgen mit seinem Rassepferd durch den Hyde Park. Seit einigen Wochen begegnet er immer einer schönen Reiterin. Er versucht alles, die Aufmerksamkeit der schönen Unbekannten zu erregen, scheitert aber kläglich. Sie würdigt ihn keines Blickes. Völlig verzweifelt sucht er Rat bei seinem französischen Freund.

Der Franzose erklärt: "Freund, du malst heute Nacht dein Pferd grün an und reitest morgen wie gewohnt durch den Park. Die Schöne wird sich über die Farbe deines Pferdes wundern und dich fragen, warum du dein Pferd grün angepinselt hast."

Engländer: "Splendid idea. In green. And I @#$%& her."

Franzose: "Langsam, langsam. Du musst dich wie ein Gentleman benehmen und sie zum Abendessen einladen und in ein tolles Restaurant ausführen."

Engländer: "Great. Dinner. And I @#$%& her."

Franzose: "Noch nicht. Du gehst dann mit ihr in die Oper."

Engländer: “Fantastic. Opera, Music. And I @#$%& her."

Franzose: "Nein, nicht sofort. Du lädst sie zu einem Wochenende in Paris ein. Dort unternimmst du ausgedehnte romantische Spaziergänge mit ihr, an den Ufern der Seine, Quartier Latin, Eiffelturmbesteigung mit Blick über Paris, die Stadt der Liebenden."

Engländer: "Paris. Very good idea. And I @#$%& her."

Franzose: "Warte. Du verbringst mit ihr eine Woche in Bangkok. Ihr werdet im Oriental wohnen und am Abend wirst du mit ihr bei Kerzenlicht über dem Ufer des Perlenflusses dinieren. Dann kannst du ihre Hand ergreifen."

Engländer: "Super duper. And I @#$%& her."

Franzose: "Ja, jetzt könntest dus versuchen."

Der Engländer rast nach Hause, kauft unterwegs grüne Farbe, rennt schnurstracks in den Stall und malt sein Pferd grün an. Vor lauter Aufregung findet er in der Nacht kaum Schlaf. Trotzdem sattelt er nächsten Morgen in freudiger Erwartung sein Pferd und reitet in den Hyde Park. Dort begegnet er wieder seiner Traumfrau und so Wunder, sie reitet auf ihn zu und fragt: "Sir, darf ich fragen, weshalb Sie Ihr Pferd grün angemalt haben?"

Engländer: "To @#$%& you in Bangkok."
Signatur:
All sind alle
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 1.052, Mitglied seit 12 Jahren
noch einen....

Sitzt ein Mann an der Bar und versucht ein Gespräch mit seinem Nachbarn anzufangen.
´Sagen sie mal, was sind sie von Beruf?´
´Ich bin Logiker.´
´Was ist denn das?´
´Ich erkläre es ihnen: Haben sie zu Hause ein Aquarium?´
´Ja.´
´Daraus schlussfolgere ich logisch, dass sie sehr tierlieb sind. Und wenn sie tierlieb sind, sind sie sicherlich auch kinderlieb. Sie haben also Kinder?´
´Ja, das stimmt!´
´Daraus schlussfolgere ich logisch, dass sie auch eine Frau haben.´
´Ja, richtig!´
´Daraus kann ich weiterhin schlussfolgern, dass sie heterosexuell sind.
´Das ist ja toll!´
Am nächsten Tag will er das Erlernte seinem Freund beweisen und fragt ihn also auch:
´Sag mal, hast Du eigentlich zu Hause ein Aquarium?´
´Nein.´
´Du schwule Sau!´
Signatur:
All sind alle
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 1.052, Mitglied seit 12 Jahren
Hier eine kleine Interpretationshilfe für alle nicht-Kölner, denen die empfundene Ruppigkeit der Kölner unbekannt ist:
Ein Ford Fiesta verreckt... Anruf beim Kfz-Fachbetrieb in Köln:
"Focht, wat is?"
(Übersetzung:)"Willkommen beim Ford Kundenservice Köln Nippes, mein Name ist Joseph Schmitz, was kann ich für sie tun?"
"Ich bin mit meinen Fiesta auf der Inneren Kanalstraße liegengeblieben...."
"un watt kann isch dafür?"
(Übersetzung:)"Ihr Missgeschick mit einem unserer Qualitätsprodukte tut mir aufrichtig leid, doch für eine genauere Diagnose bedarf es weiterer Einzelheiten und einer genaueren Beschreibung des Problems."
"Äh, der Motor ist einfach ausgegangen..."
"Dat hätt die Djrexkarre add ens!"
(Übersetzung:)"Dieses spezielle Problem ist unserem Technischen Dienst nicht unbekannt, es tritt mit zunehmenden Alter und hoher Fahrleistung zu unserem größten Bedauern immer mal wieder auf."
"Und...und was soll ich jetzt machen?"
"Isch luur ens."
(Übersetzung:)"Ich werde mich sofort um dieses Problem kümmern, und überprüfen, ob sowohl Abschlepp- als auch personelle Kapazitäten frei sind."
(5 Minuten später)
"Sin se noch do?"
(Übersetzung:)"Entschuldigen bitte die kleine Verzögerung, die logistische Koordinierung eines Abschleppwagens hat etwas mehr Zeit in Anspruch genommen, als ich ursprünglich angenommen hatte. Darf ich ihnen die Lösung des Problems vorstellen?"
"Ja natürlich..."
"Da kütt einer russ!"
(Übersetzung:)"Wir haben ein für uns arbeitendes Abschleppunternehmen beauftragt, schnellst möglich sie aus ihrer misslichen Lage zu befreien, und ihren Wagen in unsere Fachwerkstatt zu überführen."
"Und wie lange dauert das?"
"Wenn der do is sehnse dat dann!"
(Übersetzung:)Die genaue Zeitplanung des Fahrers kenne ich leider nicht, aber seien sie versichert, er wird sich den Umständen und des Verkehrsaufkommens entsprechend beeilen!"
"Äh, danke."
"Joot"
(Übersetzung:)"Es war mir ein Vergnügen Ihnen helfen zu können, ich hoffe Sie beehren uns bald wieder und empfehlen uns weiter. Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Tag."
Signatur:
All sind alle
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 1.052, Mitglied seit 12 Jahren
Es war einmal in Kopenhagen.

