Willkommen in Manus Zeitforum
InformationenAnmelden Registrieren

Erweiterte Suche

ICH habe DIE Weltformel gefunden!

Thema erstellt von Xariv 
Beiträge: 683, Mitglied seit 14 Jahren
P.S. zu 363-79:
Ich muss der Präzision halber natürlich hinzufügen, dass die moderneren Trägheitsnavigations-Geräte ebenfalls mechanische Accelerometer eingebaut haben. Aber sie haben die alten mechanischen Kreisel ersetzt durch die viel zuverlässigeren Laserkreisel.
[Gäste dürfen nur lesen]
Herzilein
Hallo |-|ardy,

sollte ich demnächst ein Trägheitnavigationssystem benötigen, werde ich Dich wieder kontaktieren. Eigentlich schade !
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 683, Mitglied seit 13 Jahren
Ich habe (leider) gerade beruflich mit dem Problem zu tun, die Himmelsrichtung mal ebem schnell und kostengünstig festzustellen (für die Feststellung der Windrichtung bei mobilen Meßstationen).
Es gibt scheinbar bisher drei Methoden:

- den Magnetkompaß. Billig, effektiv, aber leider schlecht in Umgebungen, in denen es von Metall wimmelt.
- das Gyroskopische Prinzip. (Dieses Prinzip zeigt übrigens deutlich, daß Drehbewegungen NICHT relativ sind! Darin liegt der Unterschied zwischen der Interferenz bei Sagnac und der fehlenden Interferenz bei MM. Das erste untersucht Kreisbewegungen, das zweite geradlinige Bewegungen.) Der Gyro-Kompaß muß jedoch stets wieder geeicht werden, wegen seiner Reibungsverluste, und damit wäre für mein Problem überhaupt nichts gewonnen. Dann könnten die Leute sich auch 50 Meter von der Einsatzstation wegbewegen und mit einem Magnetkompaß die Richtung ermitteln.
- GPS. GPS funktioniert überhaupt nur, weil sowohl die Gleichungen der SRT als auch die der ART zufriedenstellende Lösungen liefern. Das wichtige bei einer Theorie ist, ob man aus ihr praktischen Nutzen ziehen kann (nicht ob sie perfekt ist!), und im Bereich der Positionsermittlung per Satellit funktionieren beide Theorien wunderbar.
Leider ist diese Lösung sehr teuer, denn die Position wird zwar sehr genau übermittelt, mich jedoch interessiert nur die Richtung! Dafür müßte sich die Station entweder (geradlinig) bewegen, oder ich bräuchte zwei Empfänger, mit einem Mindestabstand von 50 meter. Zu weit. Zu teuer.

Aber ich glaube, ich bewege mich gerade orthogonal zum Thema. ;)
Signatur:
Ich leide nicht unter Realitätsverlust - ich genieße ihn!
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 683, Mitglied seit 13 Jahren
Hallo Herzilein

Zitat:
"...daß sie auf dem Sagnac-Effekt beruhen und dieser Effekt scheint mit der absoluten Lichgeschw. nicht vereinbar. Darüber wird an anderer Stelle eifrig diskutiert."

Ich verstehe das nicht. Herr Deppner zeigt doch in dem scheinbar strittigem Artikel ganz deutlich, daß keinerlei Widerspruch zur SRT besteht, sondern daß auch die SRT diesen Effekt voraussagt.
Ich habe seine Rechnung nicht nachvollzogen, aber wenn jemand behauptet, diese Rechnung wäre falsch, kann ich das gerne tun.

