Willkommen in Manus Zeitforum
InformationenAnmelden Registrieren

Erweiterte Suche

Eine einfach komplizierte Frage

Thema erstellt von Solobaid 
Solobaid
Hallo,
Ich hätte da mal eine Frage, die einfach klingt, aber doch irgendwie kompliziert ist, ich hoffe, dass ich eine Antwort bekomme, also:

Was ist Zeit ?


mfg
Solobaid
[Gäste dürfen nur lesen]
Gerhard
Zeit ist die Zahl an der Bewegung
[Gäste dürfen nur lesen]
Gerhard
Ist an der Bewegung irdend etwas kompliziert?
[Gäste dürfen nur lesen]
Gerhard
Seit wann gibt es komplizierte Fragen?
[Gäste dürfen nur lesen]
Gerhard
Bewegung ist nichts anderes als Ortsveränderung, oder?
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 726, Mitglied seit 16 Jahren
Was ist Ortsveränderung?
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 683, Mitglied seit 15 Jahren
Ortsveränderung ist eine Frage der Definition und somit relativ.
Wie wäre es mit Abstandsveränderung?
Abstand erfordert mndst. zwei Objekte, Veränderung erfordert ein Kontrollmaß, also mndst. ein drittes Objekt.
Schlußfolgerung: Zeit erfordert mndst. drei Objekte.
Signatur:
Ich leide nicht unter Realitätsverlust - ich genieße ihn!
[Gäste dürfen nur lesen]
Solobaid
Und was ist dann mit der Theorie, dass die Zeit die 4. Dimension ist ?
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 1.358, Mitglied seit 16 Jahren
Was sind Dimensionen? :-)
Signatur:
Es gibt keine Urknall-Singularität.
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 1.851, Mitglied seit 16 Jahren
Was ist X ? Fragen sind erstmal unbeantwortbar. Es sind Fragen nach dem Wesen der Dinge, also metaphysische Fragen.
Wissenschaftlich sinnvoll wäre es zu fragen, wie ist Zeit in der und der Theorie definiert, wollen wir uns mit diesen Definitionen begnügen, wollen wir sie erweitern oder gänzlich neue schaffen.

Nun ist das hier kein Wissenschaftsforum und obige Frage durchaus erlaubt, nur wirst du natürlich auf so eine Frage keine alleinseeligmachende Antwort erhalten können.

Diese Frage zu stellen ist billig und macht keine Mühe, sie zu präzesieren, so dass sich darüber diskutieren ließe schon.

Auf bald Solobaid
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 16, Mitglied seit 15 Jahren
Dimensionen sind der Raum der zwischen senkrecht-aufeinander stehende Achsen aufgespannt wird ;-)

Ob diese Antwort alleinseeligmachend ist, sollte doch Bernhard entscheiden.
Signatur:
Wenn Theorie und Realität nicht übereinstimmen, muß entweder die
Theorie oder die Realität geändert werden. Das erste nennt man
Wissenschaft, das zweite Religion.
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 683, Mitglied seit 15 Jahren
Nö, das kann nicht ganz sein - schon allein weil 'der Raum' Singular ist und 'die Dimensionen' Plural; und weil auch eine Fläche Dimensionen besitzt.

Ich hätte beinah gesagt: Dimensionen sind Freiheitsgrade.
Das führt dann aber zur Diskussion darüber, was Freiheit ist.
Laut Marx ist Freiheit die 'Einsicht in die Notwenigkeit' - das hilft auch nicht weiter...
Signatur:
Ich leide nicht unter Realitätsverlust - ich genieße ihn!
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 726, Mitglied seit 16 Jahren
Hmmm ... wenn also ein skalares Punktteilchen drei Freiheitsgrade hat, dann folgt daraus, daß es drei Einsichten in die Notwendigkeit hat? Oder doch eher Einsicht in drei Notwendigkeiten?
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 1.851, Mitglied seit 16 Jahren
Ähh, ich meinte eigentlich die Ursprungsfrage dieses Threads von Solobaid : "Was ist Zeit?"
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 16, Mitglied seit 15 Jahren
@modran keine syntaktischen diskussionen bitte ... mein sprachgefühl sagt mir, dass der satz so wie er da steht richtig ist ... zumindest klingt er richtig :-D

