InformationenAnmelden Registrieren

Erweiterte Suche

Kinderfragen

Thema erstellt von Uwe. 
Beiträge: 462, Mitglied seit 9 Jahren
Mein Sohn wird dieses Jahr acht und fragt mir Löcher in den Bauch. Kann mir hier jemand spontan ein paar Kinderfragen beantworten?

1. Welche Zahl kommt als letzte vor unendlich?

2. Warum gibt es im Flugzeug Schwimmwesten, auf dem Schiff aber keine Fallschirme?

3. Warum ist Wasser nass, wenn es doch eigentlich die Asche eines Gases ist?
Signatur:
Dieser Beitrag wurde 666 mal geändert, zuletzt durch GOTT, morgen um 6.23 Uhr
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 1.022, Mitglied seit 6 Jahren
Hallo Uwe,

Uwe. schrieb in Beitrag Nr. 1817-1:
Mein Sohn wird dieses Jahr acht und fragt mir Löcher in den Bauch. Kann mir hier jemand spontan ein paar Kinderfragen beantworten?
aber gerne doch!

1. Welche Zahl kommt als letzte vor unendlich?
Na ja, dazu habe ich jetzt keine Lust, zähl doch selber nach :-)

2. Warum gibt es im Flugzeug Schwimmwesten, . . .
Bei Turbulenzen und nachfolgender Übelkeit kann es schon einmal zu Überschemmungen kommen

1.a . . . auf dem Schiff aber keine Fallschirme?
Weil der Kapitän nicht an fliegende Fische glaubt.


3. Warum ist Wasser nass, wenn es doch eigentlich die Asche eines Gases ist?
Weil's immer wieder drauf regnet.

ich hoffe eine Hilfe gewesen zu sein.

mfg okotombrok

Signatur:
"Der Kopf ist rund, damit die Gedanken die Richtung wechseln können"
(Francis Picabia)
Beitrag zuletzt bearbeitet von Okotombrok am 11.07.2011 um 23:28 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 2.229, Mitglied seit 3 Jahren
Uwe. schrieb in Beitrag Nr. 1817-1:
Mein Sohn wird dieses Jahr acht und fragt mir Löcher in den Bauch. Kann mir hier jemand spontan ein paar Kinderfragen beantworten?

1. Welche Zahl kommt als letzte vor unendlich?

2. Warum gibt es im Flugzeug Schwimmwesten, auf dem Schiff aber keine Fallschirme?

3. Warum ist Wasser nass, wenn es doch eigentlich die Asche eines Gases ist?


Hallo, Uwe!

Ich finde, dass sind doch schöne Fragen, solltest dir mal ein Beispiel nehmen! Vor allem die Frage nach der „letzten Zahl vor unendlich“ hat echte Tiefe (wobei ich keinem Kind unterstellen, diese Tiefe schon zu erkennen).

Aber, wie okoltombrok es angeht: Kinder in diesem Alter verstehen noch keine Ironie, deine Antworten sind – wiewohl amüsant – für Kinder ungeeignet, die nehmen so etwas noch ernst. Obwohl – selbst zählen lassen ist gar nicht so schlecht. Lass ihn sich eine ganz, ganz große Zahl ausdenken, und dann noch eins dazu zählen, auf die Art wird er vielleicht eine Ahnung bekommen, dass es keine letzte Zahl vor unendlich gibt. Ehrlich, wenn man darüber nachdenkt – gibt es diese Zahl wirklich nicht? Ist doch seltsam, jede Zahl, die du benennen kannst, lässt immer noch eine Zahl mehr zu, und es folgen noch unendlich viele Zahlen nach dieser einen, und dennoch ist man nie vor der letzten Zahl vor unendlich!

Henry
Signatur:
Herr Oberlehrer

Die Wolken ziehen hin. Sie ziehen auch wieder her.
Der Mensch lebt einmal. Dann nicht mehr.

(Donald Duck)
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 473, Mitglied seit 5 Jahren
Zu 1:

Mein Vorposter hat es richtig gesagt. Eine letzte Zahl vor der unendlichkeit gibt es nicht. Man kann immer eine dazu zählen. Allerdings ist das Zählen dann auch unendlich. Hm, schwer darüber nachzudenken.

Zu 2:

Schwimmwesten gibt es deshalb, weil ein Flugzeug auch Notwassern kann/muss. Bei den Flügen wählt man meistens Routen die nicht über Wasser gehen, aber es ist nicht immer zu vermeiden. Sollte mal ein Flieger Notwassern, braucht man Schwimmwesten.
Ein Schiff kann schlecht Notfliegen, wenn es untergeht. Deshalb keine Fallschirme.