Wer versucht, innerhalb der SRT zwei gleichgerichtete Geschwindigkeiten einfach so zu addieren, kann die SRT nicht mal ansatzweise verstanden haben.
Auch ich habe sie lange Zeit nicht verstanden (bis ich endlich genug Interesse aufbrachte und mir vernünftige Literatur besorgte).
Doch als ich endlich verstand, wie die Sache funktioniert, war mein erster Gedanke: "Natürlich! Man kann Geschwindigkeiten nicht einfach so addieren."
Zu dem Zeitpunkt war ich bereits 28 - traurig, aber wahr.
Signatur:
Ich leide nicht unter Realitätsverlust - ich genieße ihn!
[Gäste dürfen nur lesen]
Herzilein
Dr. Deppner kann doch denken, wie er will. Fakt ist es enstehen Laufzeitunterschiede.
Der Sagnac-Effekt ist fast 100 Jahre geleugnet worden. Erst in den letzten Jahren ist er schön gerechnet worden, damit er in die RTh passt. Was das MM-Experiment für den Äther, ist der Sagnac-Effekt für die RTh.
Wir haben ursprünglich über Uhrensynchronisation PTB -Washington gesprochen. Da gibt es den Sagnac-Effekt ebenso. Dort hast Du die Laufzeitunterschiede geleugnet. Warum hast Du nicht gleich gesagt, daß diese Unterschiede nach der RTh zu erwarten sind. Warum werden sie in dem Artikel von Sexl/Schmidt ebenso geleugnet und nur durch ihren dummen Rechenfehler offenbar.
[Gäste dürfen nur lesen]
Sixter
matt damon spielte in "der talentierte mr. ripley" einen mörder.
das mathematikgenie spielte er zusammen mit williams und affleck in "good will hunting.
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 40, Mitglied seit 9 Jahren
Zur Diskussion über die Weltformel
Als sich Einstein mit der Gravitation befasste, wollte er diese mit der Elektrizität verbinden, und damit die Einheit der Welt schaffen.
Heute wissen wir, dass die Quantentheorie zyklisch und die Gravitationstheorie hyperbolisch ist.
Dieses Problem sollte man zuerst in Betracht ziehen und untersuchen, was Kreis und Hyperbel Gemeinsames haben und was sie trennt.
Nun ist es so, dass man in den Grundlagen au0er den Eulerschen Transformationsformel nichts findet.
Man musste zwischen Kreis und Hyperbel eine Symmetrie finden, die den Eulerschen Formeln einen tieferen Sinn gibt. Das ist durch die Entwicklung der sphärisch-hyperbolischen Symmetrie dann auch gelungen.
Man kommt dann zu der Schlussfolgerung: Die Gravitationstheorie ist eine imaginäre Quantentheorie und umgekehrt: Die Quantentheorie eine imaginäre Gravitationstheorie.
Mit dieser Formulierung werden alle Zahlen der Gaußschen Zahlenebene erfasst, die ja unbestritten vollständig ist.
R. Meissner

Signatur:
R. Meissner
Beitrag zuletzt bearbeitet von Meissner am 03.08.2010 um 23:00 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 2.939, Mitglied seit 12 Jahren
Meissner schrieb in Beitrag Nr. 363-87:
(...)
Quelle: Roland Meissner; Die Weltformel.Ein Formulierungsvorschlag
(...)
Hallo Roland, sei gegrüßt.
Das ist keine Quellenangabe sondern der Versuch hier ein Buch an den Mann oder die Frau zu bringen.
Ich schlage vor Du vertiefst Deine Kenntnis der hiesigen Forenregeln und revidierst Deinen Beitrag.

Dein "Formulierungsvorschlag" ist sicherlich interessant,
aber hier schreiben alle noch "mit ihren Fingern" vor Ort,
und bieten nicht ihre Druckwerke zum Verkauf an.

Also frisch ans Werk wenn Du uns Informationen zukommen lassen willst.
Ich bin gespannt.

Mit den besten Grüßen.
Ernst Ellert II.
Signatur:
Deine Zeit war niemals und wird niemals sein.
Deine Zeit ist jetzt und hier, vergeude sie nicht.
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 1.128, Mitglied seit 8 Jahren
1=(h/s³)*h/t
Die Relativität läßt grüßen, denn je größer h/s³ um so weniger h/t und umgekehrt.
Aber wenigstens kann man jetzt die Zeit erklären.
t=h²/s³
Die Entwicklung, also ist Relativität der Zeitabläufe, die Relativität der Entwicklung und dem Geschehen in der Uhr.

Signatur:
1=(h/s³)*(h/t) und 1/cc>0
Beitrag zuletzt bearbeitet von Wrentzsch am 17.11.2010 um 23:15 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 138, Mitglied seit 8 Jahren
Xariv schrieb in Beitrag Nr. 363-1:
Mittels dieses Gesetzes läßt sich schlichtweg alles erklären - z.B. auch, daß sämtliche Denker absolut daneben liegen. Wer dieses Gesetz anzuwenden versteht, ist allen Denken damit weit überlegen!
Warum ihr Daniel etwa soooo gut findet, kann damit ebenfalls verstanden werden!

Im Zuge dessen starte ich die größte Wette, die die Wissenschaft je gesehen hat: Jeder kann teilnehmen und wer meint, mich und meine Weltformel widerlegen zu können, der soll es versuchen!

http://www.die-weltformel.de


Wer meint, die von mir aufgestellte Weltformel widerlegen zu können?