Das nun folgende war wirklich eine Frage, die in einer Physikprüfung, an der Universität von Kopenhagen, gestellt wurde:
Beschreiben Sie, wie man die Höhe eines Wolkenkratzers mit einem Barometer feststellt.

Ein Kursteilnehmer antwortete:
Sie binden ein langes Stück Schnur an den Ansatz des Barometers, senken dann das Barometer vom Dach des Wolkenkratzers zum Boden. Die Länge der Schnur plus die Länge des Barometers entspricht der Höhe des Gebäudes.

Diese in hohem Grade originelle Antwort entrüstete den Prüfer dermaßen, dass der Kursteilnehmer sofort entlassen wurde. Er appellierte an seine Grundrechte, mit der Begründung dass seine Antwort unbestreitbar korrekt war, und die Universität ernannte einen unabhängigen Schiedsrichter, um den Fall zu entscheiden. Der Schiedsrichter urteilte, dass die Antwort in der Tat korrekt war, aber kein wahrnehmbares Wissen von Physik zeige..

Um das Problem zu lösen, wurde entschieden, den Kursteilnehmer nochmals herein zu bitten und ihm sechs Minuten zuzugestehen, in denen er eine mündliche Antwort geben konnte, die mindestens eine minimale Vertrautheit mit den Grundprinzipien von Physik zeigte.

Für fünf Minuten saß der Kursteilnehmer still, den Kopf nach vorne, in Gedanken versunken. Der Schiedsrichter erinnerte ihn, dass die Zeit lief, worauf der Kursteilnehmer antwortete, dass er einige extrem relevante Antworten hatte, aber sich nicht entscheiden könnte, welche er verwenden sollte. Als ihm geraten wurde, sich zu beeilen, antwortete er wie folgt:

Erstens könnten Sie das Barometer bis zum Dach des Wolkenkratzers nehmen, es über den Rand fallen lassen und die Zeit messen die es braucht, um den Boden zu erreichen. Die Höhe des Gebäudes kann mit der Formel H=0.5g xt im Quadrat berechnet werden. Der Barometer wäre allerdings dahin!

Oder, falls die Sonne scheint, könnten Sie die Höhe des Barometers messen, es hochstellen und die Länge seines Schattens messen. Dann messen Sie die Länge des Schattens des Wolkenkratzers, anschließend ist es eine einfache Sache, anhand der proportionalen Arithmetik die Höhe des Wolkenkratzers zu berechnen.

Wenn Sie aber in einem hohen Grade wissenschaftlich sein wollten, könnten Sie ein kurzes Stück Schnur an das Barometer binden und es schwingen lassen wie ein Pendel, zuerst auf dem Boden und dann auf dem Dach des Wolkenkratzers. Die Höhe entspricht der Abweichung der gravitationalen Wiederherstellungskraft T=2 Pi im Quadrat (l/g).

Oder, wenn der Wolkenkratzer eine äußere Nottreppe besitzt, würde es am einfachsten gehen da hinauf zu steigen, die Höhe des Wolkenkratzers in Barometerlängen abzuhaken und oben zusammenzählen.

Wenn Sie aber bloß eine langweilige und orthodoxe Lösung wünschen, dann können Sie selbstverständlich den Barometer benutzen, um den Luftdruck auf dem Dach des Wolkenkratzers und auf dem Grund zu messen und der Unterschied bezüglich der Millibare umzuwandeln, um die Höhe des Gebäudes zu berechnen.

Aber, da wir ständig aufgefordert werden die Unabhängigkeit des Verstandes zu üben und wissenschaftliche Methoden anzuwenden, würde es ohne Zweifel viel einfacher sein, an der Tür des Hausmeisters zu klopfen und ihm zu sagen: Wenn Sie einen netten neuen Barometer möchten, gebe ich Ihnen dieses hier, vorausgesetzt Sie sagen mir die Höhe dieses Wolkenkratzers.

Der Kursteilnehmer war Niels Bohr, der erste Däne der überhaupt den Nobelpreis für Physik gewann....
Signatur:
All sind alle
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 1.052, Mitglied seit 12 Jahren
Nachfolgend eine Prüfungsfrage aus einer Zwischenprüfung im Fach Chemie an der Universität von Washington. Die Antwort eines Teilnehmers war "so profund", dass der Professor Sie via Internet mit Kollegen in der ganzen Welt teilen wollte. Und darum haben auch wir die Freude, daran teilhaben zu dürfen.


Bonus-Frage:
Ist die Hölle exotherm (Wärme abgebend) oder endotherm (Wärme aufnehmend)?

Die meisten Studenten untermauerten Ihre Antwort, indem Sie das Boyle-Mariotte-Gesetz heranzogen ("Das Volumen und der Druck eines geschlossenen Systems sind voneinander abhängig", d.h. Gas kühlt sich ab, wenn es sich ausdehnt und erwärmt sich bei Kompression).

