Willkommen in Manus Zeitforum
InformationenAnmelden Registrieren

Erweiterte Suche

Grundlagen der speziellen Relativitätstheorie

Thema erstellt von Bauhof 
Beiträge: 1.598, Mitglied seit 14 Jahren
Hallo Roko,
RoKo schrieb in Beitrag Nr. 1266-279:
A stellt eine Zeitdilatation bei B fest; B eine bei A.
Vermutlich zielt deine Unklarheit auf eine veränderte Fragestellung. Wenn A und B sich zuvor in einem gemeinsamen Bezugssystem C befunden haben und sich dort anschließend wieder treffen, dann kann man die Frage absolut stellen; d.h. wer von beiden ist schneller gealtert. Falls sich A und B jedoch nie treffen, ist die Frage nicht zu beantworten, weil es keinen gemeinsamen Bezugspunkt gibt.

ich meine nicht, dass es darauf ankommt, ob A und B sich später wieder treffen. Es kommt allein darauf an, aus wessen Sicht ich den Vorgang betrachte; wen ich rein gedanklich als ruhend und wen als bewegt betrachte. Wenn ich annehme A ruht, geht die Uhr von B langsamer, wenn ich annehme B ruht, geht die Uhr von A langsamer.
Falls ich mich in Bezug auf Ruhe und Bewegung von A oder B nicht festlege und nur eine Relativgeschwindigkeit zwischen ihnen annehme, lege ich unausgesprochen ein drittes (gedanklich absolut gedachtes) Bezugssystem (gewissermaßen ein mathematisches Koordinatensystem) zugrunde; denn anders kann ich keine Geschwindigkeit (Relativgeschwindigkeit) angeben.

MfG
Harti
Signatur:
Wichtig ist, dass man nicht aufhört zu fragen. A.E.
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 105, Mitglied seit 12 Jahren
Hallo Harti,

Zitat:
Es kommt allein darauf an, aus wessen Sicht ich den Vorgang betrachte; wen ich rein gedanklich als ruhend und wen als bewegt betrachte.

Nur der erste Halbsatz ist richtig: Es kommt allein darauf an, aus wessen Sicht du den Vorgang betrachtest.

Der zweite Halbsatz ist deshalb falsch, weil "ruhend" nur in Bezug auf etwas anderes gedacht werden kann.
Signatur:
mit freundlichem Gruß
RoKo
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 1.598, Mitglied seit 14 Jahren
Hallo Roko,
RoKo schrieb in Beitrag Nr. 1266-281:
Der zweite Halbsatz ist deshalb falsch, weil "ruhend" nur in Bezug auf etwas anderes gedacht werden kann.

ich meine auch der zweite Halbsatz ist richtig. Du hast recht, dass auch "ruhend" nur in Bezug auf etwas anderes gedacht werden kann. Es kann nämlich nur in Bezug auf "bewegt" gedacht werden. "Bewegt" ist bei der Festlegung automatisch das jeweils zweite System zu denken.

Man kann sich allerdings, wie bereits gesagt, auch ein absolutes drittes System (mathematisches Koordinatensystem) als Bezugssystem für beide Bewegungen von A und B denken.
Es handelt sich nach meiner Auffassung bei der relativistisch möglichen Betrachtung von Bewegungsvorgängen aus den verschiedenen Positionen um nichts weiter als verschiedene raumzeitliche Perspektiven, mit der Folge, dass Raum und Zeit in den als bewegt angenommenen Systemen jeweils verzerrt werden.
Man muss sich allerdings, um eindeutige Ergebnisse zu haben, wie bei jeder Betrachtung von Raum und Zeit, darüber im Klaren sein, welches das Bezugssystem (Ruhesystem) ist, aus dem man einen Bewegungsvorgang betrachtet.

Bei der Lösung des Zwillingsparadoxons legt man sich z.B. (verdeckt) darauf fest, dass der Erdzwilling ruht und der Reisezwilling sich bewegt, indem man nur für den Reisezwilling annimmt, dass er das Inertialsystem bei der Umkehr wechselt.

Nur als Hinweis: Meine Sicht der Dinge stimmt nicht mit der Expertenmeinung überein.

MfG
Harti
Signatur:
Wichtig ist, dass man nicht aufhört zu fragen. A.E.
[Gäste dürfen nur lesen]
In diesem Forum dürfen nur Mitglieder schreiben. Hier kannst du dich anmelden
Zum Seitenanfang Nach oben