Willkommen in Manus Zeitforum
InformationenAnmelden Registrieren

Erweiterte Suche

Wende(l)stein

Thema erstellt von Stueps 
Beiträge: 870, Mitglied seit 3 Jahren
Gemeint mit der Einschließungskraft ist also das Wechselspiel zweier geringfügig phasenverschobener Sinusschwingungen, wodurch aus 2 Teilen ein Drittes wird. Wie in der Antennentechnologie kann man Draht-Antennen mit ganzer, halber oder ¼ der Wellenlänge oder davon wiederum die Hälfte usw. sinnvoll betreiben. Analog stelle ich mir hier das Prinzip vor. Im Zusammenhang mit meinen sonstigen Vorstellungen wäre dies eine Form variabler, modulierender Gravitation, die die starke Kernkraft zu überwinden in der Lage wäre, ohne dass hohe Temperaturen oder hoher Druck zwingend sind. Hintergrund also und Gedanke zu einer Anwendung daraus.
Signatur:
Die Vergangenheit ist über die Gegenwart verbrauchte Zukunft.
[Gäste dürfen nur lesen]
In diesem Forum dürfen nur Mitglieder schreiben. Hier kannst du dich anmelden
Zum Seitenanfang Nach oben