Einer aber schrieb folgendes:

Zuerst müssen wir feststellen, wie sich die Masse der Hölle über die Zeit ändert. Dazu benötigen wir die Rate der Seelen, die "zur Hölle fahren" und die Rate derjenigen, die sie verlassen. Ich denke, wir sind darüber einig, dass eine Seele, einmal in der Hölle, diese nicht wieder verlässt.
Wir stellen also fest: Es gibt keine Seelen, die die Hölle verlassen.
Um festzustellen, wie viele Seelen hinzukommen, sehen wir uns doch mal die verschiedenen Religionen auf der Welt heute an. Einige dieser Religionen sagen, dass, wenn man nicht dieser Religion angehört, man in die Hölle kommt. Da es auf der Welt mehr als eine Religion mit dieser Überzeugung gibt, und da niemand mehr als einer Religion angehört, kommen wir zu dem Schluss, dass alle Seelen in der Hölle enden.
Auf der Basis der weltweiten Geburten- und Sterberaten können wir davon ausgehen, dass die Anzahl der Seelen in der Hölle exponentiell ansteigt. Betrachten wir nun die Veränderung des Volumens der Hölle, danach dem Boyle-Mariotte-Gesetz bei gleich bleibender Temperatur und Druck das Volumen proportional zur Anzahl der hinzukommenden Seelen ansteigen muss. Daraus ergeben sich zwei Möglichkeiten:

1. Expandiert die Hölle langsamer als die Anzahl der hinzukommenden Seelen, dann steigen Temperatur und Druck in der Hölle an, bis sie explodiert.

2. Expandiert die Hölle schneller als die Anzahl der hinzukommenden Seelen, dann sinken Temperatur und Druck in der Hölle, bis sie gefriert.


Zur Lösung führt uns der Ausspruch meiner Kommilitonin Teresa: "Eher friert die Hölle ein, bevor ich mit dir ins Bett gehe...“ Da ich bis heute nicht dieses Vergnügen mit Teresa hatte (und wohl auch nie haben werde), muss Aussage 2 falsch sein, was uns zur Lösung bringt:
Die Hölle ist exotherm und wird nie einfrieren.

Der Student bekam als einziger Prüfungsteilnehmer die volle Punktzahl...
Signatur:
All sind alle
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 1.052, Mitglied seit 12 Jahren
...und noch einen von der doofen Sorte

Zwei Blondinen sitzen sich am Schachbrett gegenüber.
Fragt die eine ihre Freundin: "Hast du die Regeln im Kopf?"
....antwortet die Andere: "Wieso, blute ich aus der Nase?"
Signatur:
All sind alle
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 1.052, Mitglied seit 12 Jahren
na, dem einen noch...

Eine Grundschullehrerin geht zu ihrem Rektor und beschwert sich: " Mit dem kleinen Rudi aus der ersten Klasse ist es kaum auszuhalten! Der weiß alles besser! Er sagt, er ist mindestens so schlau wie seine Schwester, und die ist schon in der dritten Klasse! Jetzt will er auch in die dritte Klasse gehen!"
Der Rektor: " Beruhigen Sie sich. Wenn er wirklich so schlau ist, können wir ihn ja einfach mal testen."
Gesagt, getan, und am nächsten Tag steht der kleine Rudi zusammen mit seiner Lehrerin vor dem Rektor.
" Rudi," sagt der Direktor, " es gibt zwei Möglichkeiten. Wir stellen dir jetzt ein paar Fragen. Wenn du die richtig beantwortest, kannst du ab heute in die dritte Klasse gehen. Wenn du aber falsch antwortest, gehst du zurück in die erste Klasse und benimmst dich!!"
Rudi nickt eifrig.
Rektor: " Wieviel ist 6 mal 6?" Rudi: " 36" .
Rektor: " Wie heißt die Hauptstadt von Deutschland?" Rudi: " Berlin" .
Der Rektor stellt seine Fragen und Rudi kann alles richtig beantworten.
Rektor zur Lehrerin: " Ich glaube, Rudi ist wirklich weit genug für die dritte Klasse."
Lehrerin: " Darf ich ihm auch ein paar Fragen stellen?"
Rektor: " Bitte schön."
Lehrerin: " Rudi, wovon habe ich zwei, eine Kuh aber vier?"
Rudi, nach kurzem Überlegen: " Beine."
Lehrerin: " Was hast du in deiner Hose, ich aber nicht?"
Der Rektor wundert sich etwas über diese Frage,
aber da antwortet Rudi schon: " Taschen."
Lehrerin: " Was macht ein Mann im Stehen, eine Frau im Sitzen und ein Hund auf drei Beinen?"
Dem Rektor steht der Mund offen,
doch Rudi nickt und sagt: " Die Hand geben."
Lehrerin: " Was ist hart und rosa, wenn es reingeht, aber weich und klebrig, wenn es rauskommt?"
Der Rektor bekommt einen Hustenanfall,
und danach antwortet Rudi gelassen: " Kaugummi."
Lehrerin: " Gut, Rudi, eine Frage noch. Sag mir ein Wort, das mit F anfängt, mit N aufhört und etwas mit Hitze und Aufregung zu tun hat!"
Dem Rektor stehen die Tränen in den Augen.
Rudi freudig: " Feuerwehrmann!"
Rektor: " Schon gut, schon gut. Von mir aus kann Rudi auch in die vierte Klasse gehen oder gleich aufs Gymnasium. Ich hätte die letzten fünf Fragen falsch gehabt ...
Signatur:
All sind alle
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 29, Mitglied seit 13 Jahren
!!! WANTED !!!
DEAD or ALIVE
Schrödinger's Cat
Signatur:
mc²=E
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 1.052, Mitglied seit 12 Jahren
Rechne mit Rotkäpchen
Es war einmal ein Mädchen, dem eineindeutig eine rote Kappe zugeordnet werden konnte, wodurch es wert-neutral als Rotkäppchen definiert war. "Kind," argumentierte die Mutter, "werde reaktiv und bestimme deinen nun zu wählenden Weg als die kürzeste Verbindung des Weges zur Großmutter, die mit einem echten Bruch im Bereich ihrer Gesundheit im Bett liegt. Analysiere aber nicht die Blumen am Wege, sondern formalisiere Deinen Weg in systematischer Ordnung."