Zu 3:

Wir nennen es Nass, aber rein Chemisch ist es Flüssig. Aber das kann besser ein Chemiker erklären.

Meine Antworten bringen für Kinder zwar nichts, aber mir fällt nichts besseres ein.

Signatur:
Wissen ist Macht, nichtwissen macht nichts!
Beitrag zuletzt bearbeitet von Solo1 am 13.07.2011 um 17:39 Uhr.
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 462, Mitglied seit 9 Jahren
Herzlichen Dank an alle, die sich wenigstens kurz Gedanken gemacht haben und ein wenig mit mir mitfühlen :-)

Der Tipp mit dem Buch ist übrigens heiß!
Signatur:
Dieser Beitrag wurde 666 mal geändert, zuletzt durch GOTT, morgen um 6.23 Uhr
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 2.681, Mitglied seit 8 Jahren
Uwe. schrieb in Beitrag Nr. 1817-6:
Herzlichen Dank an alle, die sich wenigstens kurz Gedanken gemacht haben und ein wenig mit mir mitfühlen :-)
Hallo Uwe und guten Abend.
Ein achtjähriger kann schon gehörig nerven, das ist wohl wahr.
Unsere drei sind heute 24, 25 und 27 Jahre alt, ich weiß worum es geht. ;-)
Aber zum "mitfühlen" tut es noch keine Not.
Das kommt erst noch... ;-)
So nach dem Motto:

"Papa stimmt es das die Väter viel schlauer sind als die Söhne?"
"hmm eigentlich schon mein Sohn, da wäre die Ausbildung, die Lebenserfahrung, u.s.w...."
"Tja Papa, wie kommt es dann das Albert Einstein die Relativitätstheorie erfunden hat, und nicht sein Vater?"

Genieße die Ruhe vor dem Sturm und entspann Dich bei so einfachen Fragen wie denen die oben aufgeführt sind.
Mit den besten Grüßen.
Ernst Ellert II.
Signatur:
Deine Zeit war niemals und wird niemals sein.
Deine Zeit ist jetzt und hier, vergeude sie nicht.
[Gäste dürfen nur lesen]
Beiträge: 941, Mitglied seit 6 Jahren
Uwe. schrieb in Beitrag Nr. 1817-1:
1. Welche Zahl kommt als letzte vor unendlich?

Kann ich nicht beantworten, weil die Frage einen Widerspruch (Paradoxon) enthält. Entweder es gibt eine letzte Zahl oder es gibt keine ( unendlich viele). Beides ist nicht möglich.

MfG
Harti
Signatur:
Wichtig ist, dass man nicht aufhört zu fragen. A.E.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 472, Mitglied seit 7 Jahren
Oh ja, die segensreiche Verfluchtheit der Kinderfragen, zeigt sie uns doch wie kreativ Kinder in ihrer unbekümmerten unausgebremsten Art des NAchdenkens noch sind, und Erwachsene gelegentlich an den Rand der Verzweifelung treiben können, da sie zu der Erkenntnis gebracht werden nicht alles zu Wissen...und schon gar nicht immer besser.

Als ich 5 war, so der Erzählung meiner Eltern, erging folgende Fragestellung an meinen Vater:

Papi, wenn ich einen Kirschkern in den Boden pflanze....dann entsteht ein neuer Kirschbaum? - Ja , mein Kind.
Papi, was passiert wenn ich einen Knochen von einem Hühnerbein in die Erde stecke....?
Es passierte...Gelächter von Seitens meiner Eltern.
Signatur:
Die Zeit besitzt, zuweilen, den Charme einer Frau - sie kommt uns nie entgegen, sie rennt uns immer davon.
[Gäste dürfen nur lesen]
avatar
Beiträge: 2.194, Mitglied seit 9 Jahren
Quante schrieb in Beitrag Nr. 1817-9:
Papi, wenn ich einen Kirschkern in den Boden pflanze....dann entsteht ein neuer Kirschbaum? - Ja , mein Kind.
Papi, was passiert wenn ich einen Knochen von einem Hühnerbein in die Erde stecke....?
Es passierte...Gelächter von Seitens meiner Eltern.

Tja, das Gelächter deiner Eltern kann man ja verstehen. Ich wette aber, innerlich dürfte es ihnen im Halse stecken geblieben sein, als sie daran dachten, dir vernünftig erklären zu müssen, warum es nicht funktioniert.

Ich persönlich finde diese Frage saugut!
Signatur:
Ein Universum, welches zufällig entsteht und zufällig ein Phänomen namens Humor hervorbringt, entbehrt nicht einer gewissen Komik.
[Gäste dürfen nur lesen]
In diesem Forum dürfen nur Mitglieder schreiben. Klicke hier, um dich anzumelden
Zum Seitenanfang Nach oben