Willkommen in Manus Zeitforum
InformationenAnmelden Registrieren

Erweiterte Suche

Ist Gott einsam ?

Thema erstellt von Ha, der Em 
Beiträge: 65, Mitglied seit 16 Jahren
Mit "Gott" verbindet man im allgemeinen u. a. folgende Attribute:

a) er ist allmächtig
b) es gibt nur einen Gott

Obwohl der Mensch nun nach Gottes Ebenbild geschaffen sein soll, kann er mit derlei Eigenschaften in keinster Weise aufwarten.

Ist Gott nun einsam, weil es ihm an einem "Ansprechpartner" auf gleicher Augenhöhe mangelt?
Signatur:
Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit.
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 111, Mitglied seit 16 Jahren
:-) Warum sollte ihm einsam sein, er hat doch Dich. :-)

Es grüßte Dich
Peter Pan :-)
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 111, Mitglied seit 16 Jahren
:-) "Er" kann immer, aber muss nie! ;-)

Es liegt an uns...

Es grüßte
Peter Pan
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 111, Mitglied seit 16 Jahren
...ich bin neidisch auf Euch "zwei" Burschen, weil ich nicht annähernd so weise bin, wie Ihr sein möchtet ;-)

Es grüßt
Peter Pan :-)
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 111, Mitglied seit 16 Jahren
Es hat den ANSCHEIN, dass du gleicher bist...bist du gleicher ?

Es grüßt
Peter Pan
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 6, Mitglied seit 15 Jahren
Um nochmal ernsthaft zum Thema zurückzukehren: (War das Thema überhaupt ernsthaft gestellt? o.o")
Du schickst die Attribute mit,
a) er ist allmächtig
b) es gibt nur einen Gott
Erstmal schließt das sowieso nicht aus, dass es noch andere Gestalten neben ihm geben könnte(Engel O.o) oder dass Einsamkeit vielleicht etwas ist, was nur wir Menschen sein können.
Okay... jetzt könnte wieder das Argument ziehen, Gutt schuf uns nach seinem Ebenbild und somit wäre es vielleicht möglich, dass er doch einsam ist, so wie wir alle einsam wären.

Ich selber bin Atheist. Aber soweit ich das von der Modernen Kirche so mitkriege, ist das wie mit dem Spruch "Du bist Deutschland". Gott ist in jedem von uns. Man darf ihn nicht als eine Person sehen, noch als eine Gestalt. Höchstens in der Dreifaltigkeit. (Vater, Sohn und Heiliger Geist)

Uhm... bin nun einige Dinge durchgegangen... Weiß nicht, ob das weiterhilft..O.o
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 153, Mitglied seit 15 Jahren
Gäbs nur einen, würd der sich doch tot langweilen.

Zitat:
>>Gott mag ursprünglich die Naturgesetze erlassen haben.
Doch seitdem scheint er es dem Universum überlassen zu haben,
sich zu entwickeln.
Gott selbst mischt sich nicht mehr ein.<<
Stephen Hawking

Seh ich ähnlich...
Signatur:
Entspricht die Wahrheit der Wirklichkeit?
Woraus bestehen die Dinge die wir glauben?
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 111, Mitglied seit 16 Jahren
WIR SIND STERBLICHE WESEN IN EINEM GOTTLOSEN UNIVERSUM.

musrevinu nelosttog menie nesew ehcilbrerets dnis riw.

Lieber Gott ich bin nicht dumm, denn ich kann auch anders rum. Der Blick in die Weite des Meeres spiegelt nur meine eigene unermessliche Weite wieder...

Es grüßt
Peter Pan
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 9, Mitglied seit 15 Jahren
Wenn es einen Gott gibt, der alles erschaffen hat, wer hat dann Gott erschaffen? Oder hat er sich selbst erschaffen?

Signatur:
Wissenschaft ohne Religion ist lahm, Religion ohne Wissenschaft ist blind.
Beitrag zuletzt bearbeitet von The Reisende am 27.12.2005 um 01:22 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 10, Mitglied seit 15 Jahren
Fragt euch mal wann der Götterglaube von mehreren Göttern (altes Rom, Griechen usw.) zu einem übergegangen ist und warum.
Signatur:
Schromsches Zitat Anno 2006:

Es gibt 2 Dinge auf der Erde und überall die sind unendlich, Dummheit und Uneinsichtigkeit.
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 331, Mitglied seit 16 Jahren
Komischerweise kenne ich nicht Gott, nicht das ich so dumm bin um nicht an Gott zu glauben, aber das er einsam sein sollte, dass habe ich mich nie gefragt.