Rotkäppchen vereinigte liebevoll einen Kuchen, eine Wurst und eine Flasche Wein zu einer Menge, extrapolierte noch einmal den Weg und ging los. Im Walde schnitt ihr Weg den eines Wolfes. Er diskutierte mit ihr über die Relevanz eines Blumenstraußes und motivierte es, einen geordneten Strauß zu verknüpfen und Rotkäpchen fing an Blumen zu subsummieren. Inzwischen machte der Wolf die Großmutter zu einer Teilmenge von sich und brachte sein Aussehen mit dem der Großmutter auf einen gemeinsamen Nenner.

Als Rotkäppchen dann ankam, fragte es: "Großmutter, warum hast Du so große Augen?" "Damit ich die Reflektion deiner Lebensbasis besser invertieren kann!" "Großmutter, warum hast Du so große Ohren?" "Damit ich die Varianz deiner Stimme besser verifizieren kann!" "+ Großmutter, warum hast Du so ein großes Maul?" "Damit ich dich besser addieren kann!".

Darauf machte der Wolf sich zur konvexen Hülle von Rotkäppchen.

Ein Jäger kam, sah eine leere Menge Großmütter im Haus und problematisierte die Frage, bis sie ihm transparent wurde. Er nahm sein Messer und machte aus dem Wolf kurzer Hand eine Schnittmenge. Die im Wolf integrierten Personen wurden arithmetisch von ihm subtrahiert, das Ergebnis zur verlustfreien Datenkompression eingesetzt und in Form einer Entropiekodierung eine mächtige Menge Stein addiert. Anschliesend fiel er in einen zylinderförmigen kartesischen Brunnen und seine Restmenge gab keine positiven Lebensimpulse mehr ab.

Infolge dieses Ereignisses vergrößerte sich die Freude aller Anwesenden um ein Vielfaches.

Und wenn sie nicht mit Null multipliziert wurden, dann vermehren sie sich noch heute.
Signatur:
All sind alle
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 65, Mitglied seit 13 Jahren
Was passiert, wenn Liza Minelli und Niki Lauda heiraten?

Dann heisst sie "Liza Lauda".
Signatur:
Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 1.052, Mitglied seit 12 Jahren
Eine Blondine liegt mit einem Typen im Bett. Fragt er: "Sag mal, war ich eigentlich der erste mit dem Du geschlafen hast?" Sagt sie: »Hm, schon möglich, dein Gesicht kommt mir irgendwie bekannt vor.«
Signatur:
All sind alle
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 65, Mitglied seit 13 Jahren
"Du, Papa, was ist eigentlich ein Wiedehopf?"
"Das ist irgend so ein bescheuerter Fisch!"
"Aber der Lehrer hat gesagt, er hüpft von Ast zu Ast?!"
"Ja, das siehst Du mal, wie bescheuert der ist...!"
 
 
 
 
Signatur:
Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 1.052, Mitglied seit 12 Jahren
Was es noch zu beachten gibt:

