Willkommen in Manus Zeitforum
InformationenAnmelden Registrieren

Erweiterte Suche

Zeitdilitation und Längenkontraktion

Thema erstellt von Dirrly 
Beiträge: 1.390, Mitglied seit 11 Jahren
Hallo John,
John schrieb in Beitrag Nr. 2336-61:
die Längenkontraktion tritt immer nur in Bewegungsrichtung auf.

Die Raumachsen x, y und z sind ja nicht definiert, damit will ich sagen man kann sie jeder Zeit festlegen.
Man tut sich natürlich am leichtesten, wenn man das Koordinatensystem so definiert, dass der Bewegungsvektor eines Objekts auf einer Achse (z. B. x-Achse) liegt.

Das ist m.E. nichts Anderes als die Verwendung eines auf eine räumliche Dimension (Strecke) reduzierten Koordinatensystems.

Meine Frage lautet aber: Wie stellt sich die Längenkontraktion dar, wenn sich in einem räumlich dreidimensionalen, insgesamt vierdimensionalen Koordinatensystem alle vier Koordinaten ändern ? Eine Bewegung also nicht idealisiert nur in eine Richtung, sondern in alle drei Raumrichtungen erfolgt. Schrumpft dann der Körper bei Annäherung an die Lichtgeschwindigkeit z.B. gegen ein Volumen in Richtung Null oder verändert er sein Volumen nicht ?

Die Darstellung unter "Mr. Tompkins" bzw. "Gamov`s Radfahrer" (nachzulesen bei Wikipedia) spricht m.E. für die zweite Alternative.

Der Effekt der Längenkontraktion wäre dann nichts weiter als eine Folge einer räumlich eindimensionalen Definition von Geschwindigkeit (Strecke pro Zeit).


Zitat von John:
Bezogen auf das Koordinatensystem ist die Geschwindigkeit V jetzt die vektorielle Addition der Geschwindigkeiten in Achsenrichtung Vx, Vy und Vz.
Vx, Vy und Vz sind natürlich kleiner als V, somit ist die Längenkontragktion bezogen auf eine Achse auch kleiner als die Längenkontraktion in der Gesamtbewegungsrichtung.

Ich nehme an, Du vertritts damit die Ansicht, das ein dreidimensionaler Körper bei Annäherung an die Lichtgeschwindigkeit räumlich verschwindet ? Wohin ? Auch Photonen haben Masse, denn sie werden durch Gravitation abgelenkt.

MfG
Harti
Signatur:
Wichtig ist, dass man nicht aufhört zu fragen. A.E.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 662, Mitglied seit 9 Jahren
Zitat von Harti:
Auch Photonen haben Masse, denn sie werden durch Gravitation abgelenkt.

Photonen haben keine Masse – Masse was soll das sein? - Photonen werden weitergereicht und es sind die dichteren Möglichkeiten, welche für diese scheinbaren Gravitationseffekte bildlich sorgen. Die scheinbaren Massen sind nur dichtere Strukturen, die wir wohl meinen zu sehen, aber niemals einsichtig werden.
Okay, wir können diese Massen schon mal greifen - aber begreifen?

Harald

Das Thema – eine lineare Lächerlichkeit von Zeit und Raum.
Signatur:
Es gibt nur eine Zeit - die aktive und die passive Gegenwart - und Gravitation
ist die Antwort der Gegenwart auf die Einwirkung vergangener Wichtigkeiten.
[Gäste dürfen nur lesen]
In diesem Forum dürfen nur Mitglieder schreiben. Hier kannst du dich anmelden
Zum Seitenanfang Nach oben