Ich bin übrigens auch nicht so dumm um an Gott zu zweifeln.
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 153, Mitglied seit 15 Jahren
Neo-x schrieb in Beitrag Nr. 744-18:
Glaube bedeutet für mich Werbung für die Dummheit im Menschen.

Wenn ein alter Mann (Papst) sagt: " ihr Gläubigen in Afrika, Kondome sind die Erfindung des Teufels", sollte dieser Mensch in die Psychiatrie eingewiesen werden.

Im Mittelalter stellten einige wenige DUMMEN Menschen fest, "die Erde ist rund". Die klugen Kirchenmänner wollten diese Tatsache vertuschen.

100 % Zustimmung!!!
Die Kirche war und ist eine kriminelle Organisation mit dunklen Absichten, Scheinheiligen und Blendern!

Signatur:
Entspricht die Wahrheit der Wirklichkeit?
Woraus bestehen die Dinge die wir glauben?
Beitrag zuletzt bearbeitet von Cha-Oz am 21.06.2006 um 11:04 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 102, Mitglied seit 15 Jahren
Ist Gott einsam ?

Diese Frage setzt ja schon vorraus das es Ihn gibt?
Was aber abschließend nicht bewiesen werden kann. Es ist ein "Glaube".

Dann mal Gegenfrage. Gott hat mich mit einem eigenen Willen geschaffen, nach seinem Ebenbild, mit Verstand und mit Fehlern. Jetzt will er das ich an ihn Glaube? Warum sollte ich dies tun? Es gibt keinen offensichtlichen und unmissverständlichen Beweis das es Ihn gibt. Er muss aber wissen das ich dies verlange und weiß dies auch da er ja allmächtig und allwissend ist.

Wenn er will das ich nach seinen Gesetzen lebe dann muss er diese mir auch in einer verständlichen Form mitteilen. Sobald ich denken kann soll er Sie mir erzählen und später sobald ich lesen kann als Merkblatt überreichen. Zu Beweisen das man Gott ist dürfte ja für einen Allmächtigen nicht schwer sein. Selbstverständlich würde ich dann nach seinen Regeln leben.

Da er sich aber jedem offensichtlichen und eindeutigen Beweis entzieht (waurm eigentlich?) warum sollte ich dann an Ihn glauben? Will er das ich auf hören sagen achte? Das ich irgendwas mache nach seinem Wort das seit Jahrtausenden durch Menschen verändert wurde?

Hier werden viele Themen angesprochen die mit einander zusammen hängen. Gott / Kirche / Religion

In der Biebel steht etwas was die Kirche nicht gerne hört ich versuche mal zu zitieren:
Zitat:
"Jesus sprach: Das Reich Gottes ist in dir und um dich herum, nicht in (prachtvollen) Gebäuden aus Holz und Stein. Spalte ein Stück Holz und ich bin da. Hebe einen Stein auf und du wirst mich finden".

Warum brauchen wir Gotteshäuser?
Warum brauchen wir Glaubensverwalter?

... Das Reich Gottes ist in Dir und um Dich herum ...
Sogar wenn ich an Gott glauben würde, die Kirche ist/wäre mir so oder so unwichtig. Ich brauche keine Kirche nur weil ich an Gott oder sonstwas glaube.

Das mit dem Vertreter Gottes auf Erden ist auch ganz großer Blödsinn, in der Biebel steht auch was von "Du sollst keine Götzenbilder anbeten" oder so. Sich als Vertreter Gottes zu bezeichen ist sicher nicht durch die Logik der Biebel gedeckt.

Bedürftigen zu helfen um deshalb in den Himmel zu kommen ist scheinheilig also eine schlechte Sitte laut Biebel. Edel ist es nur Bedürftigen zu helfen ohne sich selbst davon Vorteile zu erhoffen. Also garnicht so einfach es Gott recht zu machen.

Ist es Ihm langweilig? Falls es wirklich nur einen Gott gibt/geben sollte.... Naja denke mal schon das ihm verdammt langweilig ist. Er ist der einzige seiner Art, allwissend und allmächtig noch dazu unverwundbar und unsterblich. Vieleicht sind wir ja alle Götter. Was würde ich machen wenn ich keine Lust mehr habe Universen und Zeitlinien zu gestalten? Vieleicht mal ein primitivers Leben zeitweise ausprobieren und das ganze allwissend, allmächtig, unverwundbar, unsterblich vergessen? Wahrscheinlich macht ihm dies so viel Spaß das er nichtmal was gegen den Holocaust gemacht hat.