* In Tennessee ist es gesetzlich verboten, Fische mit dem Lasso zu fangen.
* In Maryland muß man mit einer Geldstrafe rechnen, wenn man Austern vor dem Ausschlürfen schlecht behandelt.
* In Florida dürfen Frauen am Sonntagnachmittag nicht Fallschirmspringen.
* Jährlich kommen in den USA 2500 Linkshänder beim Gebrauch von für Rechtshänder gefertigter Gegenstände ums Leben.
* Frauen zwinkern doppelt so oft wie Männer.
* In der McMurdo-Antarktis-Station gibt es sogar einen Bankautomaten.
* Ein Golfball hat 360 Vertiefungen.
* Aufgrund der hohen Schwefelkonzentration im Boden der Anden gibt es in Peru Hühner, die Eier mit blauer Schale legen.
* Das erste Produkt, auf dem sich ein Barcode befand, war Wrigley's Kaugummi.
* Die Spannweite der Flügel einer Boeing 747 ist länger als die Distanz, die von den Gebrüdern Wright bei ihrem ersten Flug zurückgelegt wurde.
* In den USA gibt es mehr Plastikflamingos als echte.
* James Doohan, der Scotty, den Bordingenieur der Enterprise, spielt, fehlt der Mittelfinger der rechten Hand.
* 30 Millionen US-Amerikaner haben eine Lücke zwischen den Schneidezähnen.
* 1997 hatte Microsoft über eine halbe Milliarde Dollar Telefonkosten, um Anfragen von Usern zu beantworten, die Probleme mit der Software hatten. Das war mehr Geld, als für die Entwicklung der Software ausgegeben wurde, deretwegen die Leute anriefen.
* Ameisen fallen immer nach rechts um, wenn sie vergiftet werden.
* Giraffen können nicht husten.
* Eine Küchenschabe kann noch neun Tage ohne Kopf leben, bevor sie stirbt.
* In Nogales / Arizona) darf man Hosenträger nicht sichtbar tragen.
* Es ist für einen Menschen unmöglich, mit offenen Augen zu schlafen.
* Die US-Fluggesellschaft American Airlines sparte in einem Jahr 70.000 Mark, nur weil im Salat der ersten Klasse ein Olive weggelassen wurde.
* Man kann nicht gleichzeitig niesen und die Augen offenhalten.
* Mel Blanc, die amerikanische Synchronstimme von Bugs Bunny, war allergisch gegen Karotten.
* Die Wachstumsrate bei Massenmord im Büro lag in den USA in den vergangenen zehn Jahren bei 200.000 Prozent.
* Die arabische Ziffern stammen eigentlich aus Indien.
* Im Tierreich halten Schimpansen den Rekord für die schnellsten Quickies: drei Sekunden.
* In Uruguay ist es verboten, sich zu duellieren, außer man ist registrierter Blutspender.
* 1973 wurde der schwedische Süßwarenfabrikant Roland Ohisson von Falkenberg in einem Sarg aus reiner Schokolade bestattet.
* Bei der Rapsernte fällt mehr Samen auf den Boden als bei der Aussaat.
* In Italien ist es verboten, Särge aus anderem Material als Nußschalen oder Holz herzustellen.
* Hypnose ist an öffentlichen Schulen in San Diego verboten.
* Auf dem Wiener Opernball tragen die Herren für gewöhnlich weiße Fliegen zum Frack, damit man sie dort von den Kellnern unterscheiden kann.
* Mark Twain besaß ein Patent für ein selbstklebendes Sammelalbum.
* Es ist unmöglich, durch Luftanhalten Selbstmord zu begehen.
* Fingernägel wachsen mit 0,000000047 Zoll pro Sekunde.
* Das Horn eines Nashorns ist eigentlich nur ein Haar.
* In der Bibel wird mit keinem Wort erwähnt, das Adam und Eva einen Apfel essen.
* In Tokio werden die Hausnummern entsprechend der Reihenfolge vergeben, in der die Baugenehmigungen erteilt werden.
* In Joliet / Illinois kann das falsche Aussprechen des Ortsnamens bestraft werden.
* Wir atmen immer nur durch ein Nasenloch. Etwa aller 15 Minuten findet der Wechsel statt.
* Eine Ehefrau in Saudi-Arabien kann sich scheiden lassen, wenn sie von ihrem Mann keinen Kaffee bekommt.
* Vor Einführung eines Gesetzes zu Kotbeseitigung durch den Hundehalter, wurden in New York jährlich 40 Millionen Pfund Hundedreck von der Stadtreinigung entfernt.
* Eskimos haben Hunderte von Worten für "Eis", aber keines für "Hallo".
* Polarbären sind Linkshänder.
* Im Italienischen gibt es nur vier Worte die mit "h" beginnen.
* 53% der Deutschen wissen nicht, wie man »Grießbrei« schreibt.
* Entgegen der Redewendung sind Pferde überhaupt nicht imstande, zu "kotzen".
* 66% aller Magazine, die entlang US-Highways weggeworfen werden, sind pornografisch.
* Die Bank in Vernal / Utah wurde aus Ziegeln gebaut, welche per Post geliefert wurden - jeweils 7 Ziegel pro Päckchen. Man hatte festgestellt, das diese Variante billiger war, als sich die Ziegel per Schiff aus Salt Lake City kommen zu lassen.
* Verheiratete Männer schlafen meist auf der rechten Seite des Bettes.
* In Alabama darf der lokale Richter die Todesstrafe aussprechen, wenn jemand eine Prise Salz auf Eisenbahnschienen streut.
* 40% der Männer und 16% der Frauen setzen sich auf Klobrillen in öffentlichen Toiletten.
* Jährlich werden mehr Menschen durch Esel getötet als durch Flugzeugabstürze.
* Rentiere essen gern Bananen.
* Coca-Cola hatte ursprünglich eine grüne Farbe.
* In Japan gibt es viereckige Wassermelonen. Diese lassen sich bedeutend besser stapeln.
* Muskatnuß ist extrem giftig, wenn sie intravenös injiziert wird.
* Im Königreich Bhutan werden alle Einwohner offiziell am Neujahrstag ein Jahr älter.
* 1980 wurden in einem Hospital in Las Vegas mehrere Angestellte entlassen, welche auf den Tod von Patienten gewettet hatten.
* England war das erste Land der Welt, das Briefmarken herausbrachte. Doch bis heute wurde auf ihren Marken noch nie der eigene Landesname gedruckt.
* Bis 1965 wurde In Schweden noch auf der linken Fahrbahnseite gefahren. Die Umstellung erfolgte an einem Arbeitstag um 5 Uhr früh. Sämtlicher Verkehr kam damals zum Erliegen, als alle Verkehrsteilnehmer pünktlich die Seiten wechselten.
* Das erste bekannte Verhütungsmittel war Krokodilmist. Er kam vor 2000 Jahren bei den alten Ägyptern zur Anwendung.
* Bei den Spielen im alten Rom gab es nur eine Regel: Man durfte seinem Gegner kein Auge ausstechen. Wer das tat, wurde sofort disqualifiziert.
* Die meisten Lippenstifte enthalten Fischgräten.
* Das Hawaiianische Alphabet hat nur 12 Buchstaben.
* In Washington D.C. gibt es mehr Telephone als Einwohner.
* Fliegen machen erst einen Sprung rückwärts, bevor sie abheben.
* Der Elefant ist das einzige Säugetier, das nicht springen kann.
* Giraffen können sich ihre Ohren mit der Zunge reinigen.
* Fledermäuse biegen immer nach links ab, wenn sie ihre Höhle verlassen.
* Louis der XIV. von Frankreich nahm in seinem Leben nur 3x ein Bad; keines davon war freiwillig.
* Der elektrische Stuhl wurde von einem Zahnarzt erfunden.
* Das Geschnatter von Enten erzeugt kein Echo.
* Im Durchschnitt hat einer von 300 Amerikanern Angst vor rosa Flamingos.
* Alfred Hitchcock hatte keinen Bauchnabel. Dieser "verschwand" nach einem chirurgischen Eingriff.