Danke fürs Lesen und Bye
ich widerlege alles was mir erzählt wird junge,denn......Es gibt keine einzige Möglichkeit „eine unabhängig vom eigenen Bewusstsein existierende Außenwelt“ nachzuweisen (man kann nur blind und unüberlegt „an sie glauben“ und sie „für wahr halten“)! beweise mir das du fähig bist mir ausserhalb meines bewusstseins zu erscheinen.......existierst.........du bist nur ein von mir eingebildetes objekt das sich mensch nennt das ohne mich nicht existiert....weltenformel....was für ein quatsch.

Signatur:
“. Die von Dir wahrgenommene Welt ist nur ein Spiegelbild Deiner eigenen bisherigen Glaubens- und Wertevorstellungen."
Beitrag zuletzt bearbeitet von Enzo am 22.11.2010 um 23:32 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 1.128, Mitglied seit 8 Jahren
Xariv, bitte stelle deine Weltformel hier vor- ich bin nicht so gut im gebrauch des Computers.
Wenn du nichts zu verbergen hast, geht das!

Signatur:
1=(h/s³)*(h/t) und 1/cc>0
Beitrag zuletzt bearbeitet von Wrentzsch am 27.11.2010 um 19:15 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 2.939, Mitglied seit 12 Jahren
Wrentzsch schrieb in Beitrag Nr. 363-91:
Xariv, bitte stelle deine Weltformel hier vor- ich bin nicht so gut im gebrauch des Computers.
Wenn du nichts zu verbergen hast, geht das!

[Nachricht zuletzt bearbeitet von Wrentzsch am 27.11.2010 um 19:15 Uhr]
Hallo Wrentzsch und guten Abend.
Das wird Xariv nicht können.
Sein letzter Beitrag als GAST ist sechseinhalb Jahre alt.
Da wirst Du kein Glück haben.
Vielleicht liegt es daran,
das Du den Beitrag nicht gelesen hast,
auf den Du antwortest.

Aber vielleicht rufst Du mal Deine e-Mails ab.
Da ist bestimmt was für Dich dabei.
Und wenn Du Deine Nachricht von mir schon gelesen hast
ist es Zeit der Situation angemessen zu handeln.

Mit den besten Grüßen.
Ernst Ellert II.
Signatur:
Deine Zeit war niemals und wird niemals sein.
Deine Zeit ist jetzt und hier, vergeude sie nicht.
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 1.128, Mitglied seit 8 Jahren
Es tut mir leid, du wirst nie mit der Quantenphysik klar kommen, solang du nicht akzeptierst, dass es keine Materie gibt , sondern alles wegen der begrenzten Möglichkeiten deiner Augen, sich so darstellt.
Du kannst weder Atom noch Elektronenbewegungen sehen noch woraus Elektronen bestehen.
Alles ist Energie mit Bindung an Quantenvakua.
Haben die Kernphysiker dich belogen als Sie Atome als aus kleineren Einheiten bestehend erklärten?
Ist seid dieser Zeit die Wissenschaft nur ein Spiel für dich oder kannst du dich auf die Unschärferelation und ähnliches einlassen, um verstehen zu können, warum etwas geschieht?

Signatur:
1=(h/s³)*(h/t) und 1/cc>0
Beitrag zuletzt bearbeitet von Wrentzsch am 29.11.2010 um 22:45 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 138, Mitglied seit 8 Jahren
Wrentzsch schrieb in Beitrag Nr. 363-93:
Es tut mir leid, du wirst nie mit der Quantenphysik klar kommen, solang du nicht akzeptierst, dass es keine Materie gibt , sondern alles wegen der begrenzten Möglichkeiten deiner Augen, sich so darstellt.
Du kannst weder Atom noch Elektronenbewegungen sehen noch woraus Elektronen bestehen.
Alles ist Energie mit Bindung an Quantenvakua.
Haben die Kernphysiker dich belogen als Sie Atome als aus kleineren Einheiten bestehend erklärten?
Ist seid dieser Zeit die Wissenschaft nur ein Spiel für dich oder kannst du dich auf die Unschärferelation und ähnliches einlassen, um verstehen zu können, warum etwas geschieht?