Auf der andern Art..... Wenn ich allmächtig bin bin ich allmächtig. (Schlauer Satz ich weiß) Also wenn ich der Top Level Schöpfer wäre würde ich einfach regelmässig Sicherungskopien von all dem erstellen was ich bereits erschaffen habe. Man könnte auch weitere Allmächtige erstellen die aber eben nur Level 2 usw. bekommen also fast alles können außer einen Selbst aus dem Weg räumen. Eventuell könnte man dann um die Wette Multiversen und Naturgesetze schöpfen und dann von einer Jüry das Multiversum des Monats wählen lassen? =)

Also nur so als Hinweis ich bin nicht verrückt und gelte auch nicht als physisch krank. ;) Die Frage war weit hergeholt und setzt vorraus das es Gott gibt darüber habe ich ja am Anfang schon was geschrieben. Die Antwort sollte also auch bischen weit hergeholt.
Signatur:
Wenn alle Stricke reißen, dann häng ich mich auf. ~ Karl Kraus
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 102, Mitglied seit 15 Jahren
Zitat:
Glaube und Kirche voneinander trennen?

Find ich heuchlerisch.
Ich gebe Dir in fast allen Punkten Deines Postings Recht! Aber...

Zitat:
Gott findest du nicht aus Gebäuden aus Holz und Stein. Spalte ein Stück Holz und Du wirst mich finden. Hebe auf einen Stein und ich bin da.
Das ist die Stelle die uns sagt die Kirche eine vollkommen nutzlose Institution ist. Laut Bibel ist es heuschlerisch zu glauben das man mit einem Kirchengang etwas gutes tut. Es geht sogar expliziet gegen Würdenträger insbesondere den Pabst. Das fällt unter Götzenbilder.

Übrigens ich bin nicht gläubig. ;)
Aber ich Beschäfitige mich mit Glaubensrichtungen.Der christliche Glaube ist ganz ok. Aber man kann ihn mit Logik Recht leicht falsifizieren (Gott entzieht sich objektiven Beweis). Sowas wie Buddismus lässt sich nicht prüfen das ist so eine Theorie wie das Multiversum finde ich schon bischen logischer. Was aber nicht heißt das ich daran glaube...
Signatur:
Wenn alle Stricke reißen, dann häng ich mich auf. ~ Karl Kraus
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 331, Mitglied seit 16 Jahren
Gott ist weder Einsam. Noch sehr Lustig.

Er kennt keine Einsamkeit.

Gott ist Almächtig.
Und Stafe soll mein Zorn sein., wer mir nicht aus dem Weg gehen kann.
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 331, Mitglied seit 16 Jahren
Das klingt wie Hiob, da muss ich mich entschuldigen.

Gott ist, wenn es ihn gibt nicht einsam, er hat das Gefühl Einsamkeit erfunden und auch die Atome aus denen die Welt besteht.
Eigentlich ist es Sünde für Gott zu sprechen, ich meine damit jede Religion ist wirklich Sünde, das ist die einzige Sünde die ich verstehe. Gott darf man nur im Herzen tragen,´man kann sich über diese Welt vielmals wundern und sich Löcher in den Bauch fragen, aber ich denke es ist vom Wort her am ähnlichsten von Sünde zu sprechen, wenn man Gott Eigenschaften zuspricht.
Er ist mein naiver Hort um dann auszuruhen, wenn mein Verstand streikt.

Hmm, ich möchte schreiben.

Soviel zu sagen, doch so wenig ist mir bekannt. Das ist das pure Leben, die Neugier alles zu erforschen ist ein Geschenk, ich kann verstehen warum es Atheisten gibt, ich kann sie gedanklich hinwegfegen und in meiner Traumwelt bin ich Gott.
Immer wieder sehe ich eine Grenze wo Gott in mir ist und die Welt scheinbar auf mich einstürtzt.

Diese Grenze, wird sie überwunden durch sterben?
Ein unverschämter Gedanke, ist dort wirklich eine Seele und viel besser, ist dort wirklich ein Ort den Gott geschaffen hat um dieser Seele ewige Ruhe zu schenken, oder ist das sterben der friedliche Ort wo all die Ruhe zu einem kommt?

Eine sehr gewaltige Annahme, Seele und Bewusstsein, sei Gottgegeben, oder nur Illusion, eins von beiden wird schon wahr sein, doch was davon erdrückt mich?