* Emus und Känguruhs sind nicht in der Lage, rückwärts zu laufen. Daher sind sie auch Australiens Wappentiere.
* Hält man Goldfische in dunklen Räumen, werden sie weiß.
* 97% des Papiergelds von Amerika enthält Rückstände von Kokain.
* Ein Goldfisch hat eine Gedächtnisspanne von 3 Sekunden.
* Eisbären sind "Linkshänder".
* Donald Duck-Comics waren einmal in Finnland verboten, weil er keine Hosen trug.
* Die Glühlampen des New Yorker U-Bahn-Systems werden im Uhrzeigersinn eingeschraubt und entgegen dem Uhrzeigersinn herausgedreht, also genau umgekehrt als üblich. Das hat auch einen guten Grund: Falls diese Glühlampen geklaut werden, kann der Dieb nichts damit anfangen...
* Wenn man 8 Jahre, 7 Monate und 6 Tage lang ununterbrochen schreit, hat man damit genug Energie erzeugt, um eine Tasse Kaffee kochen zu können.
* Einstein konnte bis zu seinem 9.Geburtstag nicht fließend sprechen. Seine Eltern hielten ihn damals für geistig behindert.
* Auf einen Big Mac von McDonalds befinden sich durchschnittlich 178 Sesamkörnchen.
* Alle Uhren im Film "Pulp Fiction" stehen auf 4.20 Uhr.
* Eingewachsene Zehennägel sind erblich.
* Die Wahrscheinlichkeit ist größer, durch einen Sektkorken getötet zu werden als durch eine giftige Spinne.
* Eingesperrt in einem versiegelten Raum, würde man erst an einer Kohledioxidvergiftung sterben als an Sauerstoffmangel.
* In Sanskrit bedeutet das Wort "Krieg" übersetzt soviel wie "Wunsch nach mehr Kühen".
* Für seinen legendären Transatlantikflug nahm sich Charles Lindbergh gerade mal 4 Sandwiches mit.
* Um den Kiefern eines Krokodils zu entkommen, muß man diesem beide Daumen in die Augen rammen...es wird dann sofort loslassen.
* Im 2.Weltkrieg tötete die erste Bombe der Alliierten über Berlin den einzigen Elefanten des Berliner Zoos.
* Es ist möglich, eine Kuh eine Treppe heraufzuführen. Unmöglich ist es jedoch, sie die Treppe wieder herunterzuführen.
* Gemessen am Gewicht, kosten Hamburger mehr als ein Neuwagen.
* Im Durchschnitt ersticken 100 Menschen jährlich an Kugelschreibern.
* 90% aller Frauen,die ein Kaufhaus betreten, biegen nach rechts ab.
* Gurken sind das einzige Lebensmittel, das Küchenschaben nicht anrühren.
* Das Auge eines Vogel Strauß ist größer als sein Gehirn.
* Katzenurin leuchtet unter Schwarzlicht.
* Der Begriff "Wolkenkratzer" wurde zuerst im Jahre 1888 gebraucht, um ein elfstöckiges Gebäude zu beschreiben.
* Das Blut eines Grashüpfers ist weiß.
* Delphine schlafen mit einem offenen Auge.
* Eulen sind die einzigen Vögel,die die Farbe blau erkennen können.
* Die Verpackung von Cornflakes enthält mehr Nährstoffe als ihr Inhalt.
* Parasiten machen etwa 0.01% unseres Körpergewichtes aus.
* Der menschliche Magen muß aller 2 Wochen seine Schleimhaut komplett neu generieren. Ansonsten würde er sich selbst verdauen.
* Männer können kleinere Schrift besser lesen als Frauen; dafür hören diese besser.
* Unter Psychiatern gibt es doppelt so viele Selbstmorde im Jahr wie unter ihren Patienten.
* Ein Blatt Papier kann nicht mehr als neunmal in der Mitte gefalten werden.
* Rund ein Drittel aller Amerikaner betätigen die Spülung, während sie noch auf dem Klo sitzen.
* Fleischfresser fressen keine Tiere,die durch einen Blitzschlag getötet wurden.
* Das Handbuch für Mitarbeiter der US-Steuerbehörde enthält auch Hinweise zur Erhebnung von Steuern nach einem Atomkrieg.
* Der erste Autounfall ereignete sich 1896.
* Die letzten Worte des früheren französischen Präsidenten Charles de Gaulle waren: "Es schmerzt."
* Wissenschaftler haben 200.000 Strauße über acht Jahre beobachtet. Kein einziger Strauß steckte in dieser Zeit seinen Kopf in den Sand.
* Zwischen 1804 und 1873 wurden in den USA 1676 Patente auf unterschiedliche Formen von Waschmaschinen erteilt.
* Die Bibel ist das meistgestohlene Buch in öffentlichen Bibliotheken.
* In China wirkt es provozierend, mit verschränkten Armen vor jemandem zu stehen. Ähnlich wirkt es, wenn man seine Arme in die Hüften stemmt.
* Trotz der vielen Ratten,die die Elendsviertel von New York City bevölkern, werden im Jahr durchschnittlich nur 311 Bürger von ihnen gebissen. Jedoch werden jährlich etwa 1519 Einwohner von anderen New Yorkern gebissen.
* Beim Grübeln schauen die meisten Leute nach rechts oben, beim Lügen und anderen kreativen Prozessen nach links oben. Das wird darauf zurückgeführt, dass die rechte Gehirnhälfte für rationale und die linke für kreative Abläufe zuständig ist.
* Das Alter einer Krokodilleder-Handtasche läßt sich anhand der Farbe der Asche des verbrannten Leders bestimmen.
* Die Aussage "Morgen wird das Wetter wie heute" stimmt mit einer Wahrscheinlichkeit von einem Drittel.
* Supermärkte sind in der Regel so gebaut, dass man vom Eingang zu Kasse eine Linkskurve läuft.
* Alle Grippeepidemien hatten bisher ihren Ursprung in China.
* Die Zahnfußgarnele kann mit ihrer Schere ein so scharfes Knacken produzieren, dass davon ihre Beutetiere betäubt und manchmal sogar getötet werden.
* Stotterer stottern meist nicht, wenn sie mit Tieren reden.
* Im Haus des geizigen Multimilliardärs J. Paul Getty gab es ein Münztelefon.
* Der Schiefe Turm von Pisa ist nicht nur schief, er hat auch noch einen Knick. Da sich der Turm schon während des Baus zu neigen begann, wurde der obere Teil leicht abgewinkelt aufgesetzt, um die Statik auszugleichen.
* 20% aller Autounfälle in Schweden werden durch Elche verursacht.
* Kölnisch Wasser wurde ursprünglich als Mittel gegen die Pest erfunden.
* Im Satiremagazin "Titanic" gab es einst eine Abbildung eines Kruzifix mit der Unterschrift: "Ich war eine Dose". Die Zeitschrift wurde kurz darauf verklagt - von der deutschen Weißblechindustrie.
* Im menschlichen Nacken befinden sich Muskeln, die heute außer Wirkung sind, früher jedoch dazu dienten, die Ohren zu bewegen.
* Nach allen Erkenntnissen der Aeronautik ist die Hummel flugunfähig.
* In der Karibik gibt es Austern,die auf Bäume klettern können.
* Zungenabdrücke von Menschen sind ebenso einzigartig wie ihre Fingerabdrücke.
* Auf der Hautoberfläche eines Menschen leben mehr Lebewesen als Menschen auf der Oberfläche der Erde.
* Die Jahreswerbekosten für Coca-Cola reichen aus, um jeder Familie auf der Erde eine Flasche zu schenken.
* 85 % aller Menschen können ihre Zunge zu einer Rolle formen.
* Menschen und Schweine sind die einzigen Lebewesen,die einen Sonnenbrand bekommen können.
* Krokodile können ihre Zungen nicht herausstrecken.
* Stubenfliegen leben in Flaschen eingesperrt mehr als doppelt so lange wie ihre frei herumfliegenden Artgenossen.
* Schnecken können bis zu drei Jahre ununterbrochen schlafen.
* Grillen hören mit den Knien.

Signatur:
All sind alle
Beitrag zuletzt bearbeitet von Real am 19.02.2006 um 00:21 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 21, Mitglied seit 13 Jahren
Wenn DU Chuck Norris sehen kannst,

kann er DICH sehen.

Wenn du Chuck Norris nicht sehen kannst,

bist du möglicher Weise nur noch Sekunden von deinem Tod entfernt.




Es gibt keine Evolutionstheorie,

sondern nur eine Liste von Kreaturen denen Chuck Norris erlaubt zu leben.





Chuck Norris schläft mit Licht an,

nicht weil er Angst vor der Dunkelheit hätte,

die Dunkelheit hat Angst vor ihm.





Als Chuck Norris’ Frau die Weihnachtsgans anbrennen lies,

sagte Chuck nur: „Kein Problem Baby“,

und ging in seinen Garten.

Er kam 5 Minuten später mit einer lebenden Gans wieder,

as sie in einem Stück und als er sie einige Sekunden später wieder rauswürgte,

war sie gebraten und die Beilagen waren auch dabei.

Als seine Frau ihn fragte, wie das möglich wäre,

verpasste er ihr einen Roundhouse-Kick und sagte: „Stell’ niemals Chuck Norris in Frage!“




Chuck Norris wurde nicht geboren wie ein normales Kind,

er hat sich den Weg aus dem Bauch seiner Mutter freigekämpft.

Einige Sekunden später wuchs ihm ein Bart.




Im 2ten Weltkrieg hat der kleine Chuck mal ein deutsches Flugzeug abgeschossen.

Er zeigte mit seinem Finger in den Himmel und schrie „BANG“!




Nach vielen Diskussionen entschied man sich die Atombombe,

anstatt von Chuck Norris, auf Hiroshima zu werfen. Warum? Das ist Humaner.




Es GIBT feindlich Aliens!

Sie warten nur bis Chuck Norris tot ist, damit sie angreifen können.




Chuck Norris hat bis zur Unendlichkeit gezählt…2 mal.




Chuck Norris ist nicht ausgestattet wie ein Pferd…

Pferde sind ausgestattet wie Chuck Norris!




Ein Zeichen für einen behinderten Parkplatz,

hat nichts mit Rollstuhlfahrern zu tun.

In Wirklichkeit ist es eine Warnung:

Dieser Parkplatz gehört Chuck Norris und er wird dich in den Rollstuhl kicken,

wenn du dort parkst!




Einmal wollte jemand Chuck Norris erzählen,

das Roundhouse-Kicks nicht die beste Art wären,

um jemanden zu treten.

Dies wird heute als größter Fehler der Menschheitsgeschichte angesehen.




Chuck Norris hat einmal eine ganze Flasche Chloroform inhaliert. Er musste 3 mal zwinkern.




Eigentlich war Chuck Norris der vierte heilige König.

Er schenkte dem kleinen Jesus einen Bart,

den dieser trug bis er starb.

Die anderen drei heiligen Könige waren sauer,

weil Chucks Geschenk so gut ankam.

Aus diesem Grunde sorgten sie dafür das Chuck Norris aus der Bibel gestrichen wurde,

kurz danach starben alle drei heiligen Könige an mysteriösen Verletzungen durch Roundhouse-Kicks.




Wenn man es nutzen könnte,

könnte die Power eines Chuck Norris-Roundhouse-Kicks,

die ganze USA für 44 Minuten mit Energie versorgen.




Die erste Szene des Films: „Der Soldat James Ryan“ basiert auf eine Partie Fußball,

die Chuck Norris in der 2ten Klasse spielte.




In einem normalen,

durchschnittlichen Wohnzimmer gibt es 1242 Dinge,

die Chuck Norris benutzen kann um dich zu töten,

den Raum selbst mit eingeschlossen.
Signatur:
Sternzeit 12,5 3/4
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 25, Mitglied seit 12 Jahren
mmh,schön alle von chaospisser gezogen
Signatur:
Ich kann schon bis 6 zählen!
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 1.052, Mitglied seit 12 Jahren
... der Gläubige Peter auf Urlaub in Afrika sieht sich plötzlich von einem Rudel
Löwen umzingelt. Die Flucht ist ausgeschlossen.
Da fällt er auf die Knie, schließt die Augen und betet: "Oh Herr, verschone mich und gib mir
ein Zeichen deiner Gnade!
Befehl diesen Löwen, sich wie gute Christen zu verhalten!"

Als er wieder aufblickt, sitzen die Löwen im Kreis um ihn herum,
haben die Pfoten gefaltet und beten: "Komm Herr Jesus, sei unser Gast und segne, was du uns beschert hast."
Signatur:
All sind alle
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 1.052, Mitglied seit 12 Jahren
Zitat:
Er hatte "Groschennutte!" zu ihr gesagt. Daraufhin erschlug sie ihn mit ihrem Beutel voll Hartgeld.

Zwei Betrunkene wanken durch die Stadt. Der eine taumelt zufällig die Treppe zur U-Bahn runter, wärend der Andere ungeduldig wartet.
Endlich kommt sein Kumpel wieder rauf. " Wo warst du denn so lange ?"
" Bei irgend Jemanden im Hobby-Keller - aber die Eisenbahn, die der da hat ! Junge, Junge ...!"
Signatur:
All sind alle
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 1.052, Mitglied seit 12 Jahren
Zitat:
Schlaflose Alpträume


Ein Mann ruft eine Firma an und bestellt deren 5 Tage/5 Kg Abnehmpaket.
Am nächsten Tag klingelt es an der Tür, und vor ihm steht eine vollbusige, sportliche Blondine Anfang 20, die nichts trägt außer einem Paar Nike Laufschuhe und einem Schild um den Hals. Sie stellt sich vor als eine Mitarbeiterin der Firma für Abnehmprogramme. Auf dem Schild steht:
Zitat:
Wenn Du mich fängst, gehöre ich Dir!
Ohne auch nur eine Sekunde nachzudenken rennt der Mann der Blondinen hinterher. Nach ein paar Kilometern und einigem hin und her fängt er sie schließlich und hat seinen Spass mit ihr. Das gleiche Mädchen erscheint die nächste 4 Tage an seiner Tür und das Spiel wiederholt sich. Am 5. Tag stellt er sich auf die Waage und stellt zufrieden fest das er 5 Kg abgenommen hat.

Daraufhin ruft er erneurt die Firma an und bestellt deren 5 Tage/10 Kg -Abnehmprogramm.
Am Tag drauf klingelt es an der Tür und vor ihm steht die atemberaubendschönste und sexy-ste Frau die er je gesehen hat. Die Frau trägt nichts bis auf Reebock Laufschuhe und ein Schild um den Hals auf dem steht:
Zitat:
Wenn Du mich fängst, gehöre ich Dir!
Dieses Mädchen ist allerdings in einer super Kondition und er braucht eine ganze Weile bis er sie hat. Dann aber ist sie jeden Muskelkrampf und jede Atemnot wert und er kann sich mit ihr vergnügen. Die gleiche Sache wiederholt sich die nächsten 4 Tage. Am Ende der Woche stellt sich auf die Waage und ist absolut zufrieden. Er hat weitere 10 Kg abgenommen.

Er beschließt noch einen draufzusetzen und ruf zum 3. mal die Firma an.
Er bestellt das 7 Tage/25 Kg- Abnehmpaket. Die Dame am Telefon fragt:"Sind Sie ganz sicher? Das ist unser härtestes Programm!" Er aber ist sich ganz sicher: "Absolut sicher ich habe mich die letzten Jahre nicht so gut gefühlt!".
Am nächsten Tag klingelt es an der Tür. Als der Mann öffnet steht vor ihm riesiger muskelbepackter 2 m Mann der nichts trägt außer ein Paar pinker Joggingschuhe, einem Stachelhalsband und einem Schild um den Hals auf dem steht:
Zitat:
Ich bin Detlef und wenn ich Dich fange, gehörst Du mir!

http://server6.theimagehosting.com/image.php?img=ch...
*
Signatur:
All sind alle
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 1.052, Mitglied seit 12 Jahren
Zitat:
... das kennt man.

Ein Mann in einem Heißluftballon hat die Orientierung verloren. Er geht tiefer und sichtet eine Frau am Boden. Er sinkt noch weiter ab und ruft:

"Entschuldigung, können Sie mir helfen? Ich habe einem Freund versprochen, ihn vor einer Stunde zu treffen; und ich weiß nicht wo ich bin."

Die Frau am Boden antwortet:

"Sie sind in einem Heißluftballon in ungefähr 10 m Höhe über Grund. Sie befinden sich auf dem 49. Grad, 28 Minuten und 11 Sekunden nördlicher Breite und 8. Grad, 28 Minuten und 58 Sekunden östlicher Länge."

"Sie müssen Ingenieurin sein" sagt der Ballonfahrer.

"Bin ich", antwortet die Frau, "woher wissen Sie das?"

"Nun", sagt der Ballonfahrer, "alles was sie mir sagten ist technisch korrekt, aber ich habe keine Ahnung, was ich mit Ihren Informationen anfangen soll, und Fakt ist, dass ich immer noch nicht weiß, wo ich bin. Offen gesagt, waren Sie keine große Hilfe. Sie haben höchstens meine Reise noch weiter verzögert."

Die Frau antwortet:

"Sie müssen im Management tätig sein."

"Ja," antwortet der Ballonfahrer, "aber woher wissen Sie das?"

"Nun," sagt die Frau, "Sie wissen weder wo Sie sind, noch wohin Sie fahren. Sie sind aufgrund einer großen Menge heißer Luft in Ihre jetzige Position gekommen. Sie haben ein Versprechen gemacht, von dem Sie keine Ahnung haben, wie Sie es einhalten können und erwarten von den Leuten unter Ihnen, dass sie Ihre Probleme lösen. Tatsache ist, dass Sie nun in der gleichen Lage sind, wie vor unserem Treffen, aber merkwürdigerweise bin ich jetzt irgendwie mit-schuld!"
Signatur:
All sind alle
[Gäste dürfen nur lesen]
In diesem Forum dürfen nur Mitglieder schreiben. Hier kannst du dich anmelden
Zum Seitenanfang Nach oben