außerdem sind wir ja alle keine roboter und haben bestimmt verstanden was gemeint ist!
Signatur:
Wenn Theorie und Realität nicht übereinstimmen, muß entweder die
Theorie oder die Realität geändert werden. Das erste nennt man
Wissenschaft, das zweite Religion.
[Gäste dürfen nur lesen]
Arminius
"Zeit"? Haha! (Es gibt keine Zeit, sie ist eine freiwillige Erfindung der Physik, ein berechenbares Standbein veralteter Formeln; übernommen ins Zweifelsfreie, hochgemut.)
"Bewegung"? Ist Abnutzung auf dem Weg zum Ende, Expansion und ihre Umkehrung.
Alles in allem geht es um Zuckung und Reibung, nichts mehr.

Zeitlose Grüße, arminius - gez.: Vom Leben!
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 1.358, Mitglied seit 16 Jahren
Beitrag Nr. 326-14
"Ähh, ich meinte eigentlich die Ursprungsfrage dieses Threads von Solobaid : "Was ist Zeit?"


Wie war das noch mit dem präzisen Beschreiben dessen was man meinte?

Beitrag Nr. 326-10
"...ist billig und macht keine Mühe, sie zu präzesieren, so dass sich darüber diskutieren ließe schon."
Signatur:
Es gibt keine Urknall-Singularität.
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 683, Mitglied seit 15 Jahren
@Moleman:
Das war weit mehr als syntaktisch gemeint.
Ich schloß aus Deiner Aussage erstens, daß für Dich mit 'Dimensionen' auschließlich räumliche Dimensionen gemeint sind. Dadurch wird der Begriff in einer Weise eingeengt, die ich nicht für notwendig halte.

Die drei Raumdimensionen sind für mich etwas phantastisches - sie haben völlig gleiche Eigenschaften, und doch sind sie unabhängig voneinander, sogar ihre Ausrichtung kann man frei wählen - damit sind sie einzigartig, ich kenne nichts vergleichbares.
Und ich bin auch froh über die frühkindliche Erfahrung (die durch die Gravitation hervorgerufen wird), zwei Dimensionen wären austauschbar, während die dritte (oben-unten) ganz anders ist. Das ist die Erfahrung, die der naiven Idee einer flachen, scheibenförmigen Erde zugrunde lag.
Diese Erfahrung und das spätere Wissen um die wirkliche Beschaffenheit der drei Raumdimensionen sind zwei Sichtweisen der selben Sache, die ich BEIDE wichtig finde und nicht missen möchte.
Vielleicht lernen wir auch eines Tages nicht nur abstrakt, sondern auch gefühlsmäßig zu erfahren, daß die Richtung 'Verganganheit-Zukunft' genauso eine willkürliche und subjektive Orientierung besitzt wie die Richtung 'oben-unten'.
Signatur:
Ich leide nicht unter Realitätsverlust - ich genieße ihn!
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 1.358, Mitglied seit 16 Jahren
"...zwei Dimensionen wären austauschbar, während die dritte (oben-unten) ganz anders ist."

Wenn man in den Spiegel schaut, erkennt man, daß die "erste oder zweite" Dimension auch "ganz anders ist". Sie läßt sich spiegeln (rechts-links), während oben-unten immer ganz banal oben-unten bleibt.

;-)
Signatur:
Es gibt keine Urknall-Singularität.
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 683, Mitglied seit 15 Jahren
Ja, aber das ist nur ein psychologischer Effekt, kein physikalischer.
Rechts-Links wird im Spiegel genausowenig vertauscht wie oben-unten - was vertauscht wird ist vorne-hinten.
Signatur:
Ich leide nicht unter Realitätsverlust - ich genieße ihn!
[Gäste dürfen nur lesen]
In diesem Forum dürfen nur Mitglieder schreiben. Hier kannst du dich anmelden
Zum Seitenanfang Nach oben