[Nachricht zuletzt bearbeitet von Wrentzsch am 29.11.2010 um 22:45 Uhr]
es gibt keine materie.........und es gibt auch KEINE energien mit quantenblabla........das leben was du führst ist identisch wie wenn du träumst.....im traum ist alles möglich....weil wenn du träumst NICHT denken kannst.....im leben,wenn du wach und bei bewusstsein bist,ist auch alles möglich.....du kannst aber denken......von klein auf gelernt das mensch nicht dies und jenes kann weil unmöglich ist,daher kann mensch das auch nicht......alles basiert auf DENKEN/GLAUBEN......so erfährst du dann die welt......auch deine mitmenschen wie du sie siehst,inklusive mich,sind nur ein produkt deiner fantasie.....es ist deine welt,dein bewusstsein....in der form wie du mienst das es dinge gibt die aus energie bestehen ist bullshit..... wo ist die welt wenn du nicht bei bewusstsein bist?..wo sind dann die anderen menschen??...DENKEN und GLAUBEN....mehr kannst du nicht......beweisen kann dir niemand etwas,es sei denn du GLAUBST es.......kann mir jemand beweisen das es denn eifelturm gibt.....hier und jetzt(sitze in deutschland)?ich warte wie einer das anstellen will.lg

Signatur:
“. Die von Dir wahrgenommene Welt ist nur ein Spiegelbild Deiner eigenen bisherigen Glaubens- und Wertevorstellungen."
Beitrag zuletzt bearbeitet von Enzo am 01.12.2010 um 09:34 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 3.156, Mitglied seit 13 Jahren
Enzo schrieb in Beitrag Nr. 363-94:
es gibt keine materie.........und es gibt auch KEINE energien mit quantenblabla........das leben was du führst ist identisch wie wenn du träumst.....

Hallo Enzo,
ich schätze, nach dem achtzigsten Mal haben es jetzt auch alle begriffen...
Das "Leben ist ein Traum"-BlaBla sei dir als Weltanschauung vergönnt, doch auch du hast, wie alle Anderen, keinen Anspruch auf absolute Wahrheit.
Auch das ständige Wiederholen deiner Ansicht macht diese nicht auch nur einen Millimeter wahrer oder überzeugender. diese anschauung ist übrigens auch schon ein uralter Hut.
Glaub mir, hier hat jeder, wirklich jeder begriffen, was du sagen willst. Wirklich jetzt!
Signatur:
Ein Universum, welches zufällig entsteht und zufällig ein Phänomen namens Humor hervorbringt, entbehrt nicht einer gewissen Komik.
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 138, Mitglied seit 8 Jahren
wer sagt wer auf etwas anspruch hat oder nicht? DENKE/GLAUBEN.....das ist die formel,mehr gibt es nicht.......wer meint etwas beweisen zu können was ausserhalb seines HIER und JETZT ist,ist auf dem stand geblieben als die menschheit glaubte die erde sei ein scheibe.......heute ist sie rund/oval........ja ja.......und in ferner zukunft ist sie dann viereckig......bla bla.....wie ist sie denn jetzt?:-)schönen tag
Signatur:
“. Die von Dir wahrgenommene Welt ist nur ein Spiegelbild Deiner eigenen bisherigen Glaubens- und Wertevorstellungen."
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 3.156, Mitglied seit 13 Jahren
Oh Gott.
Das kann noch dauern...
Signatur:
Ein Universum, welches zufällig entsteht und zufällig ein Phänomen namens Humor hervorbringt, entbehrt nicht einer gewissen Komik.
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 2.307, Mitglied seit 8 Jahren
Stueps schrieb in Beitrag Nr. 363-97:
Oh Gott.
Das kann noch dauern...

Ja, manchmal mag man wünschen, es gäbe ihn!

Signatur:
Herr Oberlehrer

Die Wolken ziehen hin. Sie ziehen auch wieder her.
Der Mensch lebt einmal. Dann nicht mehr.

(Donald Duck)
Beitrag zuletzt bearbeitet von Henry am 03.12.2010 um 10:54 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 1.128, Mitglied seit 8 Jahren
Enzo, ich sehe du willst unbedingt recht haben und nimmst dir selbst den Spaß
Wohin mich die Suche nach Erkenntnis führt ist unwichtig.
Ich will die Wahrheit erkennen und nicht Anderen oder Mir eine Wahrheit aufzwingen.
Signatur:
1=(h/s³)*(h/t) und 1/cc>0
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 2.939, Mitglied seit 12 Jahren
Enzo schrieb in Beitrag Nr. 363-96:
(...)
......bla bla.....
(...)
So kennt man ihn, äußerst eindrucksvoll, immer zutiefst sinnig und aufschlußreich.

MfG Ernst Ellert II.
Signatur:
Deine Zeit war niemals und wird niemals sein.
Deine Zeit ist jetzt und hier, vergeude sie nicht.
[Gäste dürfen nur lesen]
In diesem Forum dürfen nur Mitglieder schreiben. Hier kannst du dich anmelden
Zum Seitenanfang Nach oben