Beitrag zuletzt bearbeitet von Quarck am 29.06.2006 um 22:43 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 116, Mitglied seit 15 Jahren
gott, ist bei gott nicht einsam!
in wirklichkeit ist eh alles anders als wir glauben.
es gab nur einen menschen auf der welt, der vielleicht sein geheimnis erkannte (ausgenommen jesus christus),
aber der verriet nichts - sokrates!

lest einmal seine philosophie und bildet danach eure eigenen neuralnetze dazu.

zwei stichworte dazu: wahrheit und liebe, das ist nicht die liebe und wahreit die wir hascherln kennen,
findet heraus was er in diese richtung ausdrücken wollte.

Signatur:
L. Prokesch
Beitrag zuletzt bearbeitet von Leopoldprokesch am 13.08.2006 um 13:22 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 116, Mitglied seit 15 Jahren
Was soll Gott sein?

80% sagen ein alter Mann mit grauem Bart,
5% sagen eine Frau,
15% weiss nicht.

Ist X einsam, ist Y einsam?
Ist ...... einsam?

Alles austauschbar.
...........
"Sollte ich noch den lieben Gott ins Spiel bringen?
Ein sicher sehr freundlicher, doch ziemlich unbekannter Herr mit ungesicherter Existenz"........ F. Dürrematt



lieber neo-x, gott ist genau der, wenn wir glauben zu wissen wo er sich "versteckt", dass er schon wieder wo anders ist.
um gott wirklich zu begreifen, müsste man ihn an seinem schwachpunkt, seiner schöpfung anpacken.
selbst unser erwürdige kardinal schönborn hat keine hemmungen und versucht mit seiner schöpfungs-evolutionstheorie ihn hervorzulocken.

aber das dilemma der gesamten menschheit ist, dass bis jetzt keiner herausgefunden hat, wer wir, ich, du, sie, er, es, eigentlich sind!

und das geheimnis liegt in aller unserer wurzeln.

Für mich ist gott geist. wie aus geist materie wird erkläre ich lieber nicht, denn man wird schneller für "verrückt" gerhalten, als man ist.

lg. lp
Signatur:
L. Prokesch
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 331, Mitglied seit 16 Jahren
Gott ist nicht Einsam und fertig, aus ist es it so einem Thema.

Ehrlich gesagt, ich weiss es nicht. Alle sind Lügner von Bischof bis zum Mullah, alles dreckige Lügner.

Keiner davon hat mir die Traumzeit Gott gesschenkt und was ich weiss ist das Wahrheit scherzt..
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 153, Mitglied seit 15 Jahren
Ich glaube, daß das erste Leben von Kometenwasser auf die Erde gebracht wurde als sie darauf stürzten! Ergo liegt der Quell des Lebens im All! Bei dem Film "CONTACT" wird die Protagonistin an einen, sich im All befindenden Ort transportiert, an dem Ihr die Wahrheit über das Leben offenbart wird. Als sie dann ohne Zeitverlust von einer Stunden dauernden Reise wiederkehrt, sieht man am Unglauben der Welt die Unreife und Retrospektive der menschlischen Kultur des 20.sten Jahrhunderts. Bei "MATRIX RELOADED" geht Neo durch eine Tür aus Licht und gelangt so zur Quelle des Systems, wo Ihm die Wahrheit offenbart wird. Diese ist er allerdings nicht gewillt zu akzeptieren und geht seinen eigenen Weg. Der Raum des Architekten ist auch universell gehalten und meiner Meinung nach echt gelungen! Davon abgesehen ändern sich die Gedanken in Echtzeit beim schreiben in der Gegenwart ständig und dafür sorgen wir Menschen selbst, dafür ist kein "Gott" verantwortlich! Ich halte die Bibel für nen alten Welt-Bestseller, geschrieben mit antikem Wissen um dem Volk Antworten liefern zu können, wo Erkenntnisse fehlten die heute vorhanden sind! Fazit: Life the Nature One, don't celebrate the past. So gut waren wir früher nicht wie uns glauben gemacht wird...

Das 3.te Jahrtausend ist offener. ^:^)

Greetz, Cha-Oz

Signatur:
Entspricht die Wahrheit der Wirklichkeit?
Woraus bestehen die Dinge die wir glauben?
Beitrag zuletzt bearbeitet von Cha-Oz am 14.08.2006 um 17:44 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
In diesem Forum dürfen nur Mitglieder schreiben. Hier kannst du dich anmelden
Zum Seitenanfang Nach oben