Willkommen in Manus Zeitforum
InformationenAnmelden Registrieren

Erweiterte Suche

berrundete Zeit

Thema erstellt von Hannes Deyben 
Hannes Deyben
Noch einmal sah Konsul Carsten auf die Uhr
seines Privatkontors, dann ergriff er die vor ihm
liegende Schußwaffe, setzte sie an die Schläfe. . .
und in diesem Augenblick klopfte es an der Tür, die
sich gleich darauf, vom Hilfsbuchhalter Sörensen in
Bewegung gesetzt, öffnete.

Was den Hilfsbuchhalter Sörensen veranlaßt hatte,
nach Geschäftsschluß in das Privatkontor seines
Chefs vorzudringen, ist bald erzählt. Sörensen liebte
seine junge Braut, war aber wegen seines kargen
Gehaltes nicht imstande, ihr Heim und Herd zu
bieten. Deshalb wollte er nun Konsul Carsten um
eine Erhöhung seines Gehaltes bitten.
Carsten hatte beim Erscheinen seines Hilfsbuchhalters
die Waffe abgesetzt, hielt sie aber noch in der
Hand, als er die Frage stellte: "Warum stören Sie
mich, Sörensen? Sie sehen doch, daß ich beschäftigt
bin!"
Über alle Maßen erschrocken, stammelte der
Angeredete: "Herr Konsul! Sie wollten doch nicht
etwa...?"
"Ja. Sörensen, ich wollte! Und zwar, weil ich es
unfaßbarerweise vergessen habe, heute dem Makler
Thormälen jene 100 000 Kronen anzuweisen, die
mir das Vorkaufsrecht auf die Erzgruben von
Holmersund gesichert hätten. Dieser Erwerb sollte mein
Lebenswerk krönen. Jetzt sind die Banken geschlossen.
Die Zeit ist verpaßt und vorüber, und somit ist
es auch für mich Zeit..."
"Mit Verlaub. Herr Konsul!" fiel Sörensen schnell
ein. "Ich wüßte einen Ausweg. Man müßte die Zeit
überrunden!"
"Die Zeit überrunden? Hier handelt es sich doch
um ein Termingeschäft und nicht um ein Auto-
rennen!"
"Unser Leben, Herr Konsul, gleicht einem Autorennen.
Sieger ist, wer seinen Gegner überrundet.
Ihr Gegner ist die Zeit. Sie müssen also danach
trachten, sie einzuholen. Wenn ich Sie richtig ver-
standen habe, kommt es zur Sicherung Ihres
Vorkaufsrechts nicht darauf an, dass Makler Thormälen
heute noch das Geld erhält, sondern es genügt, dass es
heute, also am 31. Dezember, ihm noch angewiesen wird?"
"Ganz recht! Da aber alle Banken schon geschlossen sind..."
"Nicht alle. Herr Konsul! Die Banken in New York
sind noch geöffnet, da es in New York im Gegensatz
zu Stockholm erst 11 Uhr vormittags ist. Wenn Sie
daher Ihre New Yorker Bank durch Kabel beauftragen,
Makler Thormälen heute noch 100 000 Kronen
anzuweisen, haben Sie die Bedingungen eingehalten,
erhalten Sie die Erzgruben von Holmersund
und können noch lange Ihr Leben mit Freuden genießen!"
Braucht nun noch umständlich berichtet zu werden,
daß Konsul Carsten die Schußwaffe aus der Hand legte,
nach New York kabelte und sich Sörensen als Trauzeuge
anbot?
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 169, Mitglied seit 14 Jahren
... ,was du da bescheibst ist die von Menschen gemachte "gesätzliche Zeit" ,die Zeit zu "überrunden" , klar warum nicht? Alles ist möglich. Es gibt keine verlorene und keine gewonnene Zeit. Wir sind hier nicht beim Sport.
Wenn wir sagen wir haben Zeit verloren haben wir sie eigentlich gewonnen und andersrum.
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 9, Mitglied seit 13 Jahren
*s* Die Geschichte gefällt mir irgendwie :)

µchip
[Gäste dürfen nur lesen]
In diesem Forum dürfen nur Mitglieder schreiben. Hier kannst du dich anmelden
Zum Seitenanfang